Gärung zu Ende?

Flunki
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 08 September 2017 17:09

Re: Gärung zu Ende?

Beitrag von Flunki » 21 April 2019 17:58

@ Chesten
Also, der jetzige Quittenwein schmeckt schon ganz gut, nix Fußnägel rollen. Ich könnt ihn eigentlich abziehen, hab nur Angst wegen Nachgärung.
@ Fruchtweinkeller
Ok, keine Fremdhefe, aber was ist mit den restlichen 2 l Q-wein, der hat dieselbe Hefe, weil vom selben Ansatz und gärt sehr gut und hat schon 14,5 % Alk. Da könnt ich doch nochmal den Wein umschütten und die 2 l dazukippen oder?

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2594
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gärung zu Ende?

Beitrag von Chesten » 22 April 2019 08:38

Da wird jetzt nix zusammen gekippt oder abgezogen ! Jetzt heißt es Ruhe bewahren !

Wenn sich bei dir nicht die Fußnägel aufrollen heißt das nur das noch Zucker im Wein ist.
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

Erstens die Gärung geht weiter und der baut sich ab.
Oder.
Die Gärung ist zu Ende und die Restsüße bleibt stabil.

Wie findest du das heraus ?
Mit warten ! Einfach nur einmal täglich den Ballon schütteln und nach einer Woche nochmals eine Probe ziehen. Wenn der gleich gut schmeckt wieder eine Woche warten. Schmeckt der aber dann scheußlich. Geht die Gärung weiter.

Die Gärung ist erst dann zu Ende wenn mindestens 2 Wochen die Restsüße stabil ist. Wenn du dir nicht sicher bist einfach länger warten.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Flunki
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 08 September 2017 17:09

Re: Gärung zu Ende?

Beitrag von Flunki » 23 April 2019 18:41

Ok, ich üb mich in Geduld und mach das so wie beschrieben, Dank dafür.

Flunki
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 08 September 2017 17:09

Re: Gärung zu Ende?

Beitrag von Flunki » 03 Juni 2019 12:15

Hallo,
ich meld mich mal wieder, um zu berichten, wie es mit der Gärung weiter verlaufen ist. Also, nach einer Wartezeit von ca. 2 1/2 Wochen war der Alkoholgehalt wie vorher, es schäumte noch etwas, der Zuckergehalt war ebenfalls gleich, der Geschmack gut. Ich hab abgezogen, geschwefelt und den Wein in den Keller gestellt, 14 °C. Jetzt heißt es wieder warten,
tschüs Flunki

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“