Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Antworten
Dj EKI
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 30
Registriert: 12 September 2019 20:15

Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von Dj EKI » 20 November 2019 18:33

Moin,

Mein erster Wein war der Pflaumenwein, da gärte es wie verrückt, aber da war auch eine Maische vorhanden. Jetzt ist es Quitten Birnensaft mit Portwein Trockenhefe von kitzinger. Nun ist ein ganz anderes Verhalten zu bemerken. Ich muss immer Schwenken, damit nach dem schwenken im Gärröhrchen etwas passiert. Dann gärt es sehr langsam und hört bei ca 1 Stunde wieder auf. Wenn ich schwenke, dann kommt ein starker Gas Austoß durch das Gärröhrchen. Egal wie lange ich schwenke. Ist dieses verhalten normal? Ich kann erst abends öfters schwenken. Tags über ist schlecht wegen Arbeit ^^.

mfg EKI

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 644
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von Bahnwein » 21 November 2019 05:03

Ist es ein trüber oder ein klarer Saft? Es könnte der Mangel an Schwebstoffen sein.

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4870
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von Josef » 21 November 2019 07:06

Eine Maische gart natürlich extrem, da sind schließlich auch Trubstoffe ohne Ende drin.
Bei einer Saftgärung ist das etwas anderes. Entweder es sind nur wenig Trubstoffe vorhanden, oder der vorhandene Trub ist, aus welchen Gründen auch immer, nicht in der Lage die Kohlensäure ausperlen zu lassen. Die Kohlensäure bleibt im Wein gebunden und wird erst frei gesetzt, wenn der Ballon geschenkt wird.
Bei einigen Weinen ist das einfach so. Also weiter schwenken.

Dj EKI
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 30
Registriert: 12 September 2019 20:15

Re: Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von Dj EKI » 21 November 2019 19:13

wahrscheinlich wenig Trubstoffe. Es ist maschinell Birnensaft aus dem Laden, dass naturtrüb ist und Antioxidationsmittel Ascorbinsäure enthält. Ich schwenke einfach weiter. Danke

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28224
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 November 2019 20:19

...oder einfach einen Apfel mit einer groben Reibe zerkleinern und rein damit. Bewirkt keine Wunder, aber ein wenig hilft das.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Gärung erst nach Schwenken aktiv, lässt schnell wieder nach.

Beitrag von fibroin » 21 November 2019 22:28

Vielleicht ist der Gärverschluss leicht undicht. Dann können die Gärgase so entweichen. Beim Schütteln entsteht zu viel Gas, dann sieht man Bewegung im Röhrchen. Allerdings sind in diesem Fall die die Höhen der Sperrflüssigkeit gleich.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Antworten

Zurück zu „Die Saftgärung“