Ananaswein aus Ananasnektar

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 23 September 2016 09:48

Hallo liebe Pilzzüchter,

ich versuche grade Ananaswein aus Nektar herzustellen. Zwei Ansetze mit je 5 Liter und unterschiedlichen Hefen.
Lohnt es sich dies mit etwas frischer Ananas zu "veredel". Habe die Ananas nur im Fachhandel bekommen, Stück für 6,88€
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26455
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 September 2016 23:05

Da ich Ananasnektar fies finde halte ich alles, was den Geschmack verbessern könnte, für ratsam :mrgreen: Auf den Säuregehalt solltest du achten, wahrscheinlich wird der Nekar allein schon genügend Säure mitbringen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 25 September 2016 22:17

Hallo Boss,

Ich habe es nun mit Ca. 10% frischer Frucht versucht. Gärt nun wie die Sau, der Flur stinkt wie die Hölle. Mal sehen was meine Frau morgen sagt. Warscheinlich muss der Wein in den Keller umziehen.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26455
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 September 2016 22:32

"Stinken" klingt erst einmal suspekt... Ein gärender Wein riecht oft eher lecker. Kannst du den Geruch beschreiben?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 27 September 2016 07:33

Guten Morgen,
Es gärt wie doof. Es richt sehr intensiv. Der Nachbar fragte ob ich da ne alte Oma versteckt hätte.
Ich muss heute Mitag mal richen und dann schreiben.
Liebe Grüße
Daniel

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Holger » 27 September 2016 18:05

du vergärst hoffentlich nicht im offnen behälter? wenn da ein gärspund drauf ist, sollte es eigentlich fast garnicht riechen.

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 27 September 2016 21:57

Guten Abend,

Natürlich ist der Ballon mit Gärkappe und Gärröhrchen verschlossen.
Bis heute waren es gut 100-120 Blasen pro Minute. Nun wo die Stürmische Gärung vorrübwrbist, richt man auch die Ananas und es ist viel weniger geworden.
Liebe Grüße
Daniel

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 27 September 2016 22:08

Kurze Ergänzung. Wenn ist gestern oder vorgestern den Ballon leicht geschwenkt habe, hat es mir das Gärröhrchen leer geblasen. :shock:
Liebe Grüße
Daniel

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Holger » 27 September 2016 23:24

wieviel hefe hast du für wieviel liter genommen?

Hasenbein
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 79
Registriert: 02 November 2015 08:46

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Hasenbein » 28 September 2016 06:11

Hallo,

Ich habe einen Gärstarter mit ca. 1g Hefe angesetzt und diesen dann in den 6 Liter Ansatz gegeben.
Den Gärstarter habe ich zwei Tage vor dem Ansatz angesetzt.
Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2154
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Chesten » 28 September 2016 12:29

Hasenbein hat geschrieben:Ich habe einen Gärstarter mit ca. 1g Hefe angesetzt und diesen dann in den 6 Liter Ansatz gegeben.
Etwas großzügig aber besser etwas mehr als zu wenig !
Hasenbein hat geschrieben:Wenn ist gestern oder vorgestern den Ballon leicht geschwenkt habe, hat es mir das Gärröhrchen leer geblasen. :shock:
So soll es sein ! :lol: Das ist eine gute stürmische Gärung. In dieser Phase bewege ich die Ballone gar nicht ihr könnt euch ja denken wieso ;) .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26455
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ananaswein aus Ananasnektar

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 September 2016 20:27

Wobei das typsich ist für Ansätze bei denen das Kohlendioxid nicht willig von selbst entweichen kann, da sollte man durchaus mit Schüttellei nachhelfen. Auch ein grob geriebener Apfel kann etwas helfen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Die Saftgärung“