Brotwein und Methanol

Antworten
Daniel85
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 101
Registriert: 27 Juli 2011 00:00

Brotwein und Methanol

Beitrag von Daniel85 »

Hallo Gemeinde,

habe nach dem Rezept im Forum Brotwein angesetzt, der ist auch mittlerweile in die Saftgärung übergegangen.
Eins beunruhigt mich ein wenig.
Wie sieht es mit dem Methanol aus?
Ist die Gefahr beim Brotwein da sehr hoch?

Danke für die Info, hab keine Lust mich zu vergiften.
Das Rezept habe ich von Doc Confusion übernommen, aus dem einzig existierenden Brotwein Thread.

Danke im Vorraus! :3
Fruchtweine sind wie Frauen, lässt man ihn zu lange an der Luft stehen, wird er sauer
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Brotwein und Methanol

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Wo soll das Methanol da herkommen? Ich sehe nur die "üblichen, normalen" Quellen.

[Dieser Beitrag wurde am 22.11.2011 - 22:12 von Fruchtweinkeller aktualisiert]
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
DerKelteKlaus
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 54
Registriert: 02 Dezember 2010 00:00

Brotwein und Methanol

Beitrag von DerKelteKlaus »

und wenn schon entsteht meinen Informationen nach gesundheitsgefährdendes Methanol erst beim falschdurchgeführten Brennen.

Aber andere Frage: Wie darf ich mir Brotwein vorstellen?

lg Klaus
Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Brotwein und Methanol

Beitrag von fibroin »

Methanol entsteht beim vergären von Maischen mit holzartigen Bestandteilen. (Stiele, Fruchtsteine und andere Unreinigkeiten) Beim Brennen wird der vorhandene Methanol aufpotenziert. Ist keiner da, entsteht auch keiner!

Brotweinrezepte gibt es viele. Suche mal unter Kwass. Eigentlich ist das eine Resteverwendung von altem Brot aus Russland. Man kann auch Brot einweichen und wie Fruchtwein vergären. Um es gleich vorwegzu nehmen, was besonderes ist das nicht. :?:
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Brotwein und Methanol

Beitrag von Fruchtweinkeller »

...und böse Hefen können auch schon mal methanoligen Unsinn machen, und beim Abbau von Pektin können größere Mengen Methanol frei werden...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Daniel85
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 101
Registriert: 27 Juli 2011 00:00

Brotwein und Methanol

Beitrag von Daniel85 »

Jut, danke erstmal für eure schnelle Hilfe.
Bin ja mal gespannt wies schmeckt, man hört ja doch ab und an ne Stimme die ganz positiv über den Brotwein urteilt. Man wird sehen.

Ich werde die Ergebnisse dann im anderen (gibt ja nur 2 ) Brotwein Thread öffentlich machen, damit ist der dann auch mal zu Ende geführt.
Fruchtweine sind wie Frauen, lässt man ihn zu lange an der Luft stehen, wird er sauer
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29197
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Brotwein und Methanol

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ja, berichte wie es wird, Brotwein habe ich noch nicht getestet.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Daniel85
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 101
Registriert: 27 Juli 2011 00:00

Brotwein und Methanol

Beitrag von Daniel85 »

erster zwischenbericht ist im ersten Brotweinthread
Fruchtweine sind wie Frauen, lässt man ihn zu lange an der Luft stehen, wird er sauer
Antworten

Zurück zu „Die Maischegärung“