Aroniawein

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26778
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Aroniawein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 August 2018 18:15

Bitte in Zukunft Mehrfachposts vermeiden, das trägt nicht zur Übersichtlichkeit und Lesbarkeit bei. Danke.

Warm wird beim Gärstart nicht geschwefelt? Das steht auf der Homepage im Kapitel "Sauberkeit und Sterilität".

Nur weil ein Ansatz während der Gärung unlecker riecht heißt das noch lange nicht dass ein Problem besteht, aber das hast du ja selbst selbst erlebt.

Vor der Wahl der Hefemuss die Frage stehen: Welche Art von Wein willst du herstellen (Alkoholgehalt und Restsüße) und, wenn du Restsüße willst, wie willst du diese stabilisieren? Dazu steht auch einiges im Kapitel "Zucker".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1461
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Aroniawein

Beitrag von Igzorn » 04 August 2018 20:32

Kannst jede Hefe nehmen. Steinberg geht gut bei niedrigen Temperaturen.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1181
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Aroniawein

Beitrag von Metinchen » 04 August 2018 23:45

Burgunderhefe ( wie auch Siha 8) ist eine Allroundhefe die Du für alles nehmen kannst. Mach Dir keinen zu grossen Kopp wegen der Hefe, Hauptsache Du verwendest eine Weinhefe. Ja, es gibt geschackliche Unterschiede, aber das ist nur das I Tüpfelchen, wenn sonst alles Optimal ist.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Hottemax
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 03 August 2018 05:48

Re: Aroniawein

Beitrag von Hottemax » 07 August 2018 06:49

@Fruchtweinkeller
ich bin mir nicht bewusst, dass ich etwas doppelt gepostet habe. Sollte es aber dennoch passiert sein, bitte ich um Entschuldigung.

Hottemax
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 03 August 2018 05:48

Re: Aroniawein

Beitrag von Hottemax » 07 August 2018 06:50

@alle anderen
Ich danke euch für eure Hilfe
Gruß Britta

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26778
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Aroniawein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 August 2018 20:44

Gemeint war: Zwei Beiträge innerhalb kürzester Zeit die man auch in einem Beitrag hätte zusammenfassen können ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

RudiF
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 26 Juli 2018 16:50
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Aroniawein

Beitrag von RudiF » 09 August 2018 09:50

Hallo,
hab aufmerksam mitgelesen und versuche in einer Woche...nach meinem Urlaub den ersten Aroniawein. Bin gespannt.
----Life is too short for cheap wine!----

Hottemax
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 03 August 2018 05:48

Re: Aroniawein

Beitrag von Hottemax » 12 August 2018 10:17

So , der Aronia Mango-Maracuja Wein blubbert vor sich hin und riecht mega lecker. Hatte ein Start Oechsle von 68 und zu niedrige Säure von 4,8. Habe darum Milchsäure und Zitronensäure je Zur Hälfte zugefügt damit der Wein ca 7-9 % Säure bekommt .Damit der Wein nicht gar so sauer bleibt wurden noch 2 kg Zucker hinzugefügt. Jetzt wieder ein paar Tage warten und nochmals überprüfen. kanns schon gar nicht mehr erwarten.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1461
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Aroniawein

Beitrag von Igzorn » 12 August 2018 11:01

9g/l ist für viele schon ein Problem. 7 g/l sind ein guter Wert für mittleren Alkoholgehalt
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Hottemax
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 03 August 2018 05:48

Re: Aroniawein

Beitrag von Hottemax » 27 Oktober 2018 17:42

So, mal einen Statusbericht zum Aronia- Wein.
Irgendwie habe ich nur die Hälfte als Wein bekommen, die andere Hälfte ist Sekt geworden.
Was auch immer in dem einen Fass anders gelaufen ist.
Lecker sind beide.
Kann mir jemand erklären woran das gelegen haben könnte?
Zuerst lief alles normal aber dann hat die eine Charge immer mehr und mehr Kohlensäure gebildet.
MfG
Britta

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 424
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Aroniawein

Beitrag von Bahnwein » 27 Oktober 2018 18:53

Das verstehe ich jetzt nicht. Hast du deinen Wein schon in Flaschen abgefüllt? Oder in welchem Stadium befindet sich dein Ansatz gerade? Um deine Frage beantworten zu können, fehlen Informationen über das, was du schon gemacht hast. Die Bildung von CO2 bei der Gärung ist schließlich ganz normal.

Hottemax
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 03 August 2018 05:48

Re: Aroniawein

Beitrag von Hottemax » 28 Oktober 2018 14:25

Ja , der Wein hatte aufgehört zu gären. Es gab überhaupt keine Aktivität mehr im Gärspund. Ich hab ihn dann 2x klären lassen und anschließend auf Flaschen gezogen und ich bin mir ziemlich sicher das auch keine Hefe mehr vorhanden war, weil ich den Bodensatz großzügig drin gelassen habe. Die Flaschen habe ich getrennt nach Fass.Da wir mittlerweile einige davon getrunken haben, hab ich halt festgestellt das eine Sorte Wein und die andere Sekt ist. Da muß in den Flaschen etwas passiert sein, was ich mir nicht erklären kann. Gemerkt habe ich das, nachdem mir eine Flasche hochgegengen ist,( obwohl beim abfüllen keine Kohlensäure mehr vorhanden war.) als ich sie versehentlich an eine andere gestoßen habe.
Ist mir eigentlich auch egal, da beide schmecken, aber den Grund weshalb das passiert ist, wüsste ich schon gern. Hoffe ich erkläre mein vorgehen einigermaßen verständlich.
liebe Grüße Britta

Antworten

Zurück zu „Die Maischegärung“