Hilfe ,Maische gärt nicht

Antworten
sukram
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 04 Oktober 2019 09:56

Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von sukram » 04 Oktober 2019 10:55

Hallo zusammen , bin neu hier im Forum und bräuchte Hilfe.
Ich habe heuer begonnen selber Wein anzusetzen, mein Problem ist :
die Maische aus roten Trauben fing nicht an zu gären und ist nun 4 tage alt
im Fass ist ein Pattexähnicher Geruch .
Die Maische hab ich mit Antigel Reinzuchthefe und Schwefelpulfer nach Anleitung im Kitzinger Weinbuch
versetzt. Kann ich noch was retten?
Danke für eure Tipps

gruß Markus

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9823
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von fibroin » 04 Oktober 2019 11:43

Gib mal die Infos durch: Wie viel Liter Maische und wie viel Gramm Schwefel. Hefe flüssig - trocken, Gärstarter gemacht?
Schwefeln vor der Gärung ist ein Problem. Bei schlechtem Traubenmaterial kann es angezeigt sein, besser nur gute Trauben vergären und Schwefeln vor der Gärung lassen. Es sieht so aus, dass der Schwefel das Problem ist, wie auch die Bemerkung im Kinziger Weinbuch, Maische sei zu schwefeln. Meins ist es nicht.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3499
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von 420 » 04 Oktober 2019 12:18

Temperatur über 16 Grad oder wie hoch?
Zuckerzugabe?
Nährsalz?
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

sukram
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 04 Oktober 2019 09:56

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von sukram » 04 Oktober 2019 13:55

Also es sind Isabella oder ohudler Trauben wunderbare Ware ca15 kg .Hab sie durch gedreht und in ein Plastikfass gegeben.
Dazu 1gr Kaliumdisulfit und 30ml Antigel . Am nächsten Tag kam die flüssighefe und Hefenärsalz von Arauner dazu aber halt direkt ohne Vermehrung weil ich nicht vorher wusste das ich die Trauben bekomme.
Als sich am nächsten Tag noch nix tat bei ca19 Grad in der Küche , hab ich sie in den Heizungsraum da sind 24 Grad nach einem Tag wieder nichts.
Hab dann alles umgerührt und heute früh auch nix . Nun riechts halt so seltsam.
Gruß Markus

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9823
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von fibroin » 04 Oktober 2019 18:03

Wie ich oben schon sagte, die Maische schwefeln, hemmt die Gärung. Zwar wird auch das Wachstum der nicht gewollten Mikroben gehemmt, aber leider auch der Hefe. Ob dann noch die Flüssighefe gärfreudig ist, das kann man nie vorher sagen, wenn nicht durch einen Gärstarter getestet. Bei genug agiler Hefe würde der Ansatz auch mit der Schwefelbelastung anfangen zu gären. Das fehlt jetzt.
Bei meinen ersten Weinherstellungen habe ich auch mit Flüssighefe angefangen, da hat es bis vier Tage gebraucht, bis die Gärung in Gang war. Bei Trockenhefe dauert das nur einige Stunden.
Kannst du dir Trockenhefe auf die Schnelle besorgen? Vielleicht wohnt einer aus dem Forum in deiner Nähe, der helfen kann, dazu brauchte man deinen Standort.

Noch eins, Isabella ist geschmacklich sehr gewöhnungsbedürftig. Gehe davon aus, dass es ein schwieriger Wein wird.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

sukram
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 04 Oktober 2019 09:56

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von sukram » 06 Oktober 2019 03:40

Hallo und Danke für die Rückmeldungen. Mittlerweile tut sich doch was es sind Blasen und bissl Schaum auf der Maische und schmecken tut sie auch gut
hab sie einmal täglich durchgerührt . Werde berichten was draus gewordenist.

Gruß Markus

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1270
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Hilfe ,Maische gärt nicht

Beitrag von Metinchen » 06 Oktober 2019 10:27

Super, berichte weiter, und das nächste mal entwederTrockenhefenehmen oder/und einen Gärstarter ansetzten.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Antworten

Zurück zu „Die Maischegärung“