Verspäteter Gärstart

Antworten
DanielM
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 04 Dezember 2018 22:13

Verspäteter Gärstart

Beitrag von DanielM » 04 Dezember 2018 22:28

Hallo alle Miteinander,

Nachdem ich mich in den letzten Wochen durch die Homepage gelesen habe bin ich mit einem schlehenansatz gestartet.

6kg Schlehen
4kg Zucker
15ml Antigen
4gr. Hefenährsalz
Hefe Portwein

Das ganze hab ich bei 23 Grad in den Heizungskeller gestellt.
Und nach 3 tagen immer noch kein blubbern. Hm was nun?
Also hab ich mir nochmal alles durchgelesen und wie vermutet hab ich natürlich einen Fehler gemacht!
Bei der flüssighefe hab ich auch nur eine kleinen Teil des Fläschchen verwendet... Jetzt habe ich am vierten Tag den Rest reingeschüttet und schon ging es los mit blubbern.
Nun meine Frage:
was meint ihr soll ich die maische trotzdem am 5. Tag abpressen um das Problem mit der blausäure zu umgehen oder würdet ihr dem Ansatz noch zwei Tage länger geben?


Gruß Daniel

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26821
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Verspäteter Gärstart

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Dezember 2018 22:58

Ist das ein 10 Liter Ansatz? Ein bisschen viel Zucker beim Gärstart für meinen Geschmack.

Mit wenig Zucker presst man ab wenn dieser Verbraucht ist. Das ist nach einer Woche der Fall, und dann ist die Sauerei beim Abpressen geringer. Ob der Zucker bei dir Verbraucht sein wird? Schauen wir mal. Ich würde den Zeitpunkt in diesem Fall anhand von zwei Faktoren wählen: Zeit aktiver Gärung und Alkoholgehalt. Anders gesagt: Presse ab bei 10-12% Alkohol, aber spätestens nach 5 Tagen heftiger Gärung.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

DanielM
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 04 Dezember 2018 22:13

Re: Verspäteter Gärstart

Beitrag von DanielM » 05 Dezember 2018 12:33

ja es ist ein 10 Liter Ansatz und ich habe auch nur 2 kg Zucker genommen, das mit den 4kg war ja für den 20 Liter Ansatz.
Ok danke, dann schaue ich nach 4-5 Tagen wieviel Alkohl daraus geworden ist.
Hatte mir nur sorgen bezüglich der Kerne gemacht.

Danke Gruß
Daniel

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26821
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Verspäteter Gärstart

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Dezember 2018 22:52

War schon richtig, lieber überlegen und dann handeln als die Chose einfach stehen zu lassen.
Ach ja, willkommen im Forum ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Die Maischegärung“