Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Igzorn » 14 Juli 2018 11:37

Das ist doch viel zu effizient! :tsts: Wie soll denn der Weingeist so in die Flasche kommen? 8-!
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

derDaniel
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 11 Juli 2018 08:45

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von derDaniel » 16 Juli 2018 16:01

Sooo...
Am Donnerstag hatte ich die Hefe zugemischt.

Freitag abend war noch nichts von der Gärung zu sehen.
Ich war leider übers wochenende unterwegs...
Mein "Flaschensitter" hat mir den Ansatz 1x am tag geschüttelt ubd samstag abend leichte gäraktivität vermeldet.
Gestern nachmittag war ich dann zurück und konnte auch eine leichte gärung beobachten (ca. Alle 20-30 sekunden ein blubb).

Jetzt bin ich gerade von der arbeit zurück und die hefe hat ihre Arbeit eingestellt :cry:

Ich habe das zeug aktuell in der garage stehen, ist natürlich etwas kälter als draussen, aber hier sinds gerade 30°....
Ich habs mir jetzt nochmal in die küche gestellt und hoffe dass die nochmal kommt.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27226
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Juli 2018 20:34

so sollte es definitiv nicht sein. Gehe doch mal diese Checkliste durch ob du anhand dieser ein Problem ausmachen kannst:

https://forum.fruchtweinkeller.de/viewt ... 724#p52724
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

derDaniel
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 11 Juli 2018 08:45

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von derDaniel » 16 Juli 2018 21:46

Danke für die checkliste.
Ich habe die flaschen heute mittag nochmal etwas in die Sonne gestellt da sie mir sehr kalt vorkamen.
Wenn ich die checkliste durchgehe bestätigt das meine vermutung.

Die garage als ort für die gärung fällt damit wohl aus.
Werde die behälter ab jetzt mal in ein wenig genutzes zimmer stellen, tagsüber fenster auf, nachts zu.
Hoffe, dass es mir nicht die ganze wohnung zustinkt....

Hat vielleicht jemand eine idee wie ich die temperatur erhöhen kann?
In eine decke einpacken wird vermutlich nur wenig helfen

Edit:
Ich habe auch mal den plastikkorb abgenommen:
In einem der behälter blubbert es minimal in der flüssigkeit, die minibläschen steigen auf und die oberfläche ist klar. Gärpfeiffe blubbert nicht.

Im 2. Behälter das gleiche mit folgender ausnahme: die oberfläche ist komplett mit kleinen bläschen bedeckt.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27226
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Juli 2018 22:12

Es ist Hochsommer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Gärtemperatur bei dir zu niedrig ist, eher zu hoch.

Klingt für mich als wäre die Gärung grundsätzlich in Gang. Könnte der Verschluss undicht sein?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

derDaniel
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 11 Juli 2018 08:45

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von derDaniel » 16 Juli 2018 22:20

Ich hatte die flaschen in der garage auf dem boden gestellt .... hab mittlererweile gelesen dass das schlecht ist. Taste mich erst nach und nach durch das riesige forum.

Da ich vergessen hatte die gärstopfen und pfeiffen zu bestellen hab ich jetzt gekauft was da war...

Die stopfen sind aus kork, sitzen aber sehr fest, da sollte nichts durchkommen

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27226
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Juli 2018 22:44

Sollte, hätte, könnte, würde.

Wenn im Ballon Gasblasen aufsteigen, es aber nicht blubbert im Gärrörchen, dann ist wohl was faul im Staate Weinland.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Igzorn » 16 Juli 2018 23:13

Allerdings! Wenn Gas produziert wird, dann muss es blubbern - dein Stopfen ist undicht. Nimm eine Bienenwachskerze, erhitzen sie und schmier damit den Rand Deines Stopfens dicht. Fassdichte geht auch... Hat man normal aber nicht.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

derDaniel
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 11 Juli 2018 08:45

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von derDaniel » 17 Juli 2018 05:31

Das mit dem wachs ist eine gute idee, lässt sich einfach umsetzen!
Ist erledigt.
Flaschen stehen jetzt seit ca 12h in der wohnung bei 23-25° - temperatur sollte also ok sein.

Mal schauen ob sich bis heute mittag was ändert

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Igzorn » 17 Juli 2018 08:33

Ich bin mindestens so gespannt wie Du. Es ist ja wirklich nur ein Provisorium! Alternativ geht auch ein Luftballon mit Loch. Du musst die Undichtigkeit finden. Wenn die Gärung zum Erliegen kommt, dann muss die Chose dicht sein.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

derDaniel
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 11 Juli 2018 08:45

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von derDaniel » 17 Juli 2018 17:22

Hmm, blubbert wieder minimal mit extrem kleinen bläschen, ob das als gärung zählt weiss ich nich.... ?-?

Ich überlege gerade ob ich:
- etwas wasser reinleeren soll (evtl. Doch zu viel zucker?)
- den alkoholgehalt messen (gährt es überhaupt? Falls ja: in einem ordentlichen maß?)

Oder halt noch etwas warten...

Was würdet ihr denn machen? (Ferndiagnose ist natürlich nicht so einfach, aber bin um jeden tipp froh)

Schonmal vielen dank!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Mein erster Wein (Johannisbeere), Schritt für Schritt

Beitrag von Igzorn » 17 Juli 2018 21:25

Alkohol bestimmen schadet nie. Auch probieren ist ne Top-Idee. Tausch den Stopfen oder das Röhrchen nacheinander aus.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“