Erste Säuregehaltmessung

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 21 Februar 2016 13:14

Hallo zusammen,

ich habe vor ca. einer Woche einen "sehr" waldhonigreichen Met angesetzt, zu 10 Liter, mit 1,5 Liter naturtrübem Apfelsaft.
Wenn, dachte ich mir, mache ich es richtig.
Es duftet schon sehr gut und ich habe bewusst viel "Zucker" (=Honig) gewählt, damit es lange gärt und der Alkoholgehalt maximiert wird.
Reinzuchthefe etc. wurden bedacht. Der Geschmack ist jetzt schon, nachdem ich von dem Metgemisch etwas über das Ablassventil abgezogen habe, um den Säuregehalt zu testen, unglaublich. Man "schmeckt" schon den Alkoholgehalt und besitzt eine sehr gute Süße.
Gemessen an den "Blupps"/ Minute zählte ich 9.

Nun habe ich als "Newbie" mir vorhin testweise das Acidometer geschnappt und versucht den Säuregehalt zu messen. Man beachte bitte, dass ich das Metgemisch mit 50% Wasser gemixt habe, um etwas Blaulauge zu sparen.

Das Ergebnis, wenn ich es richtig interpretiere, sollte nun mit dem Faktor 2 multipliziert werden und das ergäbe einen Wert von ca. 6,8 -7 g/L. Das ist doch als erstes Ergebnis nicht schlecht, oder?

Bild

Bitte um Kritik :)

Danke und SummSumm

Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Latemar » 21 Februar 2016 15:21

Hallo Bienenstock,
Herzlich Willkommen hier im Forum :clap:
Dein Säurewert liegt schon mal im richtigen Bereich.
Wo kommt denn diese Säure her? Aus den 1,5l A-Saft wohl nicht.
Schreib doch mal deine gesamten Zutaten. Das macht die Beurteilung leichter.
Bezüglich deiner hohen Honigzugabe zum Beginn der Gärung habe ich so meine bedenken, dass du da ein zügiges Gärende finden wirst.
Trotzdem viel Erfolg!

Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3705
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von 420 » 21 Februar 2016 15:37

Hallo Bienenstock,

wieviel Wein hast Du genommen? Eine Verdünnung mit dest. Wasser hat keine Auswirkung bei der Messung der Säure. D.h.,

10 ml Wein und 50 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 7g/l Gesamtsäure
10 ml Wein und 00 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 7 g/l Gesamtsäure
10 ml Wein und 10 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 7 g/l Gesamtsäure

wenn Du aber nur 5 ml Wein nimmst dann:
5 ml Wein und 50 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 14g/l Gesamtsäure
5 ml Wein und 00 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 14 g/l Gesamtsäure
5 ml Wein und 10 ml dest. Wasser, Farbumschlag bei 7 ml Blaulaugenzugabe = 14 g/l Gesamtsäure

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 21 Februar 2016 16:28

Hallo und Danke für das schnelle Feedback,

genommen habe ich ca. 50ml und das auf 100ml mit Wasser gebracht (verdünnt) und diese Lösung dann in mein Acidometer Messbecher
gekippt. Also 50/50. daher die Logik mit dem Faktor 2 multiplizieren, da die Lösungsintensität "halbiert" wurde.

Grüße

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3705
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von 420 » 21 Februar 2016 16:42

Nehme bitte für die Bestimmung 10 ml Wein und gebe dann die Blaulauge hinzu, bis der Farbumschlag kommt. Sehen kannst du es auch hier.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28217
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 Februar 2016 17:42

Öhm... auf die Gefahr hin dass ich etwas falsch verstanden habe: Wenn die Weinprobe verdünnt wird und das Sollvolumen der Verdünnung für die Acidometermessung eingesetzt wird muss der erhaltene Messwert selbstverständlich mit dem Verdünnungsfaktor multipliziert werden um den Säuregehalt im unverdünnten Wein zu erhalten!

Bleibt die Frage von Latemar: Woher kommt die Säure (sofern die Messung stimmt)? Kohlensäure gründlich ausgeschüttelt?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 21 Februar 2016 18:00

Hallo,

Danke für das auch konstruktive Feedback.

Genau, das haben Sie korrekt verstanden, ich habe den Faktor abschließend mit 2 multipliziert.
Was natürlich sein kann: Ich habe die Kohlensäure nicht berücksichtigt. Guter Tipp.

Werde auf jeden Fall auch mal eine Einzelmessung anstreben. (Ohne Verdünnung) Denn komme ich auf den gleichen Wert, sollte es
richtig sein.

Bei diesem Ansatz ist keine Zitronensäure hinzugefügt worden. Daher frage ich mich auch, woher die Säure kommt.
Wenn man andere Ergebnisse liest, so haben viele das Problem, dass sie immer zu wenig Säure im Wein haben.

Ebenfalls habe ich vorher den Ballon kurz geschüttelt, um zusätzlich bessere Messwerte zu erhalten. (habe das ab und zu gelesen, dass es hilfreich sein soll, um
falschen Messwerten etwas vorzubeugen)

@420
Guter Hinweis auf die Videos. Für den Laien gut erklärt und nachvollziehbar

Vielen Dank soweit :)

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Holger » 22 Februar 2016 13:20

50ml und dann verdünnt? und weiter? fürs acidometer brauchst du doch nur 10ml?
du schreibst nur von "wasser" - war es auch dest. wasser?

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 22 Februar 2016 14:22

Hallo,

Nur zum Verständnis,
50 ml abgefüllt (messbecher) und im acidometer
Auf 10 gemessen. Schade, dass das unterging.
Leider kein destilliertes Wasser.
Inwieweit verfälscht es die Messergebnisse gewichtet?

Gruss

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Holger » 22 Februar 2016 15:11

kommt auf dein wasser an ;)
einfach nochmal richtig machen, der hohe säuregehalt wird vermutlich durch die kohlensäure kommen, da sind schnell 2-3g + da.

übrigens zum eingangspost - du schreibst von viel honig am anfang. das kann auch hinderlich für die gärung sein (siehe nachzuckermethode).

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 22 Februar 2016 15:38

Also wir haben recht weiches Wasser :)

Okay, ich werde die Kohlensäure versuchen, so gut es geht, zu eliminieren.
-zu: viel honig:
Ist mein erster Met, bisher läuft alles recht gut, daher bin ich schon etwas stolz :)
Hab mir mit den üblichen Formeln den Zuckergehalt und das Volumen errechnet....
Also bisher macht es noch viel Spaß :)

Bienenstock
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 21 Februar 2016 13:03

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Bienenstock » 23 Februar 2016 20:13

Hallo zusammen,

heute habe ich noch einmal nachgemessen... dabei habe ich den Kohlensäure Anteil erfolgreich eliminiert sowie nun mit destilliertem Wasser
"gestreckt". Es kam ein Ergebnis von 1,8g/L heraus (übliche Messweise mit dem Acidometer, nach Anleitung). Das mit dem richtigen Faktor multipliziert ergab folglich 3,6g/L
Ziel war nun 6g/L
6-3,6=2,4 g/L

2,4g/L x 1,25ml Milchsäure x 10 (10 Liter Ansatz)= 30 ml Milchsäure.

Alles umgesetzt und mit Hilfe meiner Oechsle Waage den Zucker/Alkoholgehalt gemessen. Es kam etwas zwischen 95° und 100° heraus.
Für den ersten Honig Vino ein für mich ziemlich cooles Erlebnis und Ergebnis. :)

Besten Dank noch einmal für die Unterstützung!

Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“