Frage zu Säurezusatz

Antworten
Jinnai4
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 10 Oktober 2015 20:11

Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Jinnai4 » 10 Oktober 2015 21:15

Hallo :)

Wollte mir mal ein schmackhaftes Hobby suchen und bin da auf Met gestossen .
Viele Videos und Berichte später hab ich mich für die Anleitung eines Imkers entschieden und heute meinen 5 l Gärballon gestartet.
Bin leider ein blutiger Anfänger.
Laut der Anleitung des Imkers benötigt es keinen Apfelsaft und keine Säure um guten Met herzustellen.
Jetzt hab ich aber, wissbegierig wie ich bin, einige andere Videos auch nochmal genau angesehen und festgestellt das oft Säure beigegeben wird.
Merkt man den Unterschied wirklich so deutlich bzw hat es negative Auswirkungen auf den Gärprozess, wenn man die Zitronensäure/Apfelsaft weglässt?
Nach dem gleichen Prinzip könnte ich auch einen Fruchtwein herstellen oder?
Dann auch mit Honig nachsüßen oder geht zB auch Zuckerwasser?

Liebe Grüße :)

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Holger » 10 Oktober 2015 21:28

wo findet man die anleitung? oder besser gefragt - was hast du bis jetzt gemacht?

säure braucht es, für geschmack und haltbarkeit.

Jinnai4
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 10 Oktober 2015 20:11

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Jinnai4 » 10 Oktober 2015 22:19

Holger hat geschrieben:wo findet man die anleitung? oder besser gefragt - was hast du bis jetzt gemacht?

säure braucht es, für geschmack und haltbarkeit.
Danke für die rasche Antwort :)
Oh =/
Hier der Link : https://www.youtube.com/watch?v=UZbnTJGYO-4
trololololol :mrgreen:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27521
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Fruchtweinkeller » 10 Oktober 2015 22:52

Grüssle,

das hier ist ein Forum zu einer Homepage, die erklärt, warum Säure gut ist. Das kannst du hoffentlich nachvollziehen, das kannst du vielleicht glauben, und es wird dich sicher nicht überraschen, wenn meine Äußerungen hier im Forum inhaltlich meistens mit der Homepage übereinstimmen :mrgreen:

Den Quark aus der Tube schaue ich mir offen gesagt gar nicht erst an, der ganze Internetmüll regt mich nur unnötig auf :P
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Jinnai4
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 10 Oktober 2015 20:11

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Jinnai4 » 10 Oktober 2015 23:13

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Grüssle,

das hier ist ein Forum zu einer Homepage, die erklärt, warum Säure gut ist. Das kannst du hoffentlich nachvollziehen, das kannst du vielleicht glauben, und es wird dich sicher nicht überraschen, wenn meine Äußerungen hier im Forum inhaltlich meistens mit der Homepage übereinstimmen :mrgreen:

Den Quark aus der Tube schaue ich mir offen gesagt gar nicht erst an, der ganze Internetmüll regt mich nur unnötig auf :P
Grad mal den Beitrag gelesen, klingt logisch. Werde dann die HP noch etwas durchstöbern gg
trololololol :mrgreen:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27521
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Oktober 2015 10:02

Daumen hoch :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Jinnai4
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 10 Oktober 2015 20:11

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Jinnai4 » 11 Oktober 2015 18:31

Sehr interessant und gut geschrieben, muss ich schon sagen.
Bin schon auf die Essigherstellung gespannt gg
Werde mir Montag ein Acidometer besorgen
Also wäre ein optimaler Säuregehalt bei 6,5-7,5 g/l oder? Wenn ich mich also an 7 g/l halte bin ich auf der sicheren Seite oder? :D
Wann ist es mit dem nachsäuern aus? Oder kann ich auch nach Gärende noch säuern?

lg
trololololol :mrgreen:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27521
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Oktober 2015 19:07

Die Versuche zur Essigherstellung ruhen; mir schmeckt's einfach nicht ;)

Mit einem Wert von 7 macht man nichts verkehrt. Der Säuregehalt wird einmal eingestellt, vorzugsweise beim Gärstart oder nach dem Abpressen bei Maischegärungen, weitere Messungen sind nicht nötig.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Jinnai4
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 10 Oktober 2015 20:11

Re: Frage zu Säurezusatz

Beitrag von Jinnai4 » 12 Oktober 2015 06:10

hehehe, ja so ein Wein hat geschmacklich schon mehr zu bieten

vielen Dank :)
trololololol :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“