Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3696
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von 420 » 20 Oktober 2013 23:45

Nachzuckermethode ist bei mir auch die gleiche Variante - trocken in den Ballon. Bei großen Behältnissen nehme ich dann den Deckel ab und verwende meinen Kochlöffel, der gut in einer Großküche passen würde.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28201
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Fruchtweinkeller » 20 Oktober 2013 23:53

Jupp, ich halte das auch so. Habe mir extra einen langen "Braulöffel" aus Kunststoff (leicht zu desinfizieren) gekauft damit ich meine Gäreimer bequem rühren kann.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Ayahuasca
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 26 August 2013 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Ayahuasca » 21 Oktober 2013 08:44

StSDijle hat geschrieben:
Ayahuasca hat geschrieben: Ganz neugierig: was denn fuer welche?
Weniger Sauerstoff-Eintrag, weniger Risiko von Fremdorganismeneintrag und das wichtigste: weniger Zeug was man wieder sauber machen muss (Weinheber, Gefäß)
Hehe, ok. Besonders den letzten Punkt kann ich dann doch gut nachvollziehen.

Bin ich mit meinem selbstgebastelten Probeentnahmegeraet ja fein raus, da hat man schnell nen halben Liter aus den 25-Liter-Ballons rausgezapft und saubergemacht isses auch fix.

Ich seh schon, alles in allem Geschmackssache. Schaetze mal, bei den 30-Liter-Graffaessern, die noch nicht eingeweiht sind, wird's wohl bei mir auch aufs Trockenzuckern rauslaufen. Da faellt das mit dem Umruehren halt auch deutlich leichter, die Glasdinger finde ich in Sachen Ruehren oder Schwenken doch leicht unhandlich, ich krieg da immer gleich Ruecken ;)

Gruss Aya...
"Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinsieht, so kann kein Apostel heraus gucken."

Georg Christoph Lichtenberg


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4866
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Josef » 21 Oktober 2013 17:45

Wenn sie so groß sind, das man sie nicht mehr tragen kann, dann einfach auf die Kante kippen und schwenken.
Klappt bei mir immer ganz gut.

Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1293
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Metinchen » 21 Oktober 2013 19:01

Josef hat geschrieben:Wenn sie so groß sind, das man sie nicht mehr tragen kann, dann einfach auf die Kante kippen und schwenken.
Klappt bei mir immer ganz gut.
Ohoh, ganz vorsichtig bitte, auf diese Art habe ich schon einmal einen Flaschenhals in der Hand gehalten und 20 l schwarzer Jobär großzügig im Esszimmer verteilt :o .
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4866
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Josef » 21 Oktober 2013 19:14

Ballons habe ich auch schon geschrottet, aber noch nicht auf diese Weise.
War er vorher denn OK?

Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1293
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Metinchen » 21 Oktober 2013 19:23

Einen erkennbaren Riss oder eine ausgeschlagene Ecke, oder sonstigen Glasfehler hatte er nicht. Auf diese Weise hatte ich diesem Ballon schon Jahrelang (war mein erster) geschwenkt.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3696
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von 420 » 21 Oktober 2013 20:11

Es ist immer recht ärgerlich, wenn man Ballons schrottet.

Steigerung: mit Inhalt geschrotten

nächste Steierung: mit Inhalt in der Wohnung

noch mehr: mit Inhalt in der Wohnung auf dem Parkett

Superlativ: mit Inhalt in der Wohnung auf dem Parkett und dann zum Krankenhaus (nähen).

In der Wohnung habe ich es noch nicht geschafft, aber leider trafen mich bis jetzt schon alle anderen Varianten.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 878
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Kuli » 21 Oktober 2013 20:31

Bei all dem was in diesem Forum schon über Glasbruch gelesen habe, behandel ich jeden Ballon wie ein Baby :mrgreen: Hoffentlich bleibt mir diese "Sauerei" erspart und vor allem die vergebliche Mühe :o
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4866
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Josef » 21 Oktober 2013 22:54

Wenn lange nichts passiert ist, wird man immer leichtsinniger und dann krachts. :(
Oder ein Ballon rutscht einem aus den nassen Händen.
Varianten einen Ballon ins Jenseits zu befördern gibts genug. :pfeif:

Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 878
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von Kuli » 22 Oktober 2013 20:13

Niemals :twisted:
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3696
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Bodensatz bei Nachzucker-Methode

Beitrag von 420 » 22 Oktober 2013 21:16

Man kann natürlich auch den langen Stiel des Kochlöffels zum Umrühren im Ballon verwenden. Damit ist die eine Gefahr beim Schwenken ausgeschlossen.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“