Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Antworten
sea-spin
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 131
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von sea-spin »

Hallo,

kann ich die Restsüße auch mit Birkenzucker einstellen?

Birkenzucker ist ja nicht vergärbar, oder?

Dadurch könnte ich dann doch ein weiteres Nachgären stoppen bzw. beeinflussen.

Geht das?

Danke und Gruß Klaus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29861
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ja, der ist unvergärbar. Wird gerne zum Einstellen der Restsüße beim Cider verwendet, der wird gemeinhin kühl getrunken sodass der "unechte" Zuckergeschmack weniger auffällt. Du musst halt schauen ob es dir schmeckt und wie du es verträgt (potentiell abführende Wirkung).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4029
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von 420 »

Seit langer Zeit (es war über 20 Jahre) habe ich wieder mit unvergärbarem Zucker gearbeitet. Es war diesmal Birkenzucker für meinen Cider. Da wurde dann ein sweet- und ein hard-Cider angesetzt. Bin mal gespannt wie es wird.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr
wfmicha
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 34
Registriert: 18 Mai 2020 19:39

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von wfmicha »

Bin gerade in ner Facebook Gruppe auf Xylit (Birkenzucker) gestoßen.
Hatte schon mal gegoogelt. Aber nach der Aussage vom Cheffe hier im Thread würde ich auch für normalen Wein außer Cider/Apfelwein davon Abstand nehmen.
Bei FB erwähnte der Kollege mit dem Xylit (das er übrigens auch nur für Cider benutzt) dann noch Erythrit.
Was ist von dem Zeug zu halten?

Meine zwei kleinen Traubenwein Ansätze mit Steinberg (die bei mir eigentlich gar nicht zickig war) sind jetzt durchgegoren und haben eine ziemlich likörige Konsistenz, obwohl der Restzucker gar nicht so krass ist. Hab sehr vorsichtig nachgezuckert. Säure liegt bei etwa 7g.
Dieses likörige stört mich schon ein wenig, Deswegen überlege ich, ob die Taktik gut wäre:
Gärung durch aushungern stoppen wenn man den Geschmack gut findet
Dann mit etwas Unvergärbarem Nachzuckern, fertig.

Oder ist das alles Chemie?

Alternativ geht natürlich auch aushungern, schwefeln und steril filtern mit einstellen der Restsüße vorm letztens (steril) filtern.
Wollte aber mal hören, was ihr dazu sagt :)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29861
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Streng genommen ist alles "Chemie". Xylitol, Erythrit, Saccharose, Glukose, Du, ich, die Luft zum Atmen 8-)

Xylitol hinterlässt ein leichtes Kältegefühl im Mund. Wenn man einen gut gekühlten Cider trinkt fällt das nicht auf, diesen Effekt hast du nicht bei Erythrit, dafür ist die Süßkraft etwas geringer. Nehmen kannst du beides. Ob der Geschmack für dich in Ordnung ist solltest du schlicht und ergreifend selbst testen 8-) Ich persönliche bevorzuge Saccharose und Fruktose zum Einstellen der Restsüße, aber unter uns gesagt: Ich bin mir nicht sicher, ob man mir nicht Süßstoff unterschieben könnte ohne dass ich es merke :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 106
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von apple87 »

Fruchtweinkeller hat geschrieben: 21 Dezember 2021 18:40 [...]
Xylitol hinterlässt ein leichtes Kältegefühl im Mund. Wenn man einen gut gekühlten Cider trinkt fällt das nicht auf, diesen Effekt hast du nicht bei Erythrit, dafür ist die Süßkraft etwas geringer.[...]
Musste eben erst mal nachlesen, was das nun schon wieder ist, spannend. Allerdings steht auf Wiki "Löst man Erythrit in Wasser, hat es einen kühlenden Effekt." https://de.wikipedia.org/wiki/Erythrit#Eigenschaften
Tippfehler? Oder stimmt das Wiki nicht? :hmm:
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29861
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Restsüße mit Birkenzucker einstellen?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Oha, jetzt habe ich nochmals nachrecherchiert, und da habe ich wohl Blödsinn geschrieben :engel: Ich hatte abgespeichert, das Xylitol einen kühlenden Effekt im Mund hinterlässt aufgrund einer Interaktion mit Sinneszellen, ähnlich wie Minze. Stimmt aber wohl nicht, so etwas passiert wenn man kein Gedächtnis hat 8-) Tatsächlich kühlen sowohl Xylitol als auch Erythrit ihr Milieu beim Lösen ab (Stichwort Hydratationsenergie), aber das ist für uns nicht relevant: Wenn es einmal gelöst ist, dann ist es gelöst. Der kühlende Effekt spielt nur eine Rolle wenn du die Feststoffe zu dir nimmst.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“