Met Honig aufteilen / Zuckermenge

Antworten
bobbytables
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 06 Mai 2021 22:43

Met Honig aufteilen / Zuckermenge

Beitrag von bobbytables »

Hi zusammmen!

Mein erster Versuch mit Met ist ganz gut gelungen, trotzdem die Gärung recht langsam abgelaufen ist (Gärhemmung), weil ich den ganzen Honig direkt am Anfang reingegeben habe. Ich würde beim zweiten Versuch, den ich jetzt am Wochenende ansetzen will, das gerne besser machen.

Mischung mit den Annahmen Zuckeranteil Honig 85%, Zuckeranteil Apfelsaft 10%, Gewicht Honig 1,4 kg/l:
- Honig 1,75 kg
- Apfelsaft 1,5 l
- Wasser 2,3 l
= 5,05 l Flüssigkeit mit einem Zuckergehalt von 324 g/l
Das wäre leicht unter dem maximalen Zucker, den die Hefe mit 16% max Alkohol theoretisch vergären kann (328g/l oder 126 Oechsle)

Das wären mit 32% Zucker bzw. 126 Oechsle ja wieder deutlich zu viel für eine optimale Gärung. Deswegen würde ich jetzt nur die Hälfte des Honigs am Anfang reingeben, damit hätte ich einen Zuckergehalt von 201 g/l = 20% Zucker / 78 Oechsle beim Gärstart. Ich will so wenig wie möglich oft "nachfüllen" müssen und würde dann einfach die andere Hälfte nachgeben.

Mir ist klar, dass das alles ungenau abläuft und man probieren muss und messen etc. meine Frage ist rein theoretisch, um die Vorausberechnung so gut wie möglich hinzubekommen.

Ist meine Rechnung nachvollziehbar und ist das Vorgehen so sinnvoll? Oder soll ich lieber mit dem Honigteil am Anfang noch niedriger gehn und z.B. mit 40% des Honigs starten und nach 3 Woche die anderen 60% nachgeben?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Met Honig aufteilen / Zuckermenge

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Für alle nochmals die Vorgeschichte: viewtopic.php?f=31&t=14533

Löblich dass du nun die Zuckermenge beim Gärstart reduzierst.

Zu deiner aktuellen Frage: Es ist halt die Frage, was du willst. Wenn du schnell und ohne viel Aufwand vergären willst und bereit bist, notfalls auch einen hefetrüben Wein durch einen Filter zu jagen, dann kannst du das so machen. Wenn du per Alkoholtoleranzgrenze stabilisieren und punktgenau die gewünschte Restsüße einstellen willst, dann solltest du öfters Zucker in kleineren Mengen zugeben.

Und nein, nachgerechnet habe ich nicht, Stichwort "1. Problem – Mathematik und die Kontrollillusion" 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
bobbytables
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 06 Mai 2021 22:43

Re: Met Honig aufteilen / Zuckermenge

Beitrag von bobbytables »

Super danke. Genau das will ich momentan: Ohne viel Aufwand vergären und was trinkbares produzieren. Wenn ich das ein paar mal gemacht habe und es langweilig wird, werd ich mich der Verfeinerung zuwenden und so die Pragmatik langsam durch Kunst ersetzen ;-)
Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“