Anchor NT 116

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von JasonOgg » 14 März 2011 08:35

Der Vollständigkeit halber meine Erfahrungen mit der Anchor NT 116 Hefe. (PDF Datenblatt)

Die hörte sich einfach passend an für mich:
- Südweinhefe mit viel Glyzerin
- Temperaturbereich von 13-28°
- gibt es als 100g Packung

Meine Erfahrungen:

1.) Die Hefe wird in kleinen Kügelchen geliefert, die brauchen länger als die gelben Tütchen um aktiv zu werden.

2.) Die Hefe ist am Anfang rasend schnell, teilweise hatte ich schon 13-14% nach einer Woche

3.) Ich habe mit den Ebulioskop einmal 18,4% und 17,8% gemessen, das schmeckt mir viel zu sprittig.

4.) Unter 20° gärt sie weiter, sehr verhalten aber deutlich. Auch ein späteres warmstellen hat an der Zickerei nichts wesentlich verändert, so dass nach einem halben Jahr Gärung nur 13,4% herausgekommen sind.

5.) Im Abschluß ziert sie sich ähnlich wie Portwein und vergleichbare. Das letzte halbe Prozent braucht die meiste Zeit. Es entsteht deutlich CO2, ohne dass sich groß etwas tut.

6.) Die verhungerten Trauben sind gut geworden, haben sogar noch Restsüße gehabt. So ganz habe ich das noch nicht verstanden, aber ich habe nicht nachgezuckert.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Anchor NT 116

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 März 2011 20:23

Ui, 18%, das ist ein Wort. Was für ein Wein war das?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von JasonOgg » 15 März 2011 07:46

FWK hat geschrieben:Was für ein Wein war das?
Meine amerikanische Stachelbeere.
Da sie als Wein anders als unsere klassische Stachelbeere schmeckt könntest Du sie ruhig beim FWT mal probieren ;)

Der Wein mit 17,8% ist mein erster Honigversuch mit Schlehe. Den habe ich frisch abgefüllt, ich hoffe das irgendwann noch etwas Honiggeschmack rauskommt. Da reserviere ich Dir auch gerne eine Flasche.

Die 13,4% sind von diesen schwarzen Jobeeren. Der ist gar nicht schlecht, allerdings zeigt die Erfahrung, dass der fruchtige Geschmack nach frisch gepflückten Beeren sich schnell verliert, auch wenn er dann nicht schlechter schmeckt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Anchor NT 116

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 März 2011 20:31

Ja, die Flaschen nehme ich gerne entgegen. Hicks :D
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von JasonOgg » 15 März 2011 21:28

Aber nur oin wönzöges Schlöckchen 8-)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4799
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von Josef » 15 März 2011 22:06

Zitat aus welchem Film? :schlecht:

"Die Feuerzangenbowle" :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Anchor NT 116

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 März 2011 22:22

Das war einfach, sogar ganz ohne google 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von JasonOgg » 16 März 2011 07:44

Und wer weder den Film kennt oder das Buch zu Hause hat, der kann hier sein Wissen auffrischen. Da gibt es einen schönen Unterrichtsentwurf (M$-Word) mit Textauszug. Allerdings ohne Mundart und die schauspielerische Leistung ;)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Hellsaw
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 96
Registriert: 15 September 2010 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von Hellsaw » 18 April 2012 21:49

Da ich inzwischen fast alle meine Weine mit Portwein Hefe vergäre frage ich mich ob ich stattdessen auch die Anchor NT 116 vernwenden könnte ? :|


Sie ist ja in der 100g Packung schon deutlich billiger.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27529
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Anchor NT 116

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 April 2012 22:32

Ich denke dass die sich nicht so viel tun, eventuell bildet NT116 halt noch etwas mehr Alk; das schien JasonOgg ja nicht so gut zu finden.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Hellsaw
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 96
Registriert: 15 September 2010 00:00

Anchor NT 116

Beitrag von Hellsaw » 19 April 2012 07:11

Danke für die Antwort ?-|

Nunja etwas mehr Alkohol drüfte nicht das Problem sein sein, notfalls muss ich halt schon früher Filtern.

Was mich nur etwas verwirrt ist :


[Zitat]

4.) Unter 20° gärt sie weiter, sehr verhalten aber deutlich. Auch ein späteres warmstellen hat an der Zickerei nichts wesentlich verändert, so dass nach einem halben Jahr Gärung nur 13,4% herausgekommen sind.

[/Zitat]


Heißt das nun 20 °C sind zu wenig ?

Ich meine, ich hätte vor kurzem gelesen dass diese Hefe nur bei 13-15 ° C optimal vergärt. Bei mit herrscht natürlich normale Zimmertemperatur. (im Sommer vielleicht etwas mehr)


Hat den schon jemand Erfahrung mit anderen Hefen wie Trockenreinzuchthefe Anchor NT 45
oder
Siha Aktivhefe 4
gesammelet ? :?:

[Dieser Beitrag wurde am 19.04.2012 - 08:15 von Hellsaw aktualisiert]

Benutzeravatar
vladdi78
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 860
Registriert: 12 September 2008 00:00
Kontaktdaten:

Anchor NT 116

Beitrag von vladdi78 » 19 April 2012 11:43

Mit Siha Akitvhefe 4 oder 6 hab ich bisher nur gute Erfahrungen gesammelt. Als ich letztes Jahr diverse andere Trockenhefen (von Kitzinger?) ausprobieren wollte, ging das nach hinten los, einige Hefen haben bei 11 Vol-% einfach die Arbeit eingestellt. Jetzt hab ich viel lieblichen Wein mit einem leichten Milchsäurestich im Bestand ... super! :!:
The Ultimate CATS Homepage

No one is your friend
No one is your enemy
Everyone is your teacher

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“