Seite 1 von 1

Mischen von Hefen

Verfasst: 17 Oktober 2020 13:15
von Fruchtwein
Hallo zusammen,
ich bin neu hier. Vor Jahren habe ich schonmal mehr schlecht als recht einen Obstwein selbst hergestellt. Dieses Jahr hat mich die Lust wieder gepackt und ich habe seit Anfang Oktober drei verschiedene Ansätze stehen. Weißer Traubensaft mit Champagnerhefe, Roter Traubensaft mit Portweinhefe und Rhabarbersaft. Hier habe ich den Fehler (?) gemacht und beide Hefesorten gemischt. Alles gärt recht ordentlich. Der Rhabarberwein bildet einen zähen Schaum und wird täglich mehrfach geschüttelt. Meine Frage ist, ob meint, daß der Rhabarberwein trotz Verwendung von 2 Hefesorten trotzdem gelingen könnte, oder sollte ich ihn besser gleich entsorgen? Das wäre echt schade. Dankeschön für Eure Antworten?

Viele Grüße, Ron

Re: Mischen von Hefen

Verfasst: 17 Oktober 2020 20:45
von Fruchtweinkeller
Hi Ron,

siehe auch: viewtopic.php?f=85&t=8857

Fazit: Kann ein Problem sein, muss aber kein Problem sein. Mach einfach weiter, das wird schon ;)

Re: Mischen von Hefen

Verfasst: 17 Oktober 2020 21:19
von Fruchtwein
Fruchtweinkeller hat geschrieben:
17 Oktober 2020 20:45
Hi Ron,

siehe auch: viewtopic.php?f=85&t=8857

Fazit: Kann ein Problem sein, muss aber kein Problem sein. Mach einfach weiter, das wird schon ;)
Vielen lieben Dank, dann werde ich weiterhin mein Glück mit diesem Ansatz versuchen. Danke für den Link. Ich muss wohl noch einiges nachlesen :) ...aber nachdem alles in Ruhe vor sich hingärt, habe ich ja genügend Zeit. Schönen Abend ;)