Beim Nachzuckern erneutes Gären

Kodex
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 20 Juli 2017 15:24

Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Kodex » 08 August 2017 14:41

Hallo..die Gärung war beendet dann stand er 1 Monat Kühl..dann hab ich etwas nachgezuckert und fing wieder an zu Gären..hab ihn wieder warm gestellt..is das richtig?

Und er richt komisch..kann das die Hefe sein?


MFG

Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 427
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von NeoArmageddon » 08 August 2017 14:47

Kodex hat geschrieben:Hallo..die Gärung war beendet dann stand er 1 Monat Kühl...
Korrektur: Die Gärung war also nicht beendet, sondern nur unterbrochen. Wie bzw. wann hast du denn für dich entschieden, das die Gärung zu Ende ist? Bis zur Alkoholtoleranzgrenze der Hefe nachgezuckert (scheinbar ja nicht)? Oder nur gewartet, bis die Gäraktivität sich eingestellt hat?
Die Gärung ist beendet, wenn kein Zucker mehr vorhanden ist oder die Hefe an ihrer Alkoholtoleranzgrenze ist.
Kodex hat geschrieben: dann hab ich etwas nachgezuckert und fing wieder an zu Gären..hab ihn wieder warm gestellt..is das richtig?
Wird sich zeigen. Wenn du keinen Filter hast, gibt es eigentlich keine andere Möglichkeit außer das ganze kalt direkt zu trinken :lol:
Wenn er kalt nach einer Zuckerzugabe weiter gärt, hast du die Nachzuckermethode höchst wahrscheinlich nicht wie auf der Homepage beschrieben durchgeführt.
Kodex hat geschrieben: Und er richt komisch..kann das die Hefe sein?
Klar, kann aber auch was anderes sein. Was heißt denn komisch? Reicht es denn nach Brot, Erde, Essig, Mäuseurin, Blumenwiese, Dachboden, ...
Probier doch einfach mal einen kleinen Schluck.
Zuletzt geändert von NeoArmageddon am 08 August 2017 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2058
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Chesten » 08 August 2017 14:48

Wenn es nach einer Zuckergabe wieder anfing zu gären dann war wahrscheinlich die Gärung auch noch nicht zu Ende.
Was auch sein kann als du den Ballon wieder ins warme geholt hast das sich die Gase im Ballon ausdehnt haben und du nur meinst das es wieder gärt.

War die Restsüße stabil ? Sich nur auf Blubbs zu verlassen ist nicht richtig.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 August 2017 21:15

Steht er noch auf der Hefe? Falls ja würde ich belüften (also zB sprudelnd umfüllen und dann wieder mit Gärspund verschließen). Darüber freut sich die Hefe, findet hoffentlich besser ein Gärende, und das könnte auch gegen den Geruch helfen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Kodex
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 20 Juli 2017 15:24

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Kodex » 09 August 2017 12:26

Er steht nicht auf der Hefe wird immer fein abgezogen.



Er riecht vorallem nach alc^^..nach erde brot oder essig riecht er nicht..eher was muffig

Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 427
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von NeoArmageddon » 09 August 2017 12:53

Kodex hat geschrieben:Er riecht vorallem nach alc^^
Das sollte man bei 13% Vol erwarten oder?

Was heißt "wird IMMER fein abgezogen"? Mehr als ein mal?

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1156
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Igzorn » 09 August 2017 22:42

Wenn kein Trüb mehr drin ist, dann dauert es länger. Für mehr Informationen brauchen wir Bilder und die Beschreibung des Geruchs. Muffig ist halt schwierig. Wie schmeckt der Wein denn?
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Kodex
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 20 Juli 2017 15:24

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Kodex » 10 August 2017 09:03

13%..woher weist du das er 13% hat? einfach mal geraten^^? :clap:
Er hat 16^^
Ja mehr als einmal abgezogen hatte gelesen das die Hefereste nicht so lange drin bleiben sollen.

Also es ist nen Grapefruit Wein. Durchschaun kann man nicht. Er schmeckt natürlich etwas bitter, hat viel Säure aber den Geruch kann ich absolut nicht einordnen. Wie gesagt ich bin Koch aber der ist mir unbekannt ich würde auf Hefe Tippen. Unter der Rubrik Weinfehler habe ich mir alles angeschaut und es passt nichts.
Hygienisch habe ich auch gearbeitet und geschwefelt ist er auch wie in den Rezepten beschrieben.
:schlecht:

Kodex
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 20 Juli 2017 15:24

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Kodex » 10 August 2017 09:14


Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 427
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von NeoArmageddon » 10 August 2017 12:49

Kodex hat geschrieben:13%..woher weist du das er 13% hat? einfach mal geraten^^? :clap:
Das war im anderen Thread (Johannisbeerwein)... hatte zwei Tabs auf und hab ein Gedächtnis wie ein Sieb. Aber bei 16% Vol sollte er noch eher nach Alkohol riechen.

Kodex
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 20 Juli 2017 15:24

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Kodex » 10 August 2017 15:36

NeoArmageddon hat geschrieben:
Kodex hat geschrieben:13%..woher weist du das er 13% hat? einfach mal geraten^^? :clap:
Das war im anderen Thread (Johannisbeerwein)... hatte zwei Tabs auf und hab ein Gedächtnis wie ein Sieb. Aber bei 16% Vol sollte er noch eher nach Alkohol riechen.
:D okay

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1156
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Beim Nachzuckern erneutes Gären

Beitrag von Igzorn » 10 August 2017 16:53

Optisch ist alles gut.
Aber Geruch geht leider nicht durchs Netz.


Wichtig ist, dass der Geschmack gut ist. Da Du ihn schon geschwefelt hast, würde ich auf Hefe+Grapefruit+Schwefel tippen. Das wäre widerwärtig.

Tut sich noch was? Schmeckt der Wein schon so richtig eklig trocken?
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“