Hefe 1895c

Benutzeravatar
wikingflip
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 78
Registriert: 12 November 2012 00:00
Wohnort: 97332

Re: Hefe 1895c

Beitrag von wikingflip » 17 Februar 2014 08:13

wikingflip hat geschrieben:wird auch als reperaturhefe bei gärstockung verwendet also sollte sie nicht zicken desweiteren verträgt sie auch mehr fructose, hab immo gestern einen ansatz damit beimpft bzw gerade eben nachtschicht machts möglich
edit: nein ich komme nicht aus der schweiz ich komme aus dem weinlichen unterfranken genauer in der nähe von würzburg falls es jemand kennen vermag
Mit Gruße aus dem Unterfränkischem Lande, umzingelt von Weinreben.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7300
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Hefe 1895c

Beitrag von JasonOgg » 17 Februar 2014 08:24

Naj, im Datenblatt wird nicht gerade - wie bei anderen Hefen - betont, dass sie Reparaturhefe ist und die Stichpunkte "Niedrige Temperatur" und "14%" lenekn meine Bedenken in eine bestimmte Richtung, besonders bei der Nachzuckermethode. Interessant finde ich sie schon.

Hey, da habe ich ja durch Zufall direkt einen Händler bei dir vor der Haustür gefunden :)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27507
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Hefe 1895c

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 Februar 2014 21:52

Welche hast du gefunden, die Lalvin oder die olle?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wikingflip
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 78
Registriert: 12 November 2012 00:00
Wohnort: 97332

Re: Hefe 1895c

Beitrag von wikingflip » 18 Februar 2014 00:47

das würd mich jetzt aber auch interessieren xD
Mit Gruße aus dem Unterfränkischem Lande, umzingelt von Weinreben.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7300
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Hefe 1895c

Beitrag von JasonOgg » 18 Februar 2014 08:46

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Welche hast du gefunden, die Lalvin oder die olle?
Siehst Du oben ...
JasonOgg hat geschrieben:Ansonsten gibt es die Lalvin W15 auch in Deutschland für 24€ plus Märchensteuer und Versand.

Für Interessierte ist hier das Datenblatt (PDF) des Herstellers.
... und klickst auf die Links ;)

Der von mir per Zufallsprinzip (Googlo-Order) gewählte Händler sitzt rein zufällig in Würzburg :D
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
wikingflip
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 78
Registriert: 12 November 2012 00:00
Wohnort: 97332

Re: Hefe 1895c

Beitrag von wikingflip » 18 Februar 2014 16:28

ach der dornauer xD kenn ich hat noch ne zweigstelle in kaltenhausen is ne offene ortschaft mit vllt 5 häusern

beim dornauer bekommste auch diamkorken zum recht guten preis wie ich finde aber wirklich viel für hobbywinzer hat er nicht nach meiner meinung da biste bei volberts in kitzingen besser dran bzw beim carl klein wobei du da nur noch für hobby winzer in der zweigstelle in volkach die ware bekommst und nicht mehr in der hauptstelle in kitzingen
Mit Gruße aus dem Unterfränkischem Lande, umzingelt von Weinreben.

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“