Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von StSDijle » 16 November 2013 11:39

Bei guter Isolierung hat die Menge doch keinen Einfluss. Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das bei weniger als 10grad Temperaturunterschied noch sehr einfach geht.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27519
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 November 2013 11:45

Wenn die Gärtätigkeit nachlässt hat man kaum noch Wärmeentwicklung, und dann kühlt das Gefäß natürlich aus, umso schneller je kleiner es ist. Deshalb habe ich bei meiner "Versuchsbeschreibung" extra auf die Gärphase meiner beiden Versuchsballons hingewiesen. Um es nochmal zu betonen: Beide Ballons gären noch, Ballon B hatte aber exakt RT.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von StSDijle » 16 November 2013 17:35

Ja sicher, aber wie schon gesagt, aus Erfahrung ist isolieren einfach. Wir hatten einen alten Tiefkühlschrank mit einer 25w Glühbirne und Thermostatschalter ausgerüstet um Honig zu Reifen. Wenn der Honig mal auf Temperatur war und die Tür zu, blieb die Lampe wirklich Tage lang aus.

Da man den Wein aber schütteln muss, würde ich eine passende Kiste um den Ballon bauen. 10cm Styropor sollten zur Isolierung reichen. Die Kiste gleich noch mit Schaukelkufen ausstatten und beim 1. Versuch vorallem am Anfang die Temperatur gut im Auge behalten.

Benutzeravatar
Lysias
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 20 Juni 2011 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Lysias » 16 November 2013 18:24

Danke nochmals für die Zahlreichen Antworten.
Mithilfe eurer Antworten habe ich mir nun folgende Strategie ausgedacht.

Test Versuch 5l Kirch-Met:

Gärstarter wird in der Wohnung angesetzt mit Bioferm Cool Hefe.
Anschließend wird der Wein angesetzt und in den (bis jetzt 13,8° warmen) Keller in eine Medikamenten Kühlbox gestellt. Ich werde täglich den Gärverlauf überprüfen. Falls es zu kalt sein sollte und der Ansatz nicht in die Gänge kommt, würde ich aus dem Tierhandel statt einer Heizmatte, eine 15W Heizleitung kaufen und diese mit Mullbinden um den Ballon anbringen.

Klug wäre es sicherlich auch die Temperatur im Ballon zumessen. Allerdings weiß ich noch nicht genau womit =)

Was denkt ihr? :D

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von StSDijle » 16 November 2013 20:06

Bratenthermometer. Ich habe da eines, dass Krach macht wenn ein temperaturbereich verlassen wird. Kostet ca 25 Euro. Du brauchst dann natürlich einen stopfen mit 2 Löchern. BTW, ohne Thermostat sind 15w in so einer Kiste sehr viel.

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Acryldame » 17 November 2013 20:30

Lysias hat geschrieben:Danke nochmals für die Zahlreichen Antworten.
Mithilfe eurer Antworten habe ich mir nun folgende Strategie ausgedacht.

Test Versuch 5l Kirch-Met:

Gärstarter wird in der Wohnung angesetzt mit Bioferm Cool Hefe.
Anschließend wird der Wein angesetzt und in den (bis jetzt 13,8° warmen) Keller in eine Medikamenten Kühlbox gestellt. Ich werde täglich den Gärverlauf überprüfen. Falls es zu kalt sein sollte und der Ansatz nicht in die Gänge kommt, würde ich aus dem Tierhandel statt einer Heizmatte, eine 15W Heizleitung kaufen und diese mit Mullbinden um den Ballon anbringen.

Klug wäre es sicherlich auch die Temperatur im Ballon zumessen. Allerdings weiß ich noch nicht genau womit =)

Was denkt ihr? :D
Wie wäre es mit einem Aquariumthermometer?

So etwas in der Art?

http://www.amazon.de/JBL-61408-Aquarien ... hermometer

Wie gut das an der Balloninnenwand haftet, kann ich allerdings auch nicht sagen... Vielleicht wäre Saugnapf abschneiden und ankleben mit lebensmittelechtem Silikon auf Dauer besser.

Benutzeravatar
Lysias
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 20 Juni 2011 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Lysias » 18 November 2013 13:29

Das Aquarienthermometer fand ich auch gut. Ich würde dieses nur reinhängen. Die Frage ist nur wie ich den Ballon luftdicht wieder verschließe.

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von StSDijle » 18 November 2013 19:26

Angelschnur durchs gärröhrchen ziehen sollte gehn, Streichholz als Querbalken dran fertig.

Benutzeravatar
Lysias
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 20 Juni 2011 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Lysias » 18 November 2013 19:55

Ach...sorry sinnhaft verschrieben :D .ich meinte es gibt ja aquarienheizer.halt heizer die man ins wasser steckt und die man auf eine Temperatur einstellen kann.das Problem sehe ich darin die stromleitung luftdicht nach aussen zu bekommen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27519
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 November 2013 20:20

Ist der lebensmittelecht? Ist der lösungsmittelfest? Ist der säurestabil?

Unterlass solche kruden Experimente.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von StSDijle » 18 November 2013 20:22

Viel zu viel Aufwand isoliert hast du ja schon, dann braucht es wenig Heizleistung.

Benutzeravatar
Acryldame
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 122
Registriert: 26 Oktober 2013 12:03

Re: Kaltgärhefe Tipps und Tricks gesucht ;-)

Beitrag von Acryldame » 18 November 2013 21:12

Lysias hat geschrieben:Ach...sorry sinnhaft verschrieben :D .ich meinte es gibt ja aquarienheizer.halt heizer die man ins wasser steckt und die man auf eine Temperatur einstellen kann.das Problem sehe ich darin die stromleitung luftdicht nach aussen zu bekommen.
Wenn schon, dann besser eine Heizmatte.

Das Thermometer kannst du mit so etwas übrigens auch innen reinkleben:

http://www.amazon.de/Lebensmittelsiliko ... mittelecht

Ballon quer hinlegen, Batzen Silikon in den Hals und Thermometer reinstecken. 24h trocknen lassen, ferddich.

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“