Welche Hefe für Met bevorzugen ?

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 553
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: Welche Hefe für Met bevorzugen ?

Beitrag von Moneysac » 26 April 2018 20:53

Ja das sollte funktionieren. Aber wie gesagt, es spielt nur eine untergeordnete Rolle. Ich habe es schon oft genug weggelassen und gar keinen Unterschied erkennen können.

Meistens rühre ich damit nur meine Schefellösung an :oops:

Auch bei Bügelflaschen musst du die Dichtung ab und an wechseln. Ich persönlich bin da eher der Freund des Korken, da mir das bei Wein einfach besser gefällt aber das ist natürlich subjektiv. Wie lange die Bügelflaschen halten, kann ich nicht sagen. Gute Korken halten auf jeden Fall mehrere Jahre.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26452
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Welche Hefe für Met bevorzugen ?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 April 2018 22:31

Um es nochmal zu betonen: Vitamin C ersetzt die Schwefelung nicht. Ganz im Gegenteil: Ohne Schwefelung kann Vitamin C sogar kontraproduktiv sein. Siehe auch Homepage -> Sauberkeit und Sterilität -> Abschnitt "Kann Ascorbinsäure (Vitamin C) die Schwefelung ersetzen?"
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1369
Registriert: 18 September 2007 00:00

Re: Welche Hefe für Met bevorzugen ?

Beitrag von MetNewbi » 17 Mai 2018 13:41

Sehr gute Erfahrungen habe ich mit der Bioferm-Killer, von Vinoferm, erhältlich bei Brouwland gemacht.
Ich habe einen Versuch mit 3 Tanks, 2 Früchte mit Honig und einen klassischer Met gemacht. Ich hatte in diesem Fall die Killer als "Backup" in der Schublade, weil es ein Posten angegorener Honig mit der Konsistenz von Bauschaum war. Dem klassischen Met habe ich noch Hefezellenextrakt zur Seite gestellt. Alle 3 Ansätze haben zügig durchgegoren, hatten ein sauberes Gärende, sind alle 3 auf 17% hoch - auch der ohne Früchte. Alle 3 sind schön rund im Geschmack und von der Sensorik her auch ordentlich Glycerin.
https://www.brouwland.com/de/unsere-pro ... ller-100gr
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“