Flaschen sterilisieren

Benutzeravatar
Sowilo
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 06 Januar 2010 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Sowilo » 08 Januar 2010 16:40

Einen wunderschönen guten Tag!
Ich bin neu hier im Forum und habe mich bereits durch die Fruchtweinkeller seite durchgelesen und ebenfalls schon ein bisschen im forum eingelesen...
Was mich unsicher macht ist folgendes...
Manch einer redet hier von einer Flaschensterilisierung im Backofen bei 120 grad... andere vom säubern mit kaliumpyrosulfit... welche Methoder ist zu bevorzugen?

Gruß, Sowilo

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von matzl0505 » 08 Januar 2010 16:52

Hallo Sowilo,
willkommen im Forum.

Wie du deine Flaschen sterilisierst ist vollkommen egal. Beides funktioniert gleich gut. Einfacher in der Anwendung ist sicher die Backofenmethode, jedoch brauchst du hier viel Energie und Zeit.
Schneller und günstiger geht hier die sterilisation mit einer Kaliumpyrosulfitlösung. Deswegen verwende ich auch diese zur Sterilisation.
Wichtig ist vorallem auch, dass die Sterilisation besonders bei sterilgefilterten Weinen ist. Wenn dein Wein durchgegoren ist, musst du nicht ganz so penibel drauf achten, was natürlich nicht heißt, dass du nicht sauber arbeiten sollst. Sauberes arbeiten ist bei der Weinherstellung ein muss. Jedoch ganz steril, wie in einem Labor werden wir nie sein.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Josef » 08 Januar 2010 19:44

Auch von mir ein Willkommen. :shock:
matzl0505 hat da schon recht, sauber ja, aber steril wird schwierig.
Schreib doch mal welchen Wein und vor allem mit wieviel % du abfüllen willst. Dann könnte man konkreter etwas sagen.

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3188
Registriert: 19 September 2008 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Professore » 08 Januar 2010 20:59

Hallo Sowilo,

auch von mir herzlich willkommen.

Früher hab ich auch die Backofenmethode verwendet. Da aber die Mengen größer geworden sind, die ich abfülle, hat sich die Kaliumpyrosulfid-Methode als praktikabler erwiesen (die Anzahl der Backöfen bei uns ist begrenzt).
Wenn ich filtere und abfülle, dann habe ich während der Wein durch den Filter läuft, genügend Zeit, die Ka-Py-Lösung durch die Flaschen zu jagen.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Sowilo
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 06 Januar 2010 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Sowilo » 09 Januar 2010 01:13

Hallo noch einmal zur etwas späteren Stunde.
Vielen Dank erstmal für den netten Empfang und die schnellen Antworten.
Mir war vom Gefühl her ersteinmal die Backofen Methode lieber, da ich noch nie mit irgendwelchen chemikalien gearbeitet habe, jedoch sollte ich mich daran wohl gewöhnen wenn ich Wein produzieren möchte.

Auf Josef bezugnehmend habe ich mir vorgenommen ersteinmal das Rezept für den Kirschwein von der Fruchtweinkeller Seite anzuwenden(www.fruchtweinkeller.de/Wine/sauerkirsche.html), da dies mein erster Weinansatz werden soll und dieses Rezept als simpel und Anfängergerecht bewertet worden ist.
Empfohlen ist hierbei eine Portwein Hefe welche ja ihre Alkoholtoleranzgrenze bei ca. 15% hat, welche ich dann wohl voll ausgären lassen werde.
Ausserdem habe ich vor, der Einfachheit wegen, das Rezept einfach mit einem gekauften Kirschsaft herzustellen, also als Saftgährung. Da 14 kg Sauerkirschen meines Wissens nach ca. 10 Liter Saft ergeben nehme ich einfach diese Zehn Liter und verfahre nach Rezept, halt nur ohne Antigel. Ich hoffe das ist so einfach möglich wie ich mir das Vorstelle! Falls nicht sagt es mir bitte.. auch wenns das falsche Thema dafür ist :D
Ich habe übrigens noch nicht damit angefangen falls dies nicht klar hervorging...
Gruß, Sowilo

[Dieser Beitrag wurde am 09.01.2010 - 01:15 von Sowilo aktualisiert]

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27218
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 Januar 2010 01:24

Ganz so einfach ist das nicht und das Produkt wird qualitativ sicher vergleichsweise minderwertig. Dazu könnte ich jetzt seitenlangen Text schreiben, dazu ist es mir aber (sorry!) zu spät und mein Glas zu leer ;)

Also Telegrammstil:
-du bekommst nicht das typische Geschmacks und Farbprofil welches durch die alkoholische Auslaugung der Früchte entsteht
-die Hefe fühlt sich in Maischen wohler und gärt sauberer
-Saft (gekauft) ist verdünnt und hitzebehandelt
-der Hefe fehlen Trübstoffe was der Gäraktivität abträglich ist

Im Zweifelsfall ist die Maischegärung deshalb immer vorzuziehen, der Wein wird besser und die Gärung ist robuster.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Sowilo
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 06 Januar 2010 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Sowilo » 09 Januar 2010 01:29

Okay, das habe ich nicht bedacht... also werd ich es als Maische Gährung versuchen... Ich meine ja hier irgendwo gelesen zu haben, dass dies auch mit eingemachten Discounter Kirschen möglich ist, denn bis zu Kirscherntezeit in unserem Garten möchte ich dann doch nicht warten, Dank und Gruß, Sowilo

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27218
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 Januar 2010 01:33

Theoretisch kannst du die nehmen, aber die sind auch gekocht = baba (probiere mal eine frische Kirsche und im Vergleich dazu so ein blasses Glasdingens). Nimm Tiefkühlware (ohne Aromen, ohne Süßstoffe), das gibt einen sehr guten Wein.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Sowilo
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 06 Januar 2010 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Sowilo » 09 Januar 2010 01:43

Super, das werde ich tun und mich bestimmt noch öfter über den weiteren Verlauf melden :D
Dankeschön für die Hilfreichen Tipps zu so später Stunde!
Gruß, Sowilo

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3188
Registriert: 19 September 2008 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Professore » 09 Januar 2010 11:21

Für meinen Kirsch peppe ich die Süßkirschen aus dem Garten immer mit der TK-Ware von RE*L auf.
Die Schattenmorellen sind preislich ok und enthalten weder Süßstoff noch Konservierung.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Sowilo
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 06 Januar 2010 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Sowilo » 18 Januar 2010 19:59

Hallo,
Ich erlaube mir mal einfach hier diese TK Kirschen diskussion weiter zu betreiben...
Ich hab jetzt wie ein irrer überall nach Kirschen ohne süßstoff und ohne Aromastoffe gesucht und keine gefunden... lidl, aldi, netto kaufland was auch immer... alles mit süßstoff...
Jetzt war ich heut bei uns im Großhandel und habe welche ohne jegliche Angaben gefunden... die sind von golden crown im 2,5 kg Beutel... Da steht nur "Sauerkirschen... Erntefrisch" drauf... sonst keine Angaben... kann man jetzt davon ausgehen dass da keine süßstoffe drin sind, oder kann man das nicht klar sagen?

Gruß, Sowilo

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3188
Registriert: 19 September 2008 00:00

Flaschen sterilisieren

Beitrag von Professore » 18 Januar 2010 20:25

Wenn nicht drauf, dann nicht drin. Zutaten sind deklarationspflichtig.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Antworten

Zurück zu „Sauberkeit und Sterilität“