Gerätschaften sterilisieren?

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3108
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Gerätschaften sterilisieren?

Beitrag von 420 » 21 Dezember 2015 13:20

So handhabe ich es auch. Neben diesen Produkten kaufe ich auch die Blaulauge und das Nährsalz in Gebinden von 1l/1kg. Auch die Trockenhefe wird erst ab 100 g Packungen gekauft.

Und wenn später dann auch etwas weggeworfen wird, ist es immer noch um Längen günstiger, als wenn in kleineren Größen gekauft wurde.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Hanswurst
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 24 Januar 2015 13:51

Re: Gerätschaften sterilisieren?

Beitrag von Hanswurst » 23 Dezember 2015 10:23

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Auskunft! Welche Konzentration verwendet ihr denn immer zum sterilisieren? Hattet ihr schon mal negative Erfahrungen, sprich, kam es danach trotzdem nochmal zur Gärung?

Viele Grüße und Frohe Weihnachten!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3108
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Gerätschaften sterilisieren?

Beitrag von 420 » 23 Dezember 2015 12:43

Konzentratio: siehe HP Seit. Dort steht's. Und dennoch kann immer wiedere eine Nachgährung passieren. S

Suchbegriff: Flaschenbomben.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26396
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gerätschaften sterilisieren?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Dezember 2015 20:47

Es reicht ja nicht, die Gerätschaften zu sterilisieren. Auch eine nachträgliche Kontamination muss verhindert werden... Das kann schwieriger sein als die Sterilisation selbst.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Kirschwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 519
Registriert: 26 Juni 2009 00:00

Re: Gerätschaften sterilisieren?

Beitrag von Kirschwein » 16 April 2016 18:21

Hallo,

ich bestelle mir immer Kaliumpyrosulfit bei Brouwland.

https://www.brouwland.com/de/unsere-pro ... xJj8TF8Mjw

Die haben da verschiedene Packungsgrößen, und es lohnt sich preislich schon (allerdings sind die Frachtkosten bei Brouwland immer etwas höher, weswegen ich die Gelegenheit dann meistens nutze um noch andere Verbrauchsartikel dort mit gleicher Post zu bestellen).

Ansonsten bin ich dazu übergegangen, sowohl Gerätschaften als auch meine zur Abfüllung bereitgestellten Weinflaschen mit kochendem Wasser zu desinfizieren anstatt mit Schwefel oder sonstigem. Dafür habe ich dann bei der Abfüll-Arbeit jedesmal einen Wasserkocher daneben stehen. Ist einfach praktischer. Und man hat halt nicht immer den Schwefel-Geruch in der Nase.

Für die Keime die uns hier interessieren, reicht das in der Regel aus, finde ich. Mit kochendem Wasser tötet man recht zuverlässig wilde Hefen und alles andere ab, was sich im Wein breit machen könnte.

Kunststoffteile wie Schläuche und Trichter und so vertragen so eine kurzzeitige Hitzebehandlung auch gut.

Vorsichtig muss man allerdings bei Glas sein. Während handelsübliche Glas-Weinflaschen ebenso wie Labor-Bechergläser in der Regel kein Problem haben mit dem plötzlichen Temperaturschock wenn man kochendes Wasser in sie reingießt, zeigen sich Weinballons weniger widerstandsfähig. Ein Ballon ist mir dabei mal geborsten :evil: , weshalb ich Ballons weiter mit Schwefel oder mit Isopropanol desinfiziere.

Und Korken, zumindest Naturkorken die ich immer verwende, darf man natürlich auch nicht abkochen, da sie dadurch spröde werden. Die müssen auch mit Schwefel desinfiziert werden. Ebenso wie Filterschichten.
"Die einzige Möglichkeit mit einem Weingut ein kleines Vermögen zu machen, ist mit einem großen Vermögen anzufangen" - alte Winzerweisheit

Antworten

Zurück zu „Sauberkeit und Sterilität“