Isopropanol zur Trocknung

Antworten
face94
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 19 August 2015 17:39

Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von face94 » 03 September 2019 15:54

Hallo,
Ich habe gerade meine Ballons für die nächsten Ansätze mit einer Lösung aus Kaliumpyrosulfit und Zitronensäure nach Honigweinkeller.de (Mein erster Met) desinfiziert. Da es in der Vergangenheit schon vorgekommen ist das die Ballons trotz mehrerer Tage auf dem Kopf im Korb nicht komplett trocken geworden sind, habe ich mir eine Flasche Isopropanol gekauft. Nun sind mir beim Einfüllen in den Ballon ein paar Tropfen auf die Herdplatte getropft. Nach dem Verdunsten sind auf dem Ceranfeld deutliche Schlieren zu sehen als wenn der Alkohol nicht wie auf der Webseite beschrieben vollständig verdunstet. Auch nach dem Ausspülen des ersten Ballons ist die Flüssigkeit komplett milchig und nicht mehr klar.
Ist das normal bzw. unbedenklich?

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen,
Mit freundlichen Grüßen,
face94

Insel_Andy
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 74
Registriert: 06 Januar 2019 19:38
Wohnort: Rügen

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Insel_Andy » 03 September 2019 16:57

Hi Face94,

auf dem zweiten Bild sieht es so aus, als ob die Flüssigkeit milchig wäre. Eigentlich sollte Isopropanol komplett farblos sein. Leider steht nichts auf der Verpackung, was die fehlenden 0,01% Inhalt sind, aber ich persönlich würde das nicht in meinem Organismus haben wollen. Kann Dir aber leider nicht sagen, was der Rückstand genau sein kann. Im Zweifel lieber Finger weg davon...

VG
Andy

face94
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 19 August 2015 17:39

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von face94 » 03 September 2019 17:22

Der Alkohol aus der Flasche ist auch klar nur nach dem Ausspülen ist er milchig

Insel_Andy
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 74
Registriert: 06 Januar 2019 19:38
Wohnort: Rügen

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Insel_Andy » 03 September 2019 17:58

OK, wenn die Flüssigkeit nach dem Ausspülen milchig ist, kann es ja daran liegen, dass noch ein paar Restpartikel aus dem Ballon gelöst wurden, oder? Wenn aber beim Einfüllen etwas daneben geht und nicht rückstandsfrei verdampft, bleibe ich dabei, dass ich das nicht nehmen würde. Habe gelesen, dass die fehlenden 0,01% wahrscheinlich 1-Propanol sind, kann aber auch was anderes sein...
Du kannst ja mal einen Spiegel nehmen und etwas draufträufeln. Da sieht man relativ gut, was übrig bleibt.

Eine Sache noch zu Deinem "Problem" bzgl. Desinfektion mit SO2: Wenn ein wenig davon an den Rändern bleibt (insb. nach längerem Abtopfen), sollte das auf das zugegebene Flüssigkeitsvolumen kein Problem sein. Der Film ist so dünn, dass die SO2 Konzentration in der Maische/im Saft vernachlässigbar sein sollte. Zudem atmet sich ein Teil des SO2 über die Zeit noch weg...Das ist mir gerade gefühlt lieber, als die Rückstände Deines 2-Propanols...

VG
Andy

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27443
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Fruchtweinkeller » 03 September 2019 20:46

Ich benutze das Isopropanol genau so: Damit Restflüssigkeit nicht irgendwo herumsteht und womöglich irgendwie "gammelt". Das kann auch nach Schwefelung mit der konzentrierten Lösung passieren wenn a) der Schwefel an der Luft schnell neutralisiert wird und b) die Flüssigkeit nachträglich irgendwie kontaminiert wird. Keime sind ja nun einmal immer und überall und werden schon durch leuchte Luftbewegungen herumgewirbelt. Ich habe etwas von meinem Isopropanol auf mein Ceranfeld getropft, nach dem Abdampfen sieht man einen kleinen Rand. Ich vermute mal dass das Dreck- und Fettpartikel sind die das Isoprop "angelöst und mitgenommen" hat. Wischprobe mit Finger: Null Geschmack. Mit dest. Wasser gemischt bleibt die Lösung auch klar (so sollte es sein). Vielleicht könnte ein Salz ausfallen wenn man das mit zu hartem Leitungswasser mischt? Vielleicht sind es Reste der Zitronensäure der konzentrierten Schwefelbrühe? Die hinterlässt deutliche Rückstände.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

face94
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 19 August 2015 17:39

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von face94 » 04 September 2019 09:21

Die Geschmacksprobe fällt bei mir auch neutral aus und auch das Wasser Alkohol Gemisch ist klar. Ich habe allerdings destilliertes Wasser für die Schwefellösung genommen, die Trübung sollte also nicht von zu hartem Wasser kommen.
Nach einem Tag trocken nun noch einmal Bilder von den unterschiedlichen Ballons. Der nachträglich noch mit Alkohol behandelte weißt Schlieren auf, der nur mit der Schwefellösung behandelte noch ein paar Tropfen.

Bild
Bild

hans08150
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 24
Registriert: 19 August 2019 22:38
Wohnort: Oberpfalz

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von hans08150 » 04 September 2019 13:24

Hallo, habe hier exakt das gleiche Problem!
Das ausspülen mit Kalium... funktioniert Rückstandslos. Genauso wie mit Alkohol. Gehen ich jedoch erst Kalium... zum reinigen hinein und danach Alkohol, wird die Flüssigkeit milchig und hinterlässt Rückstände wie bei dir.

Am Ende hab ich mich dazu entschieden einfach mit Wasser nachzuspülen und fertig. Schließlich kommt auch Wasser in den Ansatz !

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von NeoArmageddon » 04 September 2019 14:52

Ich arbeite täglich mit Isoprop zum reinigen von Proben und schlieren gibt es oft. Das ist meiner Meinung nach Reste von dem Zeug, was man mit dem Isoprop gelöst hat, also Fette und Salze.
Ich vermute, dass du dein Ceranfeld selten entfettest. Ein dünner Fettfilm ist schwer zu entfernen und praktisch unsichtbar. Der Tropfen Isoprop schwemmt das Fett auf und hinterlässt es beim verdunsten wieder. Aus dem gleichen Grund gibt es schlieren im Ballon: Reste die du sonst nicht sehen würdest (und die beim normalen reinigen auch völlig unbeachtet im Ballon bleiben würden) werden durch das anlösen mit Isoprop als Schlieren sichtbar. Ich würd mir keine Sorgen machen, meine Ballons sahen schon deutlich fleckiger aus.

Das eine Wasser/Isoprop Emulsion milchig aussieht, habe ich schon öfters gesehen, glaube bei dest. Wasser ist es am stärksten.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27443
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 September 2019 18:17

Plausible Erklärung zum Isoprop.

Zur "Milchigkeit": Eine Emulsion sollte das doch eigentlich nicht bilden :hmm: Aber ich erinnere mich dass bestimmte Puffer bei Zugabe von Methanol temporär etwas milchig erscheinen weil sich da feine Bläschen bilden die dann aufsteigen. Könnte etwas ausgasen weil das Isoprop die Löslichkeit senkt?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Gorkde » 13 September 2019 07:55

In Isopropanol ist doch glaube ich ein vergällungsmittel oder nicht?

Insel_Andy
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 74
Registriert: 06 Januar 2019 19:38
Wohnort: Rügen

Re: Isopropanol zur Trocknung

Beitrag von Insel_Andy » 13 September 2019 10:15

Das ist nur in Ethanol, damit man das nicht trinkt. Isopropanol ist unbekömmlich genug. Es wird sogar als Vergällungsmittel genutzt (3% in ethanol)

Antworten

Zurück zu „Sauberkeit und Sterilität“