Nährsalz im Gärstarter

Antworten
Noob
Unregistriert
Unregistriert

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Noob » 13 November 2005 14:57

Hallo Leute

Ich wollte auch mal probieren Met zu brauen.

Dafür hab ich das Rezept von Wikipedia benutzt (kannte diese Seite noch gar nicht ?-| ).

Nun hab ich einen Gärstarter wie im Rezept beschrieben mit einem Liter naturtrüben Apfelsaft vom Bauer mit 50g Mehl und der Hefe vermischt, und das Zeud in einen Plastikkrug geschüttet.

Einen Tag später regte sich noch überhaupt nichts, und das sollte es aber laut Rezept (nur das Mehl hat sich abgesetzt).
Jetzt hab ich halt noch Nährsalz reingeschüttet.
War das ein Fehler? Ist es möglich das es so trotzdem noch zum gären kommt?

Hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich :shock:

Grüsse aus der Schweiz
Marco

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von fibroin » 13 November 2005 17:02

Lies dich mal schlau:
www.honigweinkeller.de
www.fruchtweinkeller.de

Grundsätzlich brauchen Gäransätze mit Flüssighefen zwei-drei Tage. Also, immer mit der Ruhe.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Birgit » 13 November 2005 17:21

Hallo Noob,

wenn Du naturtrüben Apfelsaft verwendest, brauchst kein Mehl. 50g Mehl sind allerdings hoffnungslos überdosiert, wenn Du das in deinen Metansatz schüttest, wirst Du riesigen Bodensatz haben ?-|

Zum angären wird der Gärstarter 2-3 Tage brauchen und sollt dieses auch ohne Nährsalz machen.

Gruß Birgit
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


schreberpeter
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 247
Registriert: 18 April 2005 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von schreberpeter » 13 November 2005 18:56

Wenn der Gärstarter erst mal gärt, könnte er doch das Mehl sich einfach absetzen lassen und den Gärstarter vom Mehl abheben, oder?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2005 19:03

Ich habe den Eindruck, dass vom Mehl immer etwas Trub in Lösung bleibt. Aber das könnte auch von der Mehlsorte abhängen...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von fibroin » 13 November 2005 19:13

Aber eigentlich seit der Erfindung der geriebenen Äpfel hat das Mehl als Trübstoff so ziemlch ausgedient. :-x
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Noob
Unregistriert
Unregistriert

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Noob » 13 November 2005 19:20

Also ihr meint, das Rezept auf www.wikipedia.com sollte man mit Vorsicht geniessen?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28275
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2005 19:28

Die Wikipedia ist toll, aber man sollte eben doch nicht alles glauben was man da so liest ;) 50 g Mehl pro Liter Gärstarter, das ist erstens zu viel zu viel und zweitens braucht man es bei naturtrübem Apfelsaft nicht.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9841
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von fibroin » 13 November 2005 19:36

Immerhin hat der Artiken in Wikipedia einige Gedanken aus dem Fruchweinkeller übernommen und weist auf Fruchtweinkeller und dieses Forum hin. Das ist aber eine gute Werbung. 8-)

(Oder zusätzliche Arbeit für die Admins?) :schlecht:
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Birgit » 13 November 2005 19:52

Na ja ich finde Wikipedia auch Klasse, man darf halt nur nicht alles glauben was da seht :schlecht:

In Bezug auf Met finde ich diesen Absatz ganz besonders Klasse:
Wikipedia hat geschrieben:Um heutzutage Met unter diesem Namen in den Handel zu bringen, müssen eine Menge Vorschriften beachtet werden, so müssen beispielsweise Honig und Wasser zu gleichen Teilen enthalten sein. Eine solche Mischung zum Gären zu bringen, ist ohne industrielle Hilfsmittel praktisch unmöglich.
Also wenn ich schon bei 2:1 immer poste zuviel Zucker, liege ich wohl echt daneben :mrgreen:

Gruß Birgit
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4885
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Josef » 13 November 2005 20:59

Schreibt das Gesetz nicht eine maximale Mischung mit Wasser von, 1:2 Honig-Wasser, vor? Egal ob der Zuckergerhalt zu hoch ist!
Aber 1:1 habe ich noch nie gehört.

Birgit
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7817
Registriert: 03 April 2004 00:00

Nährsalz im Gärstarter

Beitrag von Birgit » 13 November 2005 21:22

Ja der Gesetzgeber schreibt 2:1 vor am Ansatzende. Aber 1:1 ist ein Fehler in Wikipedia.

Gruß Birgit
Aus dem Feuerquell des Weines, aus dem Zaubergrund des Bechers,
sprudelt Gift und süße Labung, sprudelt Süßes und Gemeines;
nach dem eig'nen Wert des Zechers, nach des Trinkenden Begabung! (Friedrich von Bodenstedt)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“