Hefe-Recycling

Antworten
Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von tiga » 05 Oktober 2009 21:58

Hallo
ich habe ja grade einen wunderbar aktiven Metansatz. Wenn das so weiter geht, duerfte der in etwa 2 Wochen soweit sein, dass sich die Hefe absetzt. Jetzt kommt die Frage: Koennte man diese Hefe dort direkt abziehen und damit gleich einen neuen Ansatz starten?

Wirtschaftlich ist das sicher nicht. Habe auch grade 100g Trockenhefe bekommen und ne Flasche fluessighefe habe ich auch noch.
Es geht mir nur darum, ob sowas praktikabel ist (also eher theoretisch)
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27350
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Hefe-Recycling

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Oktober 2009 22:10

Siehe Diskussionsfaden von heute:

Forum-Link … 555-0.html
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von tiga » 05 Oktober 2009 22:15

Hallo
soll also heissen: Grundsaetzlich ja, aber nicht oft und lohnend ist es ja ohnehin nicht.
Hab ich das richtig verstanden?

[Dieser Beitrag wurde am 05.10.2009 - 22:15 von tiga aktualisiert]
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27350
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Hefe-Recycling

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Oktober 2009 22:16

Jupp.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von Ehli » 08 Oktober 2009 00:07

Wobei der Tröttitel bei mir ganz anders angekommen ist.
Meine Hefeschlämme landet regelmäßig nicht im Guß sondern im Komposter. Da können die noch lebenden Zellchen ihren Alterssitz haben und noch ein gutes Werk tun.
Das verstehe ich unter Recycling :D
Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von matzl0505 » 08 Oktober 2009 16:14

Am besten direkt auf sämmtliche Apfel und Traubentrester und des ganze in nem Schnellkomposter. Daneben riechts wie irgendwo zwischen Schnaps und Essigfabrik. Den Nachbarn freuts hoffentlich.
duck und weg
gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von JasonOgg » 08 Oktober 2009 16:42

@Matzl0505, warmstehende Biotonne kommt besser. Das habe ich wegen der Samen aus der Maische gemacht. Filter gehen eigentlich.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von matzl0505 » 08 Oktober 2009 16:47

Hehe, die is auch net schlecht. Biotonne ham wir leider keine.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von Ehli » 08 Oktober 2009 18:11

Jep Marius,
that's the way 8-)
matzl0505 hat geschrieben: Am besten direkt auf sämmtliche Apfel und Traubentrester und des ganze in nem Schnellkomposter. Daneben riechts wie irgendwo zwischen Schnaps und Essigfabrik. Den Nachbarn freuts hoffentlich.
duck und weg
gruß
Marius
Geruchsbelästigung = 0 Wenn dann die Obstfliegen, die dadurch aber wenigstens vermehrt draussen bleiben.

Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von matzl0505 » 08 Oktober 2009 18:28

Stimmt, das ist ein positiver Nebeneffekt. Die Obstfliegen bleiben draussen und interessieren sich net für unsere gärenden Weine.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

Hefe-Recycling

Beitrag von JasonOgg » 08 Oktober 2009 21:05

A propos Fruchtfliegen, kennt jemand Eckart von Hirschhausen?
@FWK, ab 0:40 wird es für Dich interessant 8-)
Als kleine Entschädigung hör Dir mal ein paar Gedanken über (Trauben-)Wein an.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“