Gärstarter startet scheinbar nicht...

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 10:24

Hallo,

ich habe jahrelang keinen Wein mit Zuchthefe mehr gemacht. Ging aber in den 80ern immer, kann mich nur nicht erinnern wie lange es dauerte.

Zwischendurch mal mit Backhefe und Zucker ohne Irgendeinen Zusatz. Da sah man spätestens am nächsten Tag die erste Gärung.

Jetzt hatte ich kitzinger Portwein geholt (flüssig), andere kannte ich bisher nicht und gab es bei mir auch nicht.

Gestern einen Gärstarter angesetzt:
1l Wasser
1g Nährsalz
100g Zucker (meine ich zumindest mich zu erinnern)

Da es Bananenwein werden sollte und ich keinen Apfelsaft hatte hab ich ne Banane mit dem Pürierstab püriert und dazugegeben.

Dann die Hefe dazu und nochmal durchgeschüttelt.


So nun die Frage:
Bei Backhefe sah man schon recht schnell dass was losgeht, am nächsten Tag definitiv.
Nachdem gestern nach ein paar Stunden auf der Küchenarbeitsplatte nix los war, hab ich in einem Raum die Heizung an gedreht und es da rein gestellt.
Jetzt nach ca.12h ist aber noch immer garnichts zu sehen.

Da ich aber die Bananen schon hier liegen habe für 50l Wein und die ja nicht ewig halten, mache ich mir gerade Sorgen, wenn es hier heißt die flüssighefe taugt nichts.

Bestellen hat auch keinen Sinn, so schnell ist die ja nicht da.

Also hab ich grob was falsch gemacht wegen der Banane statt Apfel?

Dauert es nur länger?
Ist es mit Zuchthefe normal?
Wann sieht man damit die allerersten Blasen?

Grob gesagt entspannt abwarten oder schnell in Panik verfallen?


Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass ich die Flasche mit dem Starter leicht geschüttelt habe und es direkt schäumte beim öffnen. Tot war sie also nicht.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7272
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von JasonOgg » 11 September 2019 11:49

Ich mache zwar nur selten Zucker an meinen Apfelsaft, aber auf 20l hochgerechnet wären das 2kg, dass sollte trotz der Banane noch nicht zu viel sein.

In purem Wasser fehlen Trubstoffe, daher auch der Apfel. Das erleichtert es der Hefe.

Aber das Hauptproblem könnte eine halbtote Hefe sein. Flüssighefen machen schon mal gerne Probleme. Die paar Resthefen müssen sich dann erst wieder vermehren, was ja anscheinend der Fall ist. Also dauert es hier nur länger.

Wenn im Notfall mal eine Hefe gebraucht wird, dann kann man die auch über eine Apotheke besorgen. Da die regelmäßig mit bestellten Arzneimitteln beliefert werden, schicken die die Hefe meist mit. Das könnte ein wenig teurer sein, aber akzeptabel. Und die haben bestimmt eine korrekte Lagerung hinter sich :-)

Edit sagt, keine Ahnung was eine Banane an Trubstoffen mitbringt.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 11:58

Naja ein Bananenshake...
Der Liter ust deutlich trüber und mit Schwebstoffen als jeder Apfelsaft.

Danke für den Tipp mit der Apotheke, das kannte ich noch nicht.

Hab eben vorsichtshalber noch Trockenhefe bei hbs bestellt, aber scheinbar gibt's da nur Standardhefe und Portwein.
Savhen wie Malaga wurde mir gesagt werden nicht mehr als Trockenhefe hergestellt. Stimmt das? Wo kann man die denn bekommen?
Bei den Shops aus den Tips hab ich nirgends ne gute Auswahl gefunden. Wenn nur als flüssig.

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 535
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Bahnwein » 11 September 2019 12:38

Ich weiß ja nicht, wo du wohnst. Aber eventuell hast du jemanden in der Nähe, der dir mit Hefe aushelfen könnte. Müsstest du nur deinen Wohnort bekanntgeben.
Portweinhefe ist ganz brauchbar und bei vielen hier sehr beliebt. Zu Recht, wie ich meine. Nur der Preis ist halt recht hoch, wegen der kleinen Tütchen.

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 12:58

Ich wohne im Süden von Hamburg.
Hast du einen Shop wo man auch andere Sorten als Trockenhefe kaufen kann?

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 19:02

Hat ausser der Hefe noch jemand ne Idee was der Grund sein könnte?

Es gärt noch immer nichts obwohl es seit gestern Abend bei ca. 25 Grad steht.

Mir ist noch eingefallen ne Prise Zitronensäure hab ich noch mit rein getan, geschätzt 0,5g. Dürfte doch nicht der Grund sein oder?

Hat jemand schonmal den Ansatz mit Banane gemacht statt Apfel?

Eigentlich würde doch meiner Meinung nach sogar Wasser und Zucker reichen...

Ich kann mir das mal so garnicht erklären, hatte ich noch nie!

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 19:19

Achso nochwas.... Ich hab denen die Holle heiß gemacht und meine Kohle für die Hefe wieder bekommen nachdem er erst nicht wollte (hatte ja auch genug Kram gekauft)...

Nun lese ich aber gerade die soll im Kühlschrank gelagert werden, das war sie im Laden nicht, die stand einfach im Regal....

Kann das der Grund sein?

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 11 September 2019 20:54

Hab jetzt mal aufgemacht und gerochen.
Es riecht sehr leicht nach Hefe und Alkohol.

Werde falls morgen die andere Hefe kommt nochmal anfragen...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27443
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 September 2019 21:50

Vermeide doch bitte Mehrfachpostings, das macht mich total irre. Danke.

Ja, vielleicht war es das Regal, vielleicht nicht. Dazu lässt sich keine klare Aussage treffen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 12 September 2019 03:28

Ja wie sieht es denn mit dem Ansatz aus, sollte das so wie ich es gemacht hatte gehen (Banane als Starter und die Mengen)?

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 535
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Bahnwein » 12 September 2019 07:26

Sollte funktionieren. Aber ich würde die Banane nicht pürieren, sondern nur, z.B. mit einer Gabel, zerquetschen. Auch bei den weiteren Bananen im Ansatz würde ich nur zerquetschen, da auch dann schon genug Schlonz entsteht, der später ja auch wieder raus soll. Das Pürieren erzeugt einen noch feineren Fruchtmatsch, der sich später schlechter absetzt.

Gorkde
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 60
Registriert: 11 September 2019 10:05

Re: Gärstarter startet scheinbar nicht...

Beitrag von Gorkde » 12 September 2019 09:19

Danke. Ich hatte vor die anderen Bananen durch die flotte Lotte zu drehen. Die erste hab ich püriert, damit es gut startet, aber vielleicht war das auch genau der Fehler.

Für das Fruchtfleisch raus holen hab ich mir ein sehr feines Filtertuch (150micronen, Kunststoff ) besorgt.

Aber ne andere Frage...

Wie kriege ich den Fruchtmatsch der an den Wänden klebt eigentlich am einfachsten aus meinem 5l Weindemion?

Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“