Waldmeister

Verwendung der nötigen Zutaten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27279
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Waldmeister

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Mai 2017 21:13

Cumarin hat mit "etherischen Ölen" allerdings nichts zu tun.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1590
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Waldmeister

Beitrag von Igzorn » 14 Mai 2017 21:47

:geek:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

MARkoe93
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 04 Februar 2017 11:51

Re: Waldmeister

Beitrag von MARkoe93 » 14 Mai 2017 21:52

Stimmt schon aber wie du schon geschrieben hast ist Cumarin Wasserdampflöslich und lässt sich destillieren und sommit auch konzentrieren.
Das wollte ich ausprobieren, das mit den ätherischen Ölen war eher so gemeint das man ja vielleicht die Bitterstoffe so entfernen kann, bzw. nicht gewollte Geschmäcker die normalerweise in der Pflanze selbst mitenthalten sind. ;)

Vielleicht etwas falsch beschrieben xD
Danke für den Einwand :D

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27279
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Waldmeister

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Mai 2017 22:47

Ich wollte auch nur darauf hinweisen dass Cumarin chemisch kein etherisches Öl ist ;) Aus dem Bauch heraus würde ich da eine Wasserdampfestillation probieren.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

MARkoe93
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 04 Februar 2017 11:51

Re: Waldmeister

Beitrag von MARkoe93 » 14 Mai 2017 23:49

Find ich auch gut so ;)

Bin auch gern sehr genau wenn es um so Zeug geht. :D
Hatte auch eine Wasserdestilation vorgehabt, bei alkohol hat man wiederum das Problem das Etherische Öle darin löslich sind und ich weiß ja noch nicht ob ich die haben will ;)

Ich habe jetzt nen kleines Glas mit 95%igem Alkohol angesetzt und der Alkohol hat schon nach wenigen sekunden einen leichten grün Stich gehabt.
Und jetzt nach einer Stunde ist es so extrem Grün, dass man nicht mal mehr hindurchsehen kann. Geht recht flott bei Waldmeist :D

Benutzeravatar
Grape
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 135
Registriert: 17 Oktober 2015 19:57

Re: Waldmeister

Beitrag von Grape » 15 Mai 2017 02:47

Pass aber auf, dass das Zeuch von deinem Opa kein Rohbrand ist ;) Das würde ich in so nem 10L-Kanisster vermuten, wenn nix gegensätzliches drauf steht.

MARkoe93
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 04 Februar 2017 11:51

Re: Waldmeister

Beitrag von MARkoe93 » 15 Mai 2017 10:23

Nene, meine Oma hat mal mit 95%igem Ethanol gehandelt und hat das Zeug an Krankenhäuser und Apotheken verkauft. Aber zur Absicherung habe ich mal eine Probe bei mir in der Uni abgegeben. Das Zeug wird erst getrunken wenn ich das Ok vom Labor habe, aber bevor ich das habe kann ich ja damit solche Sachen machen.

Und wenn es Methanol enthält kann ich es noch als Dufzkerze benutzen die nach Waldmeister riecht :'D ;)

Bei so gefundenen Sachen bin ich generell vorsichtig.

Benutzeravatar
Grape
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 135
Registriert: 17 Oktober 2015 19:57

Re: Waldmeister

Beitrag von Grape » 15 Mai 2017 20:25

Das Problem an Rohbrand ist weniger Methanol, der kann selbst von Laien abgetrennt werden.
Nur die Fuselalkohole wären noch drin, die verursachen übelste Kopfschmerzen, sind aber kaum Gesundheitsgefährlich.

Wenn deine Oma so nen Allerhöchstprozentigen vertickt hat, kann ich mir durchaus vorstellen, dass er selbstgebrannt war.

Aber das sollte ja nur deine Vernunft ankurbeln und die hast du ja ganz eindeutig, wenn du den Stoff untersuchen lässt ;)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Waldmeister

Beitrag von Chesten » 15 Mai 2017 21:01

Grape hat geschrieben:Das Problem an Rohbrand ist weniger Methanol, der kann selbst von Laien abgetrennt werden.
Das ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube das man durch eine einfach Destillation Ethanol und Methanol trennen kann !
Selbst unter Laborbedingungen durch eine mehrstufige Rektifikation ( das ist die Steigerung einer einfachen Destillation ) ist die Trennung von Ethanol und Methanol nicht möglich !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

MARkoe93
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 04 Februar 2017 11:51

Re: Waldmeister

Beitrag von MARkoe93 » 15 Mai 2017 21:27

Ja genau da muss ich dir recht geben.
Eine Ethanol Methanol Lösung kann man nicht durch Destillation trennen.
Methanol Ethanol Verhältnis bleibt in der Regel gleich vom wein bis zum Destillat, daher ist es ja auch immer so wichtig egal ob bei Wein oder Schnaps sehr sauber zu arbeiten.

Beim Vorlauf können aber z.B. diese Stoffe enthalten sein: Acetaldehyd, Ethylaetat, Butanol, Aceton, Essigsäure, Buttersäure, Hexanol usw.

Glaub Grape du meintest das ;)

Und das zeug kann in Wein drin sein :o

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27279
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Waldmeister

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Mai 2017 22:21

Seufz. Das böse M-Thema....

Da hatte ich mal was vorbereitet...
http://forum.fruchtweinkeller.de/viewto ... =85&t=4169
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Waldmeister

Beitrag von Chesten » 15 Mai 2017 22:30

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Seufz.Das böse M-Thema....
Das kommt gefühlt 5 mal im Jahr im Forum vor, oder ;) ?
Aber dazu Nix sagen geht ja auch nicht :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Zutaten“