Rätzmühle Eigenbau

was nicht in die anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtwasser » 15 Juli 2012 10:34

Hallo zusammen,

meine Rätzmühle ist fertig. Die nächste Saison kann kommen.

Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, Kern- und Steinobst zu mahlen. Dafür soll eine Rätzmühle ideal sein, da durch den Austausch der Siebe fast alle Obstsorten zerkleinert werden können.

Bei der Konstruktion habe ich mich ziemlich an die RM1,5 von voran gehalten. Mein Motor hat auch 1,5 KW. Insgesamt ist mein Teil kleiner gehalten. Ich habe mir ein Original Schneidsieb bestellt, das ich eingekürzt habe.

Ende letzten Jahres hatte ich alle Teile zusammen.



Und das ist daraus geworden:






Der Schlegel schlägt das Obst durch das Schneidsieb. Weitere Siebe habe ich selbst gefertigt, durch die auch Pflaumensteine passen.

Die Schütte oben habe ich mit Plexiglas gemacht. Das ist für mich leicht zu bearbeiten und man kann das Mus sehen.

Ich will mich nicht mit fremden Federn schmücken: Die Schweißarbeiten hat mein Bruder gemacht.

Letzte Woche habe ich einen ersten Test gemacht und 10 Äpfel durchgejagt. Das Ergebnis war sehr gut. Ich habe zwischen Schlegel und Siebhalter relativ viel Luftraum, damit Steine zwischendurch gehen und nicht beschädigt werden. Dadurch sind außen erst 3-4 cm Apfelstücke, bevor die ersten durch das Sieb kommen.

Oben auf stecke ich ein KG-Rohr, damit man schnell nachfüllen kann.

Diesen Herbst wollte ich gerne Süßmost bzw. Apfelsaft machen. Dafür ist die Maschine ideal. Leider tragen viele Apfelbäume nicht so wie im letzten Jahr. Da hatten wir ein gutes Apfeljahr.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27284
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 Juli 2012 12:38

Sieht gut aus. Habe den Beitrag mal in die "Bastelecke" aufgenommen :shock:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9765
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von fibroin » 15 Juli 2012 17:18

Ordentliche Arbeit!
Ich gehe davon aus, dass alle fruchtberührenden Teile aus Edelstahl sind.
Kraftstrom gibts auch bei dir im Garten? Das hat den Vorteil, dass das Gerät nicht an jeden zu verleihen ist. 8-)
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 657
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Moneysac » 20 Juli 2012 11:04

Respekt Fruchtwasser :shock:

Bin immer wieder beeindruckt von deinen selbstgebauten Maschinen :schlecht:

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtwasser » 23 Juli 2012 07:16

Danke für die Komplimente.

Dafür kann ich nicht so guten Wein machen wie ihr.

Ich kenne dieses Forum noch nicht so lange. Und erst jetzt weiß ich, wie man Wein richtig macht. Aber ich bin guter Hoffnung.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Josef » 24 Juli 2012 22:29

Wenn die Gerätschaften schon mal stimmen, ist das doch die halbe Miete zum ordentlichen Wein. :shock:

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtwasser » 25 Juli 2012 07:20

Ich denke, das Wichtigste bei der Weinbereitung ist das Wissen. Und vielleicht noch einige Erfahrungen.

Dank dem tollen Forum hier habe ich einiges an Wissen erworben und an den Erfahrungen anderer teilhaben können.

Bisher war die Kitzinger/Aurauner Weinfibel immer meine Bibel. Jetzt betrachte ich dieses Werk eher als Grundlage, um den Laien an das Thema heranzuführen.

Also Leute weiter so und besten Dank.

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Ehli » 29 Juli 2012 19:56

Chapeau... :D
Da fällt mir ein dass ich wohl auch in diese Apfel und Birnen Saison wieder ohne eigene Maschinerie gehen muss.
Selber bauen ist nicht da ich weder schweissen kann noch ans Material komme und kaufen einfach schweineteuer.
Muss eben noch ein Jahr die Lohnmosterei herhalten. :(
Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
Albi
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 228
Registriert: 27 November 2007 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Albi » 29 Juli 2012 22:20

Fruchtwasser hat geschrieben: Ich denke, das Wichtigste bei der Weinbereitung ist das Wissen. Und vielleicht noch einige Erfahrungen.

Dank dem tollen Forum hier habe ich einiges an Wissen erworben und an den Erfahrungen anderer teilhaben können.

Bisher war die Kitzinger/Aurauner Weinfibel immer meine Bibel. Jetzt betrachte ich dieses Werk eher als Grundlage, um den Laien an das Thema heranzuführen.

Also Leute weiter so und besten Dank.
Hallo Fruchtwasser

Ich finde das Kitzinger Weinbuch / Aurauner ist immer noch das beste Weinbuch für alle Hobbywinzer, aus dem man auch nach Jahren noch lernen kann.
Meine Weinbibel bleibt es für immer.

Gruß Albi
"Junger Wein u. alte Männer sind zur Zeit die wahren Renner!
""Hast Du Wein in deiner Blutbahn,
kannst Du balzen wie ein Truthahn!"


Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtwasser » 31 Juli 2012 09:15

Hallo Albi,

das Kitzinger Weinbuch finde ich nach wie vor gut. Ich habe es vorgestern noch zur Hand genommen, um zu sehen, welche Mengenangaben dort zum Erdbeerwein gemacht werden.

Meinen ersten Honigwein hatte ich auch nach deren Rezept (zu der Zeit kannte ich diese Seiten noch nicht) angesetzt.

Dann lese ich hier nach. Bei Differenzen halte ich mich dann lieber an den Angaben aus dem Fruchtweinkeller und der Forumsmitglieder - insbesondere derer, die hier ständig posten.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Beefman
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 09 Dezember 2006 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Beefman » 27 August 2012 15:12

Wie hast du denn die Verbindung von Werkzeug und Motorwelle gemacht, bzw. was ist das für eine "Nabe" in der Mitte? Hast du den Topf unten mit einem Wellendichtring abgedichtet? Hast du noch ein zusätzliches Wälzlager verbaut, um die Unwuchtbelastung auf die Motorlager abzuschwächen?
Und last not least: Was nimmt Voran für das Schneidsieb? Will die Rätzmühle auch in der Form bauen und bin über die genaue Umsetzung noch etwas unschlüssig, insbesondere was die Motoranbindung betrifft.

Danke und Gruß,
Alex

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Rätzmühle Eigenbau

Beitrag von Fruchtwasser » 28 August 2012 08:42

Hallo Beefmann,

der Motor stammt von einem Rührwerk. Dort war die Welle über einen Meter lang. Diese habe ich bis auf ca. 50 mm gekürzt. Der Schlegel ist innen ausgedreht. Die Welle hatte keine Nut zur Fixierung des Schlegels. Zur Fixierung habe ich die Welle an einer Seite um zwei bis drei Millimeter abgeflacht. Auf diese Stelle drückt eine dicke Madenschraube im Schlegel.

Zur Demontage des Schlegels habe ich oben im Schlegel ein Gewinde geschnitten, in das ich eine längere Schraube drehen kann, die dann den Schlegel auf der Welle hochdrückt.

Die Untere Platte ist ein Blindflansch. Dort sitzt oben und unten um die Welle ein Wellendichtring (Simmerring). Im Blindflansch sind Sacklöcher, in die ich Gewinde zur Befestigung des Motors geschnitten habe.

Zusätzliche Lager sind nicht verbaut. Schläge bekommt der Motor ab. Bei Testläufen war der Leerlauf und auch der Betrieb mit 10 Äpfeln sehr ruhig.

Ich habe das feinste Sieb für die Voran RM1,5 bestellt. Das hat mich 50 EUR plus 20 EUR für die Spedition gekostet (Dafür war es am nächsten Tag da. Bei produzierenden Betrieben sicherlich wichtig. Bei der nächsten Bestellung werde ich nach einem Versand per Post fragen.).

Meine Rätzmühle ist kleiner als die RM1,5. Deshalb habe ich das Sieb in der Länge gekürzt und den Radius verringert. Ein weiteres Sieb werde ich selbst herstellen. Dazu bohre ich 10 mm große Löcher in eine 3 mm Edelstahlplatte und versuche dann durch Schlagen (mit entsprechendem) Werkzeug oder per Hydraulikpresse diese "Reibenschnittflächen" auszutreiben.

Gestern war ich in der Obstwiese und habe gesehen, daß schon viele Äpfel unter den Bäumen liegen. Allerdings sind die Kerne noch weiß und das Refraktometer sagt 4 - 5 % Alkohol. Aber demnächst kann ich aus der Praxis berichten.

Liebe Grüße

Antworten

Zurück zu „sonstige Gerätschaften“