Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

was nicht in die anderen Kategorien passt
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Hallo liebes Forum,

ich bin der Ragnar, 29 Jahren jung und ich liebe Met und die Serie Vikings :-).
Durch Zufall habe ich vor einigen Wochen ein Kirsch-Met Rezept auf Youtube gefunden, welches ich jetzt ausprobiert habe. Also habe ich vor einer Woche mich mit Grundsachen wie Gärballon eingedeckt und entsprechend nach der Anleitung angesetzt.

Irgendwann kommt ja der Punkt wo ich Filtern muss und da wollte ich mir gleich eine elektrische Pumpe holen. Ich kann zwar jetzt noch nicht die jährliche Menge abschätzen, aber ich hätte hier gerne etwas "luft nach oben" falls es doch mehr werden sollte. Vielleicht probiere ich auch später die Fruchtweine aus (hier auf der Seite gibt es ja genug Lesestoff dazu).

Ich habe mir folgende zwei Pumpen rausgesucht: Persönlich würde ich eher zur Colombo tendieren, einfach weil man da ja die 20x20 Filter verwenden kann und nicht zuschneiden muss (bin bei Sachen wie zuschneiden immer sehr ungeschickt...).

Nun habe ich zwei Fragen:
  • Wie laut sind die Geräte im Betrieb? Bei den Bewertungen im Agrieuro Shop steht, dass die Pumpen leise sein sollen, aber ich habe per Google schon einige Berichte gelesen wo die Pulcino/Colombo mit einen startenden Jet verglichen werden. Das Problem ist, dass meine Wohnung leider sehr hellhörig ist und ich dann nur ungerne die Nachbar vor der Tür stehen habe... Wie lange dauert denn so ein Filtervorgang? Ich habe jetzt testweise knapp 20L angesetzt.. wenn das nur 15 bis 30min pro Filtervorgang dauert, ist das sicherlich verträglicher als wenn das Gerät den ganzen Tag laufen muss..
  • Die Colombo gibt es auch als Edelstahl-Version die knapp 75€ teurer ist. Wo liegt da genau der Vorteil? Sind es die 75€ Wert?

LG & Vielen Dank
Ragnar
willkomm2000
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 278
Registriert: 29 August 2018 18:36

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von willkomm2000 »

hallo ragnar,

zu den pulcino filtern gibt es hier ungezählte beiträge im forum - einfach mal ggf. etwas suchen :-)
auf die schnelle eine antwort aus der hüfte. ich kann aber nur für die pulciono 10 sprechen, die du dir in der edelstahlvariante als "oil" kaufen solltest.
die hab ich hier im einsatz, wie viele andere hier auch. von lärmbelästigung keine spur, schnurrt so vor sich hin. musst du auch nicht den ganzen tag filtern bei deinen mengen.. ich hab das nicht gemessen - von daher aus dem gefühl, ich arbeite immer mit 10 - 15 liter ansätzen, je nach filterstärke würde ich ggf. für einen ansatz 10 - 20 minuten rechnen - wenns ganz schlecht läuft bei feinem filter und verstopft auch mal 30? läppert sich natürlich wenn man jeden ansatz 3mal filtert und grössere mengen hat, dann dauert das in verbindung mit der abfüllung schon mal einen halben tag oder einen ganzen oder mehrere :-)
gruss aus ostwestfalen
klaus
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Hallo

@willkomm2000
Das mit der Lautstärke hört sich schon mal gut an.
Was ist denn konkret der Vorteil von der Edelstahlversion? Geht es da um Rost?

LG
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30144
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Fruchtweinkeller »

IMMER die Inox-Variante kaufen. Hier gab es einen Bericht wo ein Messing-Teil komplett weggegammelt war.

Ich hatte kürzlich das Phänomen dass mein Zweitfilter extrem laut war (viewtopic.php?f=153&t=14799). Das ist zum Glück nicht der Normalzustand, und nach einigen gepumpten Litern hat sich das Problem entschärft. Ich vermute inzwischen einen Dreckfaktor. Im Normalfall ist meine Brotbackmaschine beim Kneten deutlich lauter als der Pulcino.

Kauf dir den Pulcino wenn du nicht regelmäßig Volumina >50 Liter filterst. Das Totvolumen des Rovers ist größer, entsprechend höher sind Verlust und/oder "Verdünnung".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Hallo Fruchtweinkeller,

vielen dank für die Antwort.
Dann werde ich die Inox Variante nehmen.
Fruchtweinkeller hat geschrieben: 05 Januar 2022 18:08 Ich hatte kürzlich das Phänomen dass mein Zweitfilter extrem laut war (viewtopic.php?f=153&t=14799). Das ist zum Glück nicht der Normalzustand, und nach einigen gepumpten Litern hat sich das Problem entschärft. Ich vermute inzwischen einen Dreckfaktor. Im Normalfall ist meine Brotbackmaschine beim Kneten deutlich lauter als der Pulcino.
Das beruhigt mich schon mal. :)
Fruchtweinkeller hat geschrieben: 05 Januar 2022 18:08 Kauf dir den Pulcino wenn du nicht regelmäßig Volumina >50 Liter filterst. Das Totvolumen des Rovers ist größer, entsprechend höher sind Verlust und/oder "Verdünnung".
Hmm, ja das ist ein Punkt. Wahrscheinlich werde ich immer zwischen 25 und 50L pro Vorgang liegen (habe im Moment zwei Gärbehälter mit jeweils 25L).
Ist denn das zu schneiden sehr schwierig bzw. ist es schlimm wenn es nicht aufs mm genau ist? Hab da ein wenig Angst, dass ich das nicht hin bekomme und am Ende dann die teuren "original" Filter kaufen muss.. ich mach mich mal schlau, ob es da auch alternative Filteranbieter gibt.
Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 32
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Meista42 »

Ich habe mir die Rover in Inox gekauft, auch wegen der 20er Filter.
Bedenke aber auch das die Schlauchanschlüsse in 20mm ausgeführt sind und nicht in 10mm wie bei der Pulcino. Das macht die Schläuche deutlich sperriger. Lautstärke ist schon hoch (unangenehmes Geräusch bei meiner) aber wenn du es nicht gerade spätabends machst schon nachbartauglich.
Die Rover ist für die kleinen Ansätze die wir machen in der Regel übertrieben, würde beim nächsten mal auch die Pulcino nehmen.
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Ok dann werde ich zur Pulcino greifen, ist ja auch preislich attraktiver wenn man sich die Preise der Inox Versionen anschaut.
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Hab jetzt meine Pulcino Oil bestellt. :D
Zusammen mit dem zusätzlichen Schlauch und jeweils einen Satz von den AgriEuro 20x20 Platten in den Stärken 0, 8, 16, 24... sollte doch erstmal reichen.. oder empfiehlt sich eine noch feinere Abstufung?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30144
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Daumen hoch, damit machst du sicher nichts falsch.

Welche Filterschichten du in Zukunft am ehesten brauchst wirst du merken... Klingt blöd, ist aber so :mrgreen: Das hängt ja auch von deinen Sorten ab und wie schnell du sie durch die Filterschichten °quälst". Ich beispielsweise filtere gut vorgeklärte Weine routinemäßig gerne mittel/EK (Also etwa 3 µm und 0,25 µm), wobei ich nach dem ersten Durchlauf halt schaue wie klar der Wein ist. Alle Filterschichten brauchst du sicher nicht zu bevorraten.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Alles klar. Dann werde ich mal durch probieren. Die Pulcino ist auch schon im Versand, dass notwendige Zubehör zum scnhnibbeln der Platten auch. :D
Wenn ihr nichts dagegen habt würde ich den Thread gerne offen lassen, dann kann ich später mein Ergebnis posten.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30144
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Klar, mach das. Dir Filerschnippeltrööts hast du gefunden? Ich nehme Cutter, Metalllineal, Cuttingpad und eine Lochzange mit Hebelübersetzung. Geht natürlich auch anders.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Ragnar Lothbrok
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 14
Registriert: 04 Januar 2022 22:00

Re: Lautstärkepegel / Fragen zu den Rover Filtern

Beitrag von Ragnar Lothbrok »

Ja, da muss ich mal gucken. Hab mir bei Amazon erstmal eine Lochzange mit Hebelübersetzung geholt. Zum schneiden mal gucken... hab ja die 20er Platten genommen, sodass ich am Anfang erstmal nicht so viel schneiden muss. Wollte dann den originalen Filter als Schablone nehmen (den kann man ja eh nicht verwenden weil das ja der 00 Filter für Olivenöl ist) und dann entweder mit dem Teppich Messer oder Cutter arbeiten. Aber da muss ich rumprobieren.. habe ja vor kurzem bei mir Teppichfliesen verlegt, da habe ich noch diese spezielle Teppichmesser mit der runden Klinge, vielleicht geht das auch. Mal gucken. Hab ja auch noch keine Vorstellung davon wie dick die Platten sind. :D
Antworten

Zurück zu „sonstige Gerätschaften“