Weinheber Problem

was nicht in die anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
onk3l
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 46
Registriert: 25 Juli 2018 19:15

Weinheber Problem

Beitrag von onk3l » 20 Dezember 2018 18:40

Hallo,

ich habe da ein kleines Problem mit meinem Weinheber. Es handelt sich um die handelsübliche Plastikvariante mit diesem Ziehharmonika Teil in der Mitte. Beim Abziehen läuft mir das Teil andauernd leer. Ich habe schon etliche Ballons damit abgezogen und bekomme es einfach nicht hin, dass der Wein kontinuierlich abgezogen wird. Ich muss bei einem Ballon mehrfach nachpumpen, von einem schonenden Abzug kann nicht die Rede sein. Irgendwie stelle ich mich da blöd an, ich weiß ja auch nicht. Hat hier jemand einen Tipp für mich?
Ich habe schon an eine kleine Pumpe gedacht, das wäre immer noch schonender, wie mit dem Heber ständig Luft in den Wein zu drücken.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2594
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Chesten » 20 Dezember 2018 19:50

Ich habe ein einfaches Rohr mit Schlau dran.
Damit sauge ich den Wein per Mund an bis der Schlauch voll ist und unten was raus kommt.
Dann fliesst der Wein von alleine in den tieferen Ballon.
Das du mehrfach pumpen muss liegt wohl an der Konstruktion deines Models.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
onk3l
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 46
Registriert: 25 Juli 2018 19:15

Re: Weinheber Problem

Beitrag von onk3l » 20 Dezember 2018 19:53

Mit dem Mund werde ich den Jungwein sicherlich nicht ansaugen. ;)
Das komische ist halt, dassder Heber luftfrei gefüllt ist und dann mittendrin aufhört. :cry:

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2594
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Chesten » 20 Dezember 2018 22:00

Ja schön ist nicht aber schlecht wird der davon auch nicht ;) .
Wichtig ist es das der Schlauch komplett gefüllt ist da wenn Luft im Schlauch ist klappt das nicht.
Und da liegt wohl das Problem : mit der Pumpe kannst du nicht genug auf einmal so viel ansaugen das der Schlauch komplett gefüllt ist.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Igzorn » 20 Dezember 2018 22:42

Also wenn es auf einmal aufhört, dann liegt es eigentlich immer an der Höhe. Klingt vielleicht doof...
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
onk3l
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 46
Registriert: 25 Juli 2018 19:15

Re: Weinheber Problem

Beitrag von onk3l » 21 Dezember 2018 12:49

Na ja, also der eine Ballon steht auf der Arbeitsplatte in der Küche und der andere auf dem Boden, gut einen halben Meter unter dem Boden des anderen Ballon, daran kann es also nicht liegen. Ich glaube, ich werde mir lieber eine kleine Pumpe zulegen.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Igzorn » 21 Dezember 2018 17:58

Hmmm dann ist es das nicht. Dann ist da wohl ein Fremdkörper im System oder Luft.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27231
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 Dezember 2018 21:11

Ich hatte mal so ein Pumpding und habe das genau 1x verwendet, ich kam damit nämlich auch nicht klar. Seitdem verwende ich wieder den einfachen Weinheber "Modell Arauner/Vierka". Am Ende hat dieses Modell ja einen Hahn, da kann man ein kleines "Mündstück" zum hygienisch einwandfreien Ansaugen/Nuckeln aufstecken.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Nordweizen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 37
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Nordweizen » 23 Dezember 2018 15:13

Moin :arrow:
Das Problem bei diesen gekauften, auseinander ziehbaren Weinhebern ist, daß das innere Rohr nicht genau in das äußere Rohr passt, das heißt es dringt an der Schnittstelle zuviel Luft ein. Habe gerade heute morgen versucht 15 Ltr. Sauerkirschwein damit von der Hefe zu ziehen - ein Grauen. Ich mußte bestimmt 4 Mal neu ansaugen - dann habe ich die Schnittstelle mit Tesaband umklebt, das ging dann etwas besser - das Gelbe ist es auch nicht.
Alles weggepackt und ein Stück Rohr (Aquarienzubehör), darauf den Schlauch gesteckt, angesaugt und alles schön.
Frohes Weihnachtsfest und bis denne :!: :clap: :clap: :clap: :?:
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27231
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Dezember 2018 16:06

Undichtigkeitsprobleme hat mein Modell nicht. Aber ja, so einen Low Tech Weinheber verwende ich auch gerne bei sehr kleinen Ballons.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3390
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Weinheber Problem

Beitrag von 420 » 23 Dezember 2018 21:17

Tipp:
Schnittstelle kann man auch mit einem Stückchen Schlauch abdichten, der über beide Röhrchen geht. So ist es bei meinem low-kost-Weinheber.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Weinheber Problem

Beitrag von Josef » 25 Dezember 2018 10:18

Meinst du so ein Ding? Das kannst du vergessen, funktioniert bei mir auch nicht.
Nimm dieses Modell und du bist deine Probleme los. Es sei denn, der Ballon hat eine so kleine Öffnung das das Teil nicht rein passt.

Antworten

Zurück zu „sonstige Gerätschaften“