Filteranlage für Wein

was nicht in die anderen Kategorien passt
Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Filteranlage für Wein

Beitrag von carpe_noctem » 19 Februar 2016 01:25

Hallo zusammen, nach jahren wo ich Wein mache, muss nun endlich eine Filteranlage her.
Habe dazu mal ein wenig im Netz gestöbert, diese Filteranlagen mit dem Druckbehälter sind mir preisleistungstechnisch überteuert.
Dann bin ich auch dieses Angebot gestoßen :http://www.agrieuro.de/rover-pulcino-sc ... p-936.html
Meine Frage, kennt wer diese Anlage oder vielleicht sogar den Händler?
Taugt die Anlage was, ist der Händler vertrauenswürdig ?
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Benutzeravatar
mobai09
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 11 Dezember 2015 11:28
Wohnort: Schwalmstadt

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von mobai09 » 19 Februar 2016 06:24

Genau dieser Filter von diesem Händler wurde hier im Form schon oft erwähnt. Immer wenn jemand von Filtern und italinschen Händler schreibt, ist es Agri Euro dafür hättest nicht im Internet groß suchen müssen sondern nur hier 1-2 Threads lesen müssen :lol: .

Wenn man eine Pumpe bestellt ist der Versand gratis. Wenn man nur Filter kauft sind es 20€ also gleich mit Zubehör eindecken
Bei mir kam alles auf einer Palette (Rover Colombo) also per Spedition, darum sollte man zur Lieferung zuhause sein. Nicht das die sie wieder mitnehmen

Und nehm die Inox/Oil/Edelstahl ist flegeleichter und kostet nur 10€ mehr sonst gibts gleich eine Diskusiont wie giftig Messing/Bronze/Kupfer ist und das will wirklich keiner mehr :lol:

Hier im Forum gibt es auch Anleitungen wie man aus 20x20 Filter ein 10x20 Filter macht was eine Menge Geld spart.
Zuletzt geändert von mobai09 am 19 Februar 2016 06:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von wotan » 19 Februar 2016 06:25

Hallo carpe_noctem,

Ja ich kenne diesen Händler und auch die Filteranlage. Punkt 1: Ich empfehle Dir die Pulcino 10 Oil (Inox "Edelstahl") zu wählen, ist besser für die Weinherstellung (Stichwort "Säuren").
Der Händler ist meines Wissens vertrauenswürdig, aber die Portokosten schlagen hald noch zu. Ich selbst besitze auch eine Pulcino 10 Oil (Inox), habe die damals hier bestellt.
https://www.pumpen-peters.de/products/S ... /240/1074/
+ Filter-Schichten + Schlauch + Schlauchklemmen, die es auch auf dieser Seite gibt. Ich bin mit meiner Pulcino sehr, sehr zufrieden :engel: . Damit schafft Du jede Menge für den Hausgebrauch.

Gruß und gutes Gelingen.
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von wotan » 19 Februar 2016 06:26

Oh mobai09 war schneller....wer ist um diese Uhrzeit wach :mrgreen:
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Benutzeravatar
mobai09
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 11 Dezember 2015 11:28
Wohnort: Schwalmstadt

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von mobai09 » 19 Februar 2016 06:29

wotan der Versand ist gratis!

Wie sich das lohnt, weiß ich auch nicht aber es ist so.

PS: Gerade beim Frühstücken und man mus schnell Reagieren bei Fragen zu Filtern sonst kommt 420 und war schneller :lol:
Zuletzt geändert von mobai09 am 19 Februar 2016 06:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von wotan » 19 Februar 2016 06:33

Gut zu wissen, also Pumpe bestellen ja, Zubehör bestellen nein :mrgreen:
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Benutzeravatar
wotan
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 118
Registriert: 08 März 2015 17:24
Wohnort: Freyung (Bayerischer Wald)

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von wotan » 19 Februar 2016 06:35

Ich seh gerade Dein Wohnort ist Schwalmstadt, da war ich mal mit der Bundeswehr stationiert....schönes fleckchen. :clap:
Da hast Du recht 420 ist ein meister des Filtern´s, hab mir von den Videos schon vieles abgekuckt....und an der Tastatur kommt er mir manchmal wie "Flash" vor :lol:
Meine Bong ist das Gärrohr :pfeif:

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 155
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von Ake » 19 Februar 2016 18:00

Hab die Oil von Agrieuro geholt. Lief problemlos und 20x20 Schichten hab ich gleich ein paar mitbestellt.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3396
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von 420 » 19 Februar 2016 20:45

mobai09 hat geschrieben:wotan der Versand ist gratis!

Wie sich das lohnt, weiß ich auch nicht aber es ist so.

PS: Gerade beim Frühstücken und man mus schnell Reagieren bei Fragen zu Filtern sonst kommt 420 und war schneller :lol:
:lol: :lol: :lol:

Keine Angst, viel zu früh! :pfeif: Wie war es noch einmal.... Morgenstund ist aller Laster Anfang oder.... wer morgens länger schläft, hält abends besser aus. :lol:
wotan hat geschrieben:Ich seh gerade Dein Wohnort ist Schwalmstadt, da war ich mal mit der Bundeswehr stationiert....schönes fleckchen. :clap:
Da hast Du recht 420 ist ein meister des Filtern´s, hab mir von den Videos schon vieles abgekuckt....und an der Tastatur kommt er mir manchmal wie "Flash" vor :lol:
Danke fürs Lob, aber ein Meister bin ich noch lange nicht. :D Und mit der Tastatur.... ist schon von Vorteil wenn man 300 Anschläge/Minute schreiben kann. :D Habe halt noch auf einer alten Schreibmaschine gelernt und da waren alle Tasten mit D-c-fix folie zugeklebt. Draufschauen brachte also auch nichts.

@carpe_noctem
Ist alles gesagt, Pulcino oil, Filterschichten ggf. mit 3 Meter Druckschlauch und Schlauchklemmen, weiter geht es dann evtl. mit einem Füllstop-Trichter (sehr sinnvoll), Schlauchhalter, Abtropfständer mit Schwefler...

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
carpe_noctem
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 26 Januar 2014 11:28
Wohnort: Siegen

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von carpe_noctem » 19 Februar 2016 22:14

Danke für die zahlreichen Antworten.

Wenn ich es dem Kontext richtig entnehme, empfiehlt es sich direkt Zubehör mitzubestellen.
Der Druckschlauch, sieht aus wie herkömmlicher gewebeverstärkter Schlauch, wird man auch beim Biberbaumarkt erhalten, Schlauchschellen wohl auch.
Einen Abfülltrichter habe ich bereits, sogar schon den 2., am ersten war ein Dichtring eingerissen und diese Größe bekam ich leider nirgends einzeln.
Zu den Filterschichten, da habe recherchiert das man diese mehrfach nutzen kann, wenn man diese nach Gebrauch/jedem Durchgang mit heißen Wasser gut spült.
Werde aber trotzdem mal einen 2 Satz mitbestellen, hoffe das man mit den Filterschichten nicht unbedingt an diesen Händler gebunden ist und man jeden passenden Filter verwenden/kaufen kann..
Nett kann ich auch, bringt aber nix !

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 484
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von Bahnwein » 20 Februar 2016 06:18

Hallo carpe _noctem.
Bei der Schlauchauswahl bitte darauf achten, dass er Lebensmittelecht ist. Die Filterschichten benutzen hier alle, so weit ich weiß, nur einmal. Ein reinigen und trocknen ist nicht möglich. Man bekommt die Verunreinigungen nie komplett wieder heraus und daher hätte man dann später den Gammel in den Filterschichten.

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3191
Registriert: 19 September 2008 00:00

Re: Filteranlage für Wein

Beitrag von Professore » 20 Februar 2016 11:23

carpe_noctem hat geschrieben: Zu den Filterschichten, da habe recherchiert das man diese mehrfach nutzen kann, wenn man diese nach Gebrauch/jedem Durchgang mit heißen Wasser gut spült.
Das würde mich interessieren, wo das steht.

Zu den Druckschläuchen kann ich nur den Einwand von Bahnwein nochmal bekräftigen.
Viele gewebearmierte Druckschläuche (transparent) sind aus PVC. Und da sind Weichmacher
drin, die würde ich nicht in meinem Wein haben wollen. :schlecht:

Bitte nur Schläuche verwenden, die für Lebensmittel ausgewiesen sind.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Antworten

Zurück zu „sonstige Gerätschaften“