Seite 2 von 3

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 07 November 2016 23:22
von Igzorn
Hallo Nochmal,
mit Presse ist es beim Apfel nicht getan. Man muss ihn häckseln oä, sonst kommt kein Saft. Sorry, das ist mies. Fleischwolf geht vielleicht.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 07 November 2016 23:31
von Fruchtweinkeller
Ja, Obstmühle plus Presse, das ist die optimale Kombi.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 02:19
von Bahnwein
Leox hat geschrieben: ...oder vielleicht auch jemanden mit einer solchen in Meiner Umgebung gefunden habe... :D
Christoph
Wo ist denn ungefähr deine Umgebung? Es sollte sich doch auch dort eine Möglichkeit finden lassen.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 10:36
von Leox
Gibt's denn bei Mühlen irgendwelche günstigen oder auch günstigere Alternativen?
Ich habe die letzen Tage mal etwas gegoogelt... Bei Pressen wird man ja schon so ab 60 € (oder sogar die eine Güde, die hier mal gepostet wurde, für 45 € bei Netto) fündig, aber dann nochmal mindestens 100 oder eher mehr für eine Mühle ist mir momentan einfach zu viel... :/

@ Bahnwein, ich habe gerade einfach mal auf gut Glück ein Thema eröffnet unter Fruchtbehandlung, vielleicht findet sich ja tatsächlich jemand :D

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 10:41
von Holger
gartenhäcksler und schleuder :mrgreen:
bei kleinanzeigen ist das alles für kleines geld zu haben.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 12:59
von 420
Kelterlack nicht vergessen! Siehe auch z.B. hier.

VG

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 14:30
von Igzorn
Das ist eines der besten Bastelprojekte!! :mrgreen:

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 16:21
von NeoArmageddon
Leox hat geschrieben: Bei Pressen wird man ja schon so ab 60 € (oder sogar die eine Güde, die hier mal gepostet wurde, für 45 € bei Netto) fündig, aber dann nochmal mindestens 100 oder eher mehr für eine Mühle ist mir momentan einfach zu viel... :/
So hab ich es vor einigen Wochen gemacht als ich nen großen Eimer mit schönen Äpfeln (alte Sorte) bekommen hatte:
Zuerst habe ich die Äpfel geviertelt und in einer kleinen Tisch Obst- und Beerenmühle (gab es vor einigen Wochen hier im lokalen Tegut im Angebot) zermahlen. Das Ding ist quasi ein Fleischwolf aber mit Schnecke statt Messern. Den Saft habe ich abgetrennt und den Apfelmatsch dann in die Güde Obstpresse von Netto (hat man mir zum Geburtstag geschenkt) gepackt.
Im ersten Durchgang hab ich aus der Mühle etwa 2 Liter und aus der Presse nochmal 1 Liter geholt. Da das ganze aber etwa 4 Stunden gedauert hat und ich etwa 10 Liter Cider ansetzen wollte, hab ich die restlichen Äpfel in den Keller gepackt und hab mir im Weindepot um die Ecke nen 10 Liter Schlauch Apfelsaft aus der Kelterei gekauft :lol:

Also Fazit: Es geht, ist aber nicht angenehm/effektiv.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 08 November 2016 23:40
von Schaumburger
Moin,

ich kann da einen älteren Rotationsentsafter empfehlen:
Rowenta Saftzentrifuge KA-60, wird öfters mal für sehr wenig Geld (12 bis 25 Euro) bei den Kleinanzeigen angeboten...
Habe damit dieses Jahr schon ca. 50L Äpfel und Birnen entsaftet, in dreieinhalb Stunden schafft man 10L incl. Schneiden der Früchte. Längerer Betrieb am Stück ist kein Problem.
Der Saft klärt sich gut.
Nicht geeignet ist er für Quitten und Mispeln, da gibt es dann Unwuchten.

Beste Grüße
Jens

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 09 November 2016 07:32
von Bahnwein
3,5 Stunden für 10 Liter wäre für mich keine gute Lösung.

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 09 November 2016 15:02
von Schaumburger
Bahnwein hat geschrieben:3,5 Stunden für 10 Liter wäre für mich keine gute Lösung.
Hallo!
Wenn nur kleine Apfelmengen anfallen, ist das für mich in Ordnung (ist ja incl. aller Vor- und Nacharbeiten), ab 15l/Tag nehme ich dann die Korbpresse...

War übrigens ein großartiges Apfeljahr hier im Weserbergland :-)

Grüße
Jens

Re: Apfelsaft gewinnen

Verfasst: 10 November 2016 22:09
von Bahnwein
Ich muss mal kurz am Thema vorbei schreiben. Schöne Grüße ins Weserbergland, ich bin bei Minden groß geworden. Hier am westlichen Bodensee gab es Probleme mit Spätfrösten. Aber mir reichen die Äpfel.