Apfelsaft gewinnen

Obstpressen, Fruchtmühlen, Ensafter usw.
Leox
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 23 Juli 2016 17:32

Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Leox » 18 Oktober 2016 19:01

Hallo miteinander! :)

Ich habe jetzt schon so einige Threads in diesem Forum studiert, aber da man ja leider irgendwie immer verschiedene Meinungen findet, wollte ich nochmal meinen persönlichen Fragenkatalog stellen :D


Und zwar will ich diese Woche endlich mal einen Cider ansetzen. Der Plan ist, so ca. 15-20kg Äpfel zu verarbeiten.
Ich weiß, dass es bei uns hier in der Marsch einige Obsthöfe/Keltereien gibt, allerdings habe ich keine Ahnung, ob einer von denen diese Sache von wegen "die pressen mir Saft aus meinen Äpfeln" anbietet und, wenn ja, zu welchem Preis.

Falls das da nun nichts werden sollte, dreht sich in meinem Kopf immer die Frage, wie ich nun die Äpfel enstafte.

Zerkleinern und mit einem Tuch auspressen hatte ich gedacht, aber habe jetzt gelesen, dass man da schon richtiges Presstuch braucht, weil ein normales Küchenhandtuch und sonstwas reißen würde... stimmt das? Presstuch ist nämlich im Moment definitiv außerhalb meines Budgets :roll: :D

Als zweites hatte ich an so einen elektrischen Haushaltsentsafter gedacht, aber da habe ich gelesen, einerseits sehr geringe Ausbeute und vor allem nicht so gut, weil viele Trubstoffe.

Falls ich dazu mal einige Meinungen bekäme, wäre ich sehr dankbar, ebenso natürlich für weitere Tipps/Vorschläge, wie ich an meinen Apfelsaft kommen kann! :)

Liebe Grüße,
Christoph

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Josef » 18 Oktober 2016 20:09

Es gibt Anbieter, die dir Saft aus deinen Äpfeln pressen. Ob die aber wegen 20 Kg ihr Anlage hochfahren muss du erst mal abklären. Die höchste Ausbeute hast du mit dieser Methode auf jeden Fall.

Zerkleinern und mit einem Tuch (ohne Presse) auspressen, kannst du vergessen. Wie würdest du die Äpfel denn überhaupt klein bekommen?

Wenn du einen Elektrischen Entsafter hast, wäre das für mich in deiner Situation die erste Wahl. So schlecht ist die Ausbeute da nicht. Lass sich die Trubstoffe einen Tag lang absetzen und zieh dann den Saft über dem Trub einmal ab.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3390
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von 420 » 18 Oktober 2016 21:04

Sehe ich genau so.

Mostereien und eigener Saft oft erst ab Mindestmengen. Preis liegt bei ca. 45 Cent nur Saft ohne Erhitzen. Sonst einfach eine Haushaltscentrifuge nehmen. Und wenn später mehr daraus wird, kannst Du immer noch aufrüsten (Spindel- Hydro- Packpresse oder Schleuder plus Muser).

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Igzorn » 19 Oktober 2016 16:40

Ich habe einmal von Hand mit einem Küchenhandtuch gepresst. Das geht und gibt Dir ein tolles Workout für Brust, Arme und Hände. Wir waren zu zweit und es hat keinen Spass gemacht acht. Die Hände wurden auch braun, weil wir die Handschuhe vergessen haben und es dauert Wochen, bis die Verfärbungen Weg sind.

Klare Nicht-Empfehlung

Lieber den Haushaltsentsafter für Mengen bis 5 Kilo, dann Pause bis er abgekühlt ist.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Bila
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 05 Oktober 2015 21:28
Wohnort: 30xxx

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Bila » 19 Oktober 2016 21:12

Hallo,

ich habe letztes Jahr angefangen Wein zu machen und den Saft mit einem Gastroback Entsafter produziert.... Es hat ewig gedauert da,
so wie der Tresterbehälter voll war, auch das Sieb dicht war und das ganze Ding komplett geputzt werden muste. Dabei konnte es dann aber immer schön wieder abkülen... Eine Megamanscherei und die Ausbeute wird je länger du das Sieb benutzt immer schlechter. Von den braunen Fingern und der verfärbten Arbeitsplatte gar nicht zu reden. :cry:

Ich habe mich dieses Jahr klar für eine Mosterei entschieden. Schau doch mal ob es bei dir nicht auch eine mobile gibt, die haben nicht so hohe Apfelmindestmenge; für 50 Cent pro Liter bekommst du bei uns aus deinen Äpfeln den nicht pasteurisierten Saft in deinen mitgebrachten Ballon abgefüllt. Und falls es mehr Obst und somit Saft wird als gedacht kann man sich den Rest zu Apfelsaft in pasteurisierter Form in Packs abfüllen lassen.
Bila

( die jetzt alle Äpfel gepflückt hat :) )

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1580
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Igzorn » 19 Oktober 2016 22:47

Hab gerade den Saft aus der Mosterei getrunken, besser als mein eigener! Nimm den, der ist gut.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Leox
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 23 Juli 2016 17:32

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Leox » 20 Oktober 2016 17:53

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Ich habe getsern mal bei einem der Obstbauer gefragt und da der sagte, dass das hier in der Ecke keiner mehr macht außer einer mobilen Mosterei, die aber erstmal nicht hier in der Nähe ist, werde ich es wohl mal mit dem Entsafter versuchen müssen und hoffen, dass er durchhält :D

Benutzeravatar
Nathano
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 15
Registriert: 17 Oktober 2016 19:13
Wohnort: Berlin

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Nathano » 27 Oktober 2016 20:49

ein üblicher Entsafter kann in dieser Situation gute Arbeit leisten. Weiß nicht, von wem du hast, dass so ein Gerät nicht geeignet wäre. Die Ausbeute ist auch ziemlich gut. Ich habe puren Apfelsaft eingemacht und alles mit dem Entsafter gepresst. Ging wunderbar
Liebe Grüße,
Nathano

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27231
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 Oktober 2016 21:48

Kann ich nicht bestätigen, einen Entsafter von Braun habe ich so geschrottet, beim Gastroback habe ich rechtzeitig pausiert :mrgreen: Und der Saft enthält eigentlich zu viel Trub.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 544
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Fruchtwasser » 28 Oktober 2016 07:43

Haushaltsentsafter sind für ein paar Glas Apfelsaft für den sofortigen Verzehr gut geeignet.
Für mehr sind sie nicht ausgelegt und kommen mechanisch an ihre Grenzen.

Der Saft hat auch sehr viel Trubstoffe. Das liegt an der Art der Verarbeitung. Hier wird nicht wirklich gepresst, sondern fast gemahlen.

Die richtige Verarbeitung zu Saft wäre zerkleinern/mahlen/musen mit einer Stückchengröße zwischen Erbsen- und Bohnengröße (bei sehr reifen Früchten eher grober, bei festen Früchten eher feiner!).
Danach pressen, d.h. durch mechanischen Druck wird der Saft herausgedrückt.

Liebe Grüße
P.S. In diesem Jahr waren es 1.700 Liter Saft

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1239
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Metinchen » 28 Oktober 2016 08:59

Jetzt möchte ich den Vorrednern doch mal ein bißchen widersprechen ;) ;) .
Bei den Haushaltsentsaftern muss man zwischen den schnell drehenden Zentrifugen und den langsam drehenden Horizontal-Entsaftern unterscheiden. Und man sollte unterscheiden ob man hunderte Liter Saft machen möchte oder nur mal 10-15 l (aufrüsten kann man später immer noch).
Bei den Zentrifugal-Entsaftern werden die Äpfel zerschreddert und man enthält sehr viele Trübstoffe und kleine Teilchen und je nach Model ziemlich viel komisch schmeckenden Schaum. Auch steht dort in der Bedienungsanleitung das das Gerät nur wenige Minuten am Stück betrieben werden darf. Horizontale Entsafter (die meisten Saftbars verwenden auch solche) drehen sehr viel langsamer, die Apfelstücke werden über eine Art Schnecke mitgenommen und in einer immer enger werdenden Röhre ausgepresst. Diese Geräte dürfen auch laut Bedienungsanleitung bis zu einer halben Stunde am Stück laufen. Okay ob das für alle zutrifft weiß ich natürlich nicht aber für meines schon. Und in einer halben Stunde kann man eine Menge vorbereitete Äpfel entsaften.
15-20 kg Äpfel sind eine wirklich überschaubare Menge. Wenn man also zwischendurch das Gerät abkühlen lässt ist das durchaus machbar.
Wir sollten hier nicht vergessen das die meisten hier mit eher kleinen Mengen Saft und Wein arbeiten und das mit den im Haushalt vorhandenen Geräten (zumindest bis sich Erfolge einstellen :lol: ) ausprobieren möchten.
Und auch nicht vergessen Entsafter ist nicht gleich Entsafter. Den viel zitierten Gastroback hatte ich auch mal, und ich stimme vollkommen zu wenn jemand sagt es ist nur für ein paar Gläser, aber auch damit habe ich ein paar Liter für Met entsaftetet (hatte den Vorteil das ich keinen Apfel für die Trübstoffe mehr reiben musste :pfeif: ).

Grüße Metinchen
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Leox
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 27
Registriert: 23 Juli 2016 17:32

Re: Apfelsaft gewinnen

Beitrag von Leox » 07 November 2016 12:50

So, jetzt habe ich endlich mal Zeit, zu berichten :D

Habe das neulich dann einfach mangels Alternative mit dem Entsafter versucht. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass es kein Gastroback o.ä Qualität war, sondern so ein "Magic Juicer" (ich glaube irgendein noname Zeugs), der seit einigen Jahren in der Garage stand... :P

Naja, Kurzform der Story: ca. 1-2kg Äpfel hat er geschafft, dann war anscheinend die Welle verbogen oder so, da ging jedenfalls nix mehr! Hat auch nicht wirklich Spaß gemacht, verdammt viel Saukram mit dem ganzen Trester und so... :roll:

Die Äpfel sind jetzt in der Garage eingelagert worden, bis ich im Dezember wieder da bin und bis dahin hoffentlich eine richtige Presse erstehen konnte oder vielleicht auch jemanden mit einer solchen in Meiner Umgebung gefunden habe... :D


Vielen Dank euch allen aber für die Tipps und Hinweise! :)


Christoph

Antworten

Zurück zu „Fruchtbehandlung“