Das Ende des Quadratballons

Weinballons, Fässer usw.
Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Tompson » 18 Februar 2012 22:47

:shock: :shock: :schlecht:

Ich steh total auf dem Schlauch. Möglicherweise ist mein Samstags-Belohnungsschluck dran schuld ... aber :?:

Wie bekommt man beim Filtern in den Zielballon Unterdruck .... ?
Warum trifft die Wurstregel zu, wenn ich etwas zuviel Wein in der Flasche habe? Traf bei mir schon gelegentlich zu ... habe da nur ein kosmetisches Problem bezüglich der liegenden Lagerung gesehen ... :|
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3093
Registriert: 27 September 2011 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von 420 » 18 Februar 2012 22:58

Da kann ich nur sagen:

Verdammt lang her, verdammt lang her....
und doch noch annäherungsweise verstanden :D
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von JasonOgg » 18 Februar 2012 23:00

Tompson hat geschrieben:Wie bekommt man beim Filtern in den Zielballon Unterdruck .... ?
Mit einer Enolmatic, die saugt doch ganz schonend durch den Filter. Keine Kreiselpumpe, die die ganzen Aromen noch mal durchmanscht.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Professore » 18 Februar 2012 23:05

Der Whiskey ist lecker!

Es presst und saugt der Heinzelmann, wo Vati sonst nur saugen kann ?-|

Unterdruck bekommt man, wenn man mit der Enolmatic den Wein durch den Filter saugt
und nicht mit der Pumpe presst (man ersetze die Flasche durch Ballon und schalte einen Filter dazuwischen).

Die Wurstregel sagt, dass die Wurst immer in Längsrichtung platzt, weil die Kräfte senkrecht dazu
größer sind als in Längsrichtung. Genauso gehts der Flasche, wenn weniger Luft drin ist als Korken
hinein gedrückt wird (Gibt eine Sauerei, hab ich schon ausprobiert).

Gruß

Jochen

Präzisierung: Bei Glas ist Überdruck immer schlecht, weil in der Wandung Zugkräfte entstehen. Die entstanden
auch bei meinem Quadratballon. Wenn der Glasballon von außen Druck bekommt, dann entstehen in der Wand
Druckkräfte. Die Druckfestigkeit von Glas ist 30 mal so hoch wie die Zugfestigkeit. Deshalb hab ich bei
Rundballons keine Bedenken.

[Dieser Beitrag wurde am 18.02.2012 - 23:23 von Professore aktualisiert]
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5392
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Tompson » 19 Februar 2012 12:16

Vielen Dank für die Exraerklärung.
Bis jetzt war ich doch der Meinung, das die Enolmatic im Zielballon nichts weiter tut, als hineinzupullern ...

Steigert jetzt nicht unbedingt mein Interesse für Dein Filterequipment. Einfach gestrickt, wie ich bin, bevorzuge ich doch die geradlinige Lösung ohne Schnickschnack. Warum nicht den Wein noch mal umrühren? Wer sagt denn, daß das dem Wein zwingend schadet und nicht umgedreht auch nutzt ;) :D Bislang habe ich diesbezüglich keine Vorurteile :P

Edit:
Wurstregel: Ja, das ist bekannt. Was ich nicht wußte, daß man da eine Regel draus gebastelt hat
:?: :schlecht: :?:

Editedit:
Ich bevorzuge den Red Breast. Der ist noch was besonderereres :shock:

(wann eigentlich wird endlich mal ein Smiley mit tropfender Zunge eingebaut?)

[Dieser Beitrag wurde am 19.02.2012 - 12:24 von Tompson aktualisiert]
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Otto47
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 456
Registriert: 04 Dezember 2009 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Otto47 » 19 Februar 2012 16:33

Ich hatte von Glasballons eigentlich die Nase voll.
Aber da unsere Spezialisten diese als ein Muß für das Klären empfahlen habe ich mir etliche gekauft.
In den Plastekörben.
Leider hat das Körbchen nichts genutzt.
So 20cm vom Ballonhals ist ein Sprung.
Nun hoffe ich das der Mist hält bis ich mir Montag in der Apotheke einen neuen holen kann.
Vor allem habe ich keine Ahnung woher der Sprung gekommen ist.
Gruß Otto
Wer Arbeit kennt und danach rennt und sich nicht drückt der ist verrückt!
Bildunterschrift "die Piepenbrüder" Wandergesellen um 1905 (Großvater)


Benutzeravatar
Neugierer
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 894
Registriert: 28 Oktober 2004 00:00
Wohnort: Mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Neugierer » 19 Februar 2012 16:47

Hallo !

Im Geschäft halten wir Teile mit 200kg und mehr, die zudem noch beschleunigt werden,
mit einem Unterdruck von von 0,8-0,9bar ... bombenfest !!

-

Ich habe hier einen Wittmer Quadratballon 10l (gibt es wohl immer noch nur dort ?) mit Hahn.
War bisher nur einmal zur Show befüllt, und dazu sollte er auch sein !
Praktischen Einsatz hat er hier keinen, bei Gelegenheit werde ich den Plasteschutz
durch einen "attraktiveren" aus Holz ersetzen
(dann verliere ich zwar die Stapelbarkeit, aber es hat hier im Haus Regale die praktischer sind).

-

Das eine Kugel immer sehr stabiel ist, sieht man an den Kichenkuppeln,
die sind nur deshalb so groß, weil sie auf der Kugel als Form beruhen.


Gruß
neugierer ...
... wenn alles mal so kommen sollte wie ich wünsche, dann würden sich nochmal so 3-5 St.
5l Quadratballone sicher gut machen.
Gruß, Neugierer ...

Lecker Honig, lecker Wein .... so soll es sein !

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6852
Registriert: 13 August 2007 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von JasonOgg » 19 Februar 2012 17:07

Tompson hat geschrieben:Warum nicht den Wein noch mal umrühren?
Ich habe da meinen Granatapfelwein in Erinnerung, den ich mit einer lebensmittelechten Bohrmaschinenpumpe durch den Simplex drücken wollte.
Das röhrte nur und es kam nur Schaum raus. Gottseidank bekam ich dann von einem wohlmeinendem Forumsmitglied günstig einen Druckbehälter. :D

Seitdem will ich nichts mehr, was den Wein umrührt. Dann lieber pieseln, auch wenn ich nicht weiß, wie Du darauf kommst?
Mit pieseln verbinde ich eher zu viel Druck als Unterdruck :?:

Oder anders gefragt, wenn Du mit dem Strohhalm trinkst, dann saugst Du doch auch und läßt niemanden in die Flasche/Glas pusten.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Ehli » 19 Februar 2012 20:04

Mein Mitgefühl Jochen.
Wie ich sehe sind auch bei Dir die Kunststoffrahmen bereits gebrochen (auch wenn das jetzt keine Rolle mehr spielt).
Alles in allem sind die Quadratischen zwar extrem platzsparend aber schon beim Schütteln merkt man was man an einem richtigen Ballon hat. :-x
Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Professore » 19 Februar 2012 20:27

Danke Andy,
ja der Kunststoffrahmen hat den harten Winter nicht überlebt. Ich hab noch einen 5 Liter, der ist noch in Ordnung.

Das Erlebnis hat mich jedenfalls dazu gebracht, darüber nachzudenken, wie ich den DemiJohn-Kit für Kunststofffässer
adaptieren kann. Der passt nämlich leider nur auf die Normglasballons.
Ich brauch jemanden, der mir ein Loch in einen Gummistopfen bohrt und ein zweites erweitert und
zwar so, dass die Röhrchen gut stramm sitzen.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Neugierer
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 894
Registriert: 28 Oktober 2004 00:00
Wohnort: Mitten in Hessen
Kontaktdaten:

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Neugierer » 19 Februar 2012 22:32

Hallo !
JasonOgg hat geschrieben: Ich habe da meinen Granatapfelwein in Erinnerung, den ich mit einer lebensmittelechten Bohrmaschinenpumpe durch den Simplex drücken wollte.
Wie ich hier schonmal beschrieben habe, mein Druckfass ist ein Speidel Fass.
Kompressor -> Wasserabscheider -> Ölabscheider -> Luftfilter -> Spiedelfass -> Simplex
... geht prächtig ...
JasonOgg hat geschrieben: Oder anders gefragt, wenn Du mit dem Strohhalm trinkst, dann saugst Du doch auch und läßt niemanden in die Flasche/Glas pusten.
Apropo Saugen, ich habe hier doch ein Vakkumierer (La.Va.V.300.Premium),
der kann bis -0,9bar (hat eine kugelgelagerte Metalvakkumpumpe),
könnte man mit dem den Simplex nicht saugend betreiben ?

-

Mir fällt gerade auf das ich Ende Feb/Anfang März an Kirrweiler vorbeikomme,
da könnte man ja mal bei Flaschen Wittmer reinschauen ...
... war schonmal jemand da ?

Gruß
neugierer ...
... liest schon wieder so viel im FWK-Forum .. da kommen immer neue Gedanken ...
Gruß, Neugierer ...

Lecker Honig, lecker Wein .... so soll es sein !

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3139
Registriert: 19 September 2008 00:00

Das Ende des Quadratballons

Beitrag von Professore » 19 Februar 2012 23:00

Neugierer hat geschrieben: ...der kann bis -0,9bar (hat eine kugelgelagerte Metalvakkumpumpe),
könnte man mit dem den Simplex nicht saugend betreiben ?
Geht, solange Du keine Quadratballons verwendest, in die Du den Wein hinein saugst.

Ich betreibe den Simplex mit der Enolmatic saugend und es funktioniert bisher prima (heute Quitte und
Zwetschge steril ratz fatz in die Flasche).

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Antworten

Zurück zu „Gärbehälter“