Seite 3 von 3

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 16 Oktober 2020 11:38
von Dortmunder
Wann war denn das letzte Mal? Also welcher Zeitraum liegt zwischen deinen Beobachtungen? Gerade zum Ende einer Gärung hin kann diese sehr langsam und schleppend verlaufen. Da musst du aufpassen, dass du dir nicht Flaschenbomben baust indem du noch gärenden Wein mit Restzucker in Flaschen abfüllst. Mein Himbeer-Wein gärt jetzt seit fast 6 Monaten, auch weil ich sehr vorsichtig nur nachzuckere. Da blubbert gar nichts mehr im Gärröhrchen, aber wenn ich den Wein schüttel kann man klar merken wie Kohlensäure ausgeschüttelt wird. Nur dann blubbert es noch, aber so abgefüllt in Flaschen könnte der Druck in der Flasche irgendwann zu hoch werden.

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 16 Oktober 2020 14:09
von blackbug
Jetzt habe ich 1g Schwefel drauf, damit sollte doch auf jeden Fall Schluss sein, oder?

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 16 Oktober 2020 18:17
von Fruchtweinkeller
Nein, warum sollte? Die Schwefelung stoppt Gärungen weder zuverlässig noch nachhaltig. Bitte nochmal die Homepage, Kapitel "Zucker" lesen.

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 16 Oktober 2020 21:59
von blackbug
Könnt ihr noch sagen, wieso ich Probleme beim Alkohol messen habe? Das Alkohol Spindel Ding sinkt immer so weit ein, dass es wie 0% aussieht. Das erschließt sich mir auf der Homepage leider nicht

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 16 Oktober 2020 22:12
von 420
Mit der Senkspindel kann man so keinen Alkohol im Wein messen. Mit einer Senkspindel geht das wohl bei gebrannten Erzeugnissen. Weiterhin führt eine OE-Messung (auch eine Spindel - vielleicht auch die, die Du verwendest) im gärenden Wein auch nicht zum Ziel. Vinometer wäre das richtige Instrument. Da bitte dann noch vorab die Kohlensäure kurz ausschlagen und den Wein noch durch einen Kaffeefilter geben, damit nicht so viele Trubstoffe ins Vinometer gelangen. Bei geklärten Wein sind die beiden Vorabmaßnahmen(Kaffeefilter und Kohlensäure) so nicht mehr nötig. Einen genauen Wert wirst Du dennoch nicht erhalten, weil ein Vinometer mehr ein Schätzeisen ist. Aber Anhaltswerte/Näherungswerte sind für uns nicht schlecht. Ein genaueres Ergebnis könnte Dir ein Ebullioskop geben.

VG

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 17 Oktober 2020 20:40
von Fruchtweinkeller
Und bitte zu dem Thema das Kapitel "Analytik" auf der Homepage lesen ;)

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 30 Oktober 2020 09:44
von blackbug
Mittlerweile schmeckt mir das Zeug ganz gut. Ich werd bekloppt, damit habe ich nicht gerechnet. Gut gekühlt, lässt es sich gut trinken. Ist auch schon fast klar der Wein. Behälter habe ich wieder mit Gärröhrchen verschlossen und warte noch mit dem abfüllen in Flaschen. Danke für die tolle Seite und die Tipps. 8,3g Säure habe ich gemessen. Und auch sogleich Hagebutten für einen 3 Liter Ansatz gesammelt. Das wird mein zweiter.

Re: Sperrmüllfund

Verfasst: 30 Oktober 2020 17:31
von Fruchtweinkeller
blackbug hat geschrieben:
30 Oktober 2020 09:44
Mittlerweile schmeckt mir das Zeug ganz gut. Ich werd bekloppt, damit habe ich nicht gerechnet.
Ja, das kann passieren, und das macht Lust auf mehr :)