Gebrauchte Mostfässer reinigen

Weinballons, Fässer usw.
Antworten
metreserve
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 177
Registriert: 19 Oktober 2014 09:10

Gebrauchte Mostfässer reinigen

Beitrag von metreserve » 17 September 2016 12:01

Hallo,

ich hab da bei den Kleinanzeigen einige Mostfässer im Auge. Für den ersten Gebrauch auch tatsächlich um Most zu machen. Die meisten sind auf den Bildern unschön verfärbt. Gelb / braun / Schwarz - obwohl weiße Fässer. Kann man das wieder ganz sauber machen, oder gestaltet sich die Reinigung von Kunststoff eher schwer? Da die alle nach Most riechen: Ist es empfehlenswert da einen Fruchtwein anzusetzen?

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2059
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gebrauchte Mostfässer reinigen

Beitrag von Chesten » 17 September 2016 13:09

Komplett wieder weiß wirst du die nicht mehr bekommen.
Auch der Geruch wird bleiben, das haben Kunststofffässer halt so an sich.

Aber auch wenn sie nicht mehr Blitz-blank werden kann man die auch noch in der Regel verwenden.
Das sage ich jetzt in meinen jungendlichen Leichtsinn der nur Glasballone hat :lol: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

7896321
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 46
Registriert: 23 Februar 2014 21:08

Re: Gebrauchte Mostfässer reinigen

Beitrag von 7896321 » 19 September 2016 19:53

Die Fässer lassen sich gut reinigen wenn man sie mit Spüliwasser voll macht.
Nach einer Woche ausbürsten, dann sollte das schon klappen.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3093
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Gebrauchte Mostfässer reinigen

Beitrag von 420 » 19 September 2016 21:59

Spülmittel nehme ich nicht. Wenn, dann gibt es extra Reiniger. Den nehme ich auch nicht.

Meine Fässer werden mit Wasser und Schwamm direkt nach Benutzung gesäubert. Ggf. wird mal bei dunklen Weinen mit Hochdruckreiniger kurz gearbeitet. Und nachdem die Fässer trocken sind, wird noch einmal kurz mit meiner Schwefelbrühe von innen abgewischt. Somit werden vorhandene Keime auch noch abgetötet. Das reicht mir.

Und wenn dann die Fässer mal etwas Farbe bekommen habe - stört es mich nicht. Ist ja Arbeitsmaterial. 1 Fass ist bei mir im unteren Bereich schon recht gut eingefärbt. :D

VG

Edit sagt, zeige mal ein Bild von einem Faß, was nicht mehr richtig sauber wird:lol:

Bild
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Gärbehälter“