Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30146
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Nach gestriger Abfüllorgie lag heute, neben aufräumen und putzen, vor allem eines an: Die Flaschen mussten noch mit Schrumpfkapseln versehen werden. Das ist die Gelegenheit, um mein neues Spielzeug auszuprobieren: Mein neues Handschrumpfgerät.

Früher habe ich für die Kapseln immer einen Heißluftgebläse benutzt. Zunächst ein uraltes, noch mit DM bezahlt, was aber wacker seinen Dienst verrichtet. Leider hat es ganz genau drei Stufen: Aus, Stufe I, Stufe II. Um die Kapseln sauber und ohne Falten gleichmäßig anzuschrumpfen war das eigentlich nicht gut genug, auch wenn ich jahrelang damit gearbeitet habe. Vor ein, zwei Jahren bin ich dann umgestiegen auf sie ein Super-Duper-Gebläse mit mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten (Gebläsestufe, Temperatur...), vor allem kann ich das (für andere Bastelarbeiten) im laufenden Betrieb auf den Tisch stellen sodass die Hände frei bleiben: Besser, aber für die Kapseln nicht sehr viel besser. Erschwerend kommt dazu dass einige meiner Kapseln schon sehr alt sind und der Kleber welcher das Alustückchen oben fixiert langsam den Geist aufgibt: Bei zu viel Hitze vom Gebläse fliegen die schon mal spontan davon.

Deshalb wollte ich schon lange einen Handschrumpfer ausprobieren. Irgendwann gab es mal wieder ein günstiges Gerät in der Bucht, aber leider habe ich das Auktionsende verpasst. Da war ich so gefrustet dass ich ein alternatives Angebot ergriffen habe, was kein Schnäppchen mehr war... aber egal. Nun war ich stolzer Besitzer eines flammneuen Kapselschrumfgeräts.

Bild

Salopp gesagt sieht das Ding aus wie ein Tauchsieder mit Verkleidung und Loch in der Mitte:
Bild

Heute durfte ich das erhabene Gefühl auskosten, das Rasterband, welches das Kabel zusammenhielt, durchzuschneiden :mrgreen: Dann habe ich den erhabenen Gestank erfahren, den neue Geräte manchmal produzieren, besonders wenn sie eine große Hitze produzieren :? Wenige Minuten nach Inbetriebnahme stiegen blaue Rauchwolken auf, wirklich erschrocken hat mich eine kleine Flamme, die immerhin sofort wieder ausging :shock: Wahrscheinlich ist da irgendein Dreck auf der Heizspirale abgefackelt. So richtig vertrauenserweckend ist mir das Ding daher nicht: Es wird RICHTIG heiß, und ich würde das Ding niemals aus den Augen lassen wenn es eingeschaltet ist.

Aber, die wichtigste Frage, wie läuft das Verkorken? Einerseits geht es schnell: Man kann die Flaschen einfach dort stehen lassen wo sie sind, man braucht sie nicht zu drehen wie bei Verwendung des Heißluftgebläses. Es reicht völlig, den Schrumpfofen kurz über den Flaschenhals zu halten. So ist die Arbeit sehr schnell erledigt, was klar ein Vorteil ist. Tatsächlich schrumpfen die Kapseln auch sehr gleichmäßig an und bilden nur gelegentlich Falten; genau das hatte ich mir erhofft.
Manchmal ist das Ergebnis nicht so schön wie erhofft. Steht der Korken etwas aus der Flasche heraus, so ist das Resultat mit Schumpfkapsel nicht besonders hübsch (das war mit dem Gebläse nicht anders). Einige wenige Flaschen haben nur einen kurzen Hals, sodass man den Ofen nicht sehr tief über den Hals stülpen kann, dann werfen die Kapseln am unteren Rand doch gelegentlich Falten.
Insgesamt ist es aber doch eine Arbeitserleichterung. Neu liegen die Dinger im Bereich von 100 Euro, ob es das nun Wert ist... muss jeder selbst wissen. Hobby ist ja wenn man es trotzdem kauft :mrgreen:

Hier noch das Ergebnis:
Bild
Sehr schön zu sehen: Der Faltenwurf bei Flaschen mit kurzem Hals (erste Reihe, 5. Flasche von links).

PS: Auf die beiden Flaschen ohne Schrumpfkapsel passen keine Schrumpfkapseln.
PPS: Nein, auf die selbststehenden Weinbeutel gehören keine Kapseln :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4029
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von 420 »

Glückwunsch zur gelungenen Aktion.

Wie ist es denn bei Dir mit dem Schrumpfgerät(Prinzip Tauchsieder). Wenn ich mit einem Schrumpfgerät (ähnliches Teil, nur gefühlte 15 Jahre älter) anschrumpfe, bleibt häufig bei den Flaschen so eine kleine Krone. Nur wenn ich die Kapsel nach unten ziehe und langsam anschrumpfe klappt es etwas besser.

Auf jeden Fall geht es ruck-zuck. Schneller als mit kochendem Wasser aber mit ähnlicher Qualität.

VG
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30146
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Mit Heißluftgebläse war es auf jeden Fall hilfreich, die Kapseln nach unten zu ziehen. Auch unter dem Eindruck der kleinen Flamme hatte ich mich noch nicht getraut, dem Schrumpfer mit den Fingern zu nahe zu kommen, das muss ich beim nächsten Mal ausprobieren. Ich werde berichten :)

Aus der Erfahrung mit dem Gebläse heraus: Das Ergebnis scheint mir sehr abhängig zu sein von den Kapseln. Die grauen auf dem Bild (großer Ebay-Schnäppchen-Karton) haben sich leider als eher zickig erwiesen, andere liefern regelmäßig bessere Ergebnisse. Wobei ich auch schon bunte von selben Hersteller hatte, bei denen sich die Kapseln mit unterschiedlicher Farben unterschiedlich verhalten haben beim anschrumpfen. Da kann man sich wundern, aber man muss es hinnehmen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
Josef
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5105
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Josef »

Das Ding habe ich schon lange im Auge, aber bisher noch nicht bestellt. Zur Zeit bin ich noch Heißwasserschrumpfer. Geht auch, aber ich denke wenn das mit dem Teil wirklich so gut funktioniert, werde ich auch noch mal aufrüsten.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30146
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ich hatte den Schrumpfer wieder in Betrieb und bekomme etwas Gefühl für das Ding: Nach unten ziehen muss ich die Kapsel nicht bzw. das macht bei mir keinen Unterschied. Bei mir funktioniert es recht gut, wenn ich den Schrumpfer so tief herabsenke bis seine Oberseite etwa bündig mit dem Flaschenrand ist. Wenn ich sehe dass die Kapsel anschrumpft führe ich den Schrumper weiter nach unten, dann geht es ruck-zuck zur nächsten Flasche.

Das Ergebnis wird bei mir immer dann unperfekt, wenn der Korken nicht 100%ig plan mit der Flaschenöffnung ist, also wenn er etwas zu tief ist oder wenn er ein wenig übersteht. Und da ich mit verschiedenen Flaschen arbeite landen die Korken nicht immer perfekt in der Flasche, da brauche ich am Verkorker nix zu justieren. Unterm Strich wird es mit dem Schrumpfer aber trotzdem besser und gleichmäßiger als mit meinem Heißluftgebläse, und schneller ist es allemal. Bin zufrieden damit 👍
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Englandqno
Unregistriert
Unregistriert

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Englandqno »

Hallo, das ist wirklich ein sehr guter Weg und es scheint nicht so schlecht, ich frage mich, ob der Cognac in der gleichen Weise aufgenommen wird?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30146
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Handschrumpfgerät - Kapselschrumpfgerät

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Mann kann Wein saufen. Man kann auch Cognac saufen. Manche saufen sogar Lack.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Gerätschaften“