Rhabarber

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 17:11

Rhabarber

Beitrag von Onza » 14 April 2016 19:27

Heute - beim wöchentlichen Lebensmitteleinkauf fand ich beim großen Discounter mit dem A den ersten Rhabarber. Ich war etwas überrascht, denn so früh habe ich damit nicht gerechnet. Für 2 Euro pro Kilo erschwinglich. Aber lohnend?

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1078
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Rhabarber

Beitrag von Metinchen » 14 April 2016 20:29

Wenn man Rhabarber mag - ja. Der Wein schmeckt intensiv nach Rhabarber
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26176
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rhabarber

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 April 2016 21:07

Und wenn man Rhabarber nicht so mag... :mrgreen: :mrgreen: Für mich ist Rhabarberwein halt eher Zeit- und Energieverschwendung :lol:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 17:11

Re: Rhabarber

Beitrag von Onza » 14 April 2016 21:23

Das ist ja schon mal eine Aussage!

Irgendwie habe ich einen vergleichbaren Satz schon mal im Bananenweinrezept gelesen.....

Meine Frage zielte aber eher auf die Qualität und den Preis.

Macht es Sinn, noch zu warten? Wird die Qualität besser? Ist der Preis angemessen? Leider habe ich keine Rhabarber im Garten und habe in der Vergangenheit nur sporadisch gekauft.

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 274
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Rhabarber

Beitrag von Bahnwein » 14 April 2016 21:45

Ich würde sagen, guck mal wo das Zeug herkommt. Wahrscheinlich besser noch ein wenig warten und lokales Produkt kaufen (z.B. Wochenmarkt).

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3138
Registriert: 19 September 2008 00:00

Re: Rhabarber

Beitrag von Professore » 14 April 2016 22:16

Metinchen hat geschrieben:Wenn man Rhabarber mag - ja. Der Wein schmeckt intensiv nach Rhabarber
Das kann ich jetzt so nicht ganz bestätigen. Die Rhabarberweine die ich bisher
angesetzt oder probiert habe, schmeckten irgendwie interessant, aber keineswegs
intensiv nach Rhabarber.

Ich lass mich im Juni aber gerne eines Besseren belehren.

Für mich definitiv die Arbeit mit Säurefällung und trallala nicht wert.
Es gibt so viele Früchte die aromatische Weine ergeben...

...warum dann Gemüse nehmen?

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6841
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Rhabarber

Beitrag von JasonOgg » 15 April 2016 07:40

Mein Rhabarber schaut auch schon aus der Erde :mrgreen:

Man kann das beschleunigen in dem man in mit Folie wärmere Temperatur vorgaukelt oder man importiert ihn von irgendwoher. Allerdings trocknet Rhabarber auch sehr schnell aus, so dass sich das kaum lohnt. Erst werden die Stiele trocken, dann werden die Stengel weich.

Was den Geschmack angeht:

laut Rezept wird die Oxalsäure ausgefällt und durch eine andere ersetzt. Bei mir hatte das bewirkt, dass der Wein gar nicht mehr so sehr nach Rhabarber schmeckte, es war die falsche Ersatzsäure. Mein nächster Versuch würde eher auf Saft aus gekochtem Rhabarber basieren
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1078
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Rhabarber

Beitrag von Metinchen » 15 April 2016 09:31

Professore hat geschrieben:

Ich lass mich im Juni aber gerne eines Besseren belehren.

Aber nicht von mir :oops: , bin auch nicht so der große Rhabarber -Fan.

Einmal habe ich einen kleinen Testansatz mit dem Gemüse gemacht. Mir war er zu rhabarbig, mein Mann fand den ziemlich lecker (aber der findet auch Pampelmusen Saft lecker :twisted: ;) ).
Ob Rhabarberwein nun schmeckt liegt wohl auf der Zunge des Probierers.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4769
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Rhabarber

Beitrag von Josef » 15 April 2016 22:35

Ich habe Rhabarberwein schon mehrere male gemacht. Ich finde, er schmeckte immer nach Rhabarber. Ob er einem schmeckt oder nicht, ist sicher Geschmacksache.
Und vor der Säurausfällung brauch sich keiner bange zu machen, das ist kein Hexenwerk.

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 17:11

Re: Rhabarber

Beitrag von Onza » 15 April 2016 23:14

Danke für die vielen Kommentare!

Ich werde noch ein Weilchen warten - bis auch hier vor Ort der Rhabarber reif ist und dann eine moderate Menge testen. Es ist halt Geschmackssache.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26176
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Rhabarber

Beitrag von Fruchtweinkeller » 15 April 2016 23:54

Einen Aspekt sollte man nicht vergessen: Die Erfahrung aus erster Hand, wie man Rhabarberwein macht und wie er schmeckt. Das ist ja auch was wert ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Onza
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 260
Registriert: 01 August 2015 17:11

Re: Rhabarber

Beitrag von Onza » 16 April 2016 11:32

Oh ja, allerdings!

Aktuell habe ich z. B. einen Bananenwein in Arbeit. Er wird heute abgezogen und zum klären in den Keller gebracht (obwohl er schon sehr klar ist).

Der ist soooo lecker! Das hätte ich nie gedacht. Banane und Wein - vorher unvorstellbar!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Garten, Obst- und Fruchtanbau“