Holunderwein

Antworten
Fredo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 August 2017 17:05

Holunderwein

Beitrag von Fredo » 30 August 2017 17:11

Hallo,
ich habe dieses Forum entdeckt und bin begeistert.
ich habe meinen Holunder gepflückt und bin dabei den Wein anzusetzten.
Dabei stellt sich mir die Frage, ob ich auch den Wein mit den ganzen Früchten ansetzten kann und erst nach der Vergärung diese herausnehmen?
Hat da jemand Erfahrung?

Vielen Dank schonmal
Fredo

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 623
Registriert: 02 Juli 2012 23:00

Re: Holunderwein

Beitrag von Nathea » 30 August 2017 17:34

Ich habe in der Vergangenheit sowohl das eine als auch das andere ausprobiert. Geschmacklich habe ich nicht wirklich große Unterschiede feststellen können. Vom Handling her würde ich selbst inzwischen folgende Reihenfolge bevorzugen:

- Dolden entbeeren (unbedingt erforderlich, keine Stängelreste mehr!)
- Beeren erhitzen (wichtig wegen des Sambunigrins!)
- Abkühlen lassen, Antigel zugeben
- Entsaften
- Gärung anstoßen

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1609
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Holunderwein

Beitrag von Chesten » 30 August 2017 19:25

Willkommen bei uns !

Das Forum hast du ja schon gefunden aber kennst du schon die Homepage zu diesem Forum ?
Da steht alles was du wissen musst als Anfänger in der Weinherstellung.

http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/default.htm

Da findest du auch erprobte Rezepte, auch eins zu Holunderwein.

http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/holunderbeere.html

Wenn du Fragen offen sind immer raus damit !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2925
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Holunderwein

Beitrag von 420 » 30 August 2017 19:41

Hallo Fredo,

so mache ich es ähnlich wie Nathea. Selber bevorzuge ich die Maischegärung. Da presse ich dann oft nach 1 Woche ab und die Grärung geht dann weiter.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Fredo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 August 2017 17:05

Re: Holunderwein

Beitrag von Fredo » 31 August 2017 06:09

Guten Morgen,
ich bin begeistert über die schnelle Reaktion. Vielen Dank.
Ihr schreibt von Antigel. Ist das notwendig? Ich habe da keine Ahnung ich komme von der Apfelmost herstellung.
Ich würde jetzt nachdem ich die Beeren erhitzt und abgepresst habe Rosinen und Ingwer dazugeben, mit dem Refraktometer den Zuckergehalt einstellen und dann die Gärung mit Reinzuchthefe anschieben. fertig.
Ist das so zu machen?
Danke für Eure Hilfe
Fredo

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 715
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Holunderwein

Beitrag von Igzorn » 31 August 2017 06:22

Antigel hilft gegen Schaumbildung und erhöht die Saftausbeute. Es ist generell nicht notwendig, aber hilft sehr oft.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2925
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Holunderwein

Beitrag von 420 » 31 August 2017 07:30

Ergänzung noch, es dient auch dazu, dass es nicht geliert. Sicher ist sicher.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 31 August 2017 18:58

Warum willst du den Zuckergehalt eigentlich bestimmen?

Die Messung ist hier ohnehin sehr fehleranfällig. Der Ansatz enthält (neben anderen Inhaltsstoffen natürlich) verschiedene Zuckerarten mit verschiedenen Brechungsindices, sprich du misst einen Summenparameter der nur beschränkt Auskunft über den tatsächlichen Zuckergehalt liefert. Zudem ist der Zucker der Rosinen beim Gärstart noch nicht aus diesen extrahiert und "fehlt" somit. Und bei einsetzender Gärung macht der Alkohol eine sinnvolle Messung unmöglich.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Fredo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 30 August 2017 17:05

Re: Holunderwein

Beitrag von Fredo » 04 September 2017 06:17

Guten Morgen,
Danke für den Hinweis. Die verschiedenen Zuckerarten sind mir bewust und die Messung nur ein Annähurungswert. Wobei der Zielbereich zwischen 14 und 16 Oechsle die Toleranzen zuläßt. Ich möchte nur nicht ständig an dem Kolben Proben ziehen um den Alkoholgehalt feststellen.
Viele Grüße
Fredo

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 715
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Holunderwein

Beitrag von Igzorn » 04 September 2017 06:28

Ach einmal die Woche geht das schon. :pfeif:
Zucker messen im laufenden Ansatz mit der Zunge und Alkohol mit Vinometer. Was genaueres finden wir Hobby Winzer nicht.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderwein

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 September 2017 20:35

Wenn man zum Gärstart wenig Zucker verwendet muss auch nicht messen und man bekommt auch keine zuckerbedingten Probleme ;) Insofern mache ich mir nicht mehr Arbeit als unbedingt nötig, vor allem nicht wenn's keinen Vorteil bringt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“