Mein erster Himbeerwein

Benutzeravatar
Schnitzelkauer
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 86
Registriert: 14 Mai 2011 23:00

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von Schnitzelkauer » 15 Juni 2017 10:55

und ich verwende zu meinem Vinometer noch eine Lupe, die hilft ungemein :D
Badisches Schwein - von der Sonne verwöhnt

Mo von Wimate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 01 November 2016 22:58

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von Mo von Wimate » 05 Juli 2017 21:01

Der Trick mit der Lupe hat tatsächlich geholfen. Ich habe eine Probe (geschüttelt und gerührt) in der Säule bis ungefähr 12,5 - 13,0 nach unten wandern sehen und dann war sie weg. Da ich jetzt zumindest was gesehen habe - sogar in einem Bereich, den ich mir erhoffe, bin ich zufrieden. Der Wein hat jetzt auch nicht mehr richtig geblubbert, nur so alle 5 Minuten ein Blub. Ich habe ihn heute (wahrscheinlich viel zu spät) vom Hefesud abgezogen und Spundvoll in ein 10l Balloon gefüllt.

Ich habe die Säure auf 6 eingestellt und eine kleine Geschmacksprobe (ca. 0,5l) in den Kühlschrank gestellt. Naja und schon einmal genippt. Noch finde ich den Wein etwas sauer, aber der hat schon ordentlich Geschmack.

Grüße
Mo

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1649
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von Chesten » 06 Juli 2017 11:49

Mo von Wimate hat geschrieben: Der Wein hat jetzt auch nicht mehr richtig geblubbert, nur so alle 5 Minuten ein Blub. Ich habe ihn heute (wahrscheinlich viel zu spät) vom Hefesud abgezogen und Spundvoll in ein 10l Balloon gefüllt.
Wohl eher viel zu früh :( !
Alle ca. 5 min ein Blubb ist noch eine recht ordentliche Gärung !
Klar ist das kein Vergleich zur stürmischen Gärung vom Anfang aber immer noch eine Gärung !

Entscheiden ist auch nicht wie oft es wann Blubbt sondern ob die Restsüße stabil ist, über Wochen !
Bei ca. 13 vol% machen selten Hefen so richtig schlapp wenn du Pech hast , hast du dir mit der Aktion Flaschenbomben geholt !
Am besten wäre es wenn du jetzt EK filterst um auf Nummersicher zu gehen.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

spalier
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 18 Juli 2017 08:21

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von spalier » 18 Juli 2017 08:28

Mo von Wimate hat geschrieben:10l Balloon gefüllt.
Grüße
Mo
Huhu hast du einen guten Anbieter, wo man solche 10l Balloon bekommen kann, hättest du einen Link evtl für mich?
Lieben gruß
Danke Gerald

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2978
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von 420 » 18 Juli 2017 11:05

Schaue mal unter Bezugsquellen. Da wird auf jeden Fall etwas angeboten. Alternativ immer wieder bei Kleinanzeigen schauen. Da habe ich schon viel sehr günstig erworben.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Mo von Wimate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 28
Registriert: 01 November 2016 22:58

Re: Mein erster Himbeerwein

Beitrag von Mo von Wimate » 03 August 2017 22:55

Ups, was ist denn hier alles passiert und warum ist meine letzte Anwort weg. Hmmm, vielleicht habe ich beim kalibrieren meines Vinometers mit Industriewein vergessen auf absenden zu drücken :pfeif:

@Spalier, ich habe meinen Ballon von Arauner gekauft. Ich habe aber weniger auf den Preis geachtet, als darauf, alles von einem Händler zu bekommen. Es gibt weitere Händler mit einem umfangreichchen Angebot, ansonsten hat dir 420 ja schon den Link auf die lesenswerte und lehrreiche Homepage mit den Bezugsquellen gegeben :)

Es war tatsächlich zu früh. Der Wein blubbert immer noch, aktuell so ca. 1 mal die Stunde.
In meinem ursprünglichen Posting hatte ich die Frage gestellt, ob es, da ich ja zu früh abgezogen habe, Sinn macht nochmal mit frischer Hefe nachzuhelfen. Aktuell ist mein Plan aussitzen, bis es aufhört Bläschen zu bilden. Wahrscheinlich ist der Wein dann auch schon komplett selbst geklärt.
Mit einem Sterilfilter wollte ich sowieso arbeiten.

Die Probe die ich vom Himbeerwein genommen habe, war nach einem Monat Kühlschrank gustatorisch bemerkenswert, noch ein µ zu lieblich, aber da der Wein im Ballon noch gärt und der Wein bei Lagerung eh etwas trockener wird, bin ich durchaus guter Dinge, dass mir trotz Anfängerfehler, dank HP und Support im Forum durchaus was Gutes gelungen ist. Allerdings bezweifle ich, dass ich trotz Lupe das Vinometer richtig gelesen habe. Nach einem halben Liter Industriwein um die 12% merke ich die "gute Laune" die in mir aufsteigt deutlich. Bei meinem habe ich leider nichts bis sehr wenig "gute Laune" gespürt. Okay es war kein ganzer halber Liter und der Schwips ist ja auch je nach Tagesform unterschiedlich prägnant, aber trotzdem habe ich das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben.

Grüße
Mo

Antworten

Zurück zu „Wein aus Beeren oder Früchten“