Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Benutzeravatar
Metnase
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 104
Registriert: 14 August 2007 00:00

Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Metnase » 07 Dezember 2015 17:25

Hallo Forengemeinde,

ich bin total verzweifelt. Als ich jetzt nach ein paar Tagen nach meinem Apfelwein geschaut habe ob die Gärung schon beendet ist, stellte ich fest, das sich lauter Blasen auf der Oberfläche gebildet haben. Der Wein wurde am 17.10.15 angesetzt, ein paar mal nachgezuckert und hat somit schon mindestens über 10 % alc.
Bei der letzten Messung hatte er schon 8% alc.

Warum bilden sich jetzt Blasen?

Ich muß zugeben, ich habe ein paar tage nicht geschüttelt. Letzte nachzuckeung war am 21.11.15

Ich wollte den Wein in den nächsten Tagen von der Hefe ziehen um ihn klären zu lassen. Muß ich den Wein verwerfen oder ist er noch trinkbar?

Zum besseren Verständniss habe ich mal zwei Bilder gemacht:

Bild

Bild
trinkt Met Met bis keiner mehr steht.......

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1899
Registriert: 22 Mai 2012 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Chesten » 07 Dezember 2015 18:18

Bei solchen schlimmen Befall hilft nix mehr machen, wenn es Schimmel ist.

Die Bilder sind nicht besonders gut.
Ist der Befall "haarig" ?
Wie riecht der Ansatz ?

Kannst du bessere Bilder machen ?
"Die einzig stabile Währung ist alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Metnase
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 104
Registriert: 14 August 2007 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Metnase » 07 Dezember 2015 19:08

Das sind ganz dünne Blasen. Der Belag ist nicht faserig oder Haarig. Der Wein riecht ganz normal nach Apfelwein. Er hat keinen unangenehmen Geruch.

Ich versuche mal bessere Bilder zu machen.

Bild

Bild
trinkt Met Met bis keiner mehr steht.......

Benutzeravatar
Metnase
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 104
Registriert: 14 August 2007 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Metnase » 07 Dezember 2015 19:14

Ich würde den Wein am liebsten sofort von der Hefe ziehen und schwefeln. Macht das Sinn?
trinkt Met Met bis keiner mehr steht.......

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1899
Registriert: 22 Mai 2012 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Chesten » 07 Dezember 2015 19:23

Metnase hat geschrieben:Ich würde den Wein am liebsten sofort von der Hefe ziehen und schwefeln. Macht das Sinn?
Nein.Wenn es Schimmel denke an deine Gesundheit! Wenn schon Fruchtköper von Schimmel gebildet hat ist der Wein
verdorben.

Wenn es wirklich Schimmel ist ist dein Wein nicht zu retten, ob das Schimmel ist muss erst vergestellt werden.
"Die einzig stabile Währung ist alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Metnase
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 104
Registriert: 14 August 2007 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Metnase » 07 Dezember 2015 20:10

wie kann ich das feststellen?
trinkt Met Met bis keiner mehr steht.......

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3076
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von 420 » 07 Dezember 2015 21:07

Dein Wein hat mehr als 8 % Alkohol und vorher war alles ok. Dann wird es wohl kein Schimmel sein. Schimmel benötigt Sauerstoff und ist empfindlich gegenüber Alkohol. Schon ab 4 %$ strebt die Wahrscheinlichkeit, das Schimmel entsteht, immer mehr Richtung 0. Weiterhin würde beim Schimmel eine unterschiedliche Färbung am Rand und innen sein.

Kurze Frage noch zu den Äpfeln. Waren sie gewachst?

Kahm?
Bei Kahmhefen ist es, dass der Ansatz Sauerstoff benötigt. Und dann wird auch nur die Oberfläche betroffen sein. Später sinkt dann so eine Schicht zu boden. Wie ist es, ist so eine Decke schon zu boden gesunken? Riecht es muffig? Behälter nicht ganz verschlossen? Wenn Kahm, dann mit Weinheber dazwischen abziehen, Rest verwerfen und alles wieder schön säubern, ggf. auch kurz steril machen.

Für mich sieht es mehr nach Kahm aus. Bin aber kein Fachmann bei diesen Aspekten. Da wird sicherlich sich noch jemand melden.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26098
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Dezember 2015 21:15

Schimmel verträgt auch höhere Alkoholgehalte! Und Schimmel benötigt, ebenso wie Kahm, Sauerstoff.

Sicherheit würde ein mikroskopischer Blick auf eine Probe liefern. Im Zweifelsfall: Weg damit.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Metnase
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 104
Registriert: 14 August 2007 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Metnase » 07 Dezember 2015 21:17

Nein die Äpfel waren nicht gewachst und kamen von einer Streuobstwiese. Eine Kahmhaut hatte ich nicht festgestellt. Nur die übliche Schaumbildung am anfang der stürmischen Gärung. Der Wein riecht nicht muffig oder moderig. Er riecht ganz normal nach Apfelwein. Ich bin mir fast sicher das der Wein über 10% hat da ich regelmäßig nachgezuckert hatte. Bei der letzten Messung hatte er schon 8%.
Sauerstoffeintrag kann ich fast ausschließen. der Gummistopfen ist Dicht und es blubbert auch hier und da mal, was auf Dichtigkeit des Stopfens schließen lässt.

Ich habe nur den Fehler gemacht, einige Tage den Wein nicht zu schütteln. Ach so, der Wein steht bei Zimmertemperatur. Ein Metnsatz und ein Metheglin-Ansatz, die genau daneben stehen haben diese Blasen nicht. Aber da der Wein hinter einer Gardiene steht, habe ich die Blasen heute erst entdeckt.
trinkt Met Met bis keiner mehr steht.......

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26098
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Dezember 2015 21:20

Na, also für mich sieht das schon nach Bewuchs aus, und da muss Sauerstoff eigentlich eine Rolle spielen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3076
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von 420 » 07 Dezember 2015 21:51

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Schimmel verträgt auch höhere Alkoholgehalte! Und Schimmel benötigt, ebenso wie Kahm, Sauerstoff.

Sicherheit würde ein mikroskopischer Blick auf eine Probe liefern. Im Zweifelsfall: Weg damit.
Man lernt ja nicht aus. Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass Schimmel bei mehr als 4 % Alkohol und keine Sauerstoffzufuhr nicht mehr entsteht.

Quelle: Kitzinger Weinbuch, Ausgabe 1985, Seite 189, Thema "Der Schimmelgeschmack", Unterthema "Oberflächenschimmel" steht folgendes:
"....Allen Arten ist gemeinsam, daß sie zum Wachstum neben Zucker vor allem Luftsauerstoff benötigen und sich nur vermehren, wenn ein Getränk keinen oder höchstens 3-4% Vol. Alkohol hat. Bei Apfelweinen ist eine Besiedlung schon nicht mher möglich."

Und hier ist doch der Befund erst bei über 10 % entstanden. Und wenn ich jetzt noch die Sauerstoffzufuhr ausschließe, könnte es nach Kitzinger nicht sein. Oder sehe ich das falsch? Kitzinger nicht richtig wäre ja auch kein Thema. Nur das kann ich nicht beurteilen. Da fehlen mir die Fachkenntnisse :oops: , wo Du doch erheblich mehr im Thema bist.

Sicherheit geht natürlich immer vor - klar. :D

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26098
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Hilfe mein Apfelwein schimmelt

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 Dezember 2015 22:55

Nochmal: Alles was mikrobiell bedingte Häute bildet benötigt Sauerstoff zum Wachstum. Wenn kein Sauerstoff da ist bilden wir uns die Haut auf der Oberfläche womöglich nur ein :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“