Gärstarter noch brauchbar?

Antworten
Benutzeravatar
Columbo55
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 221
Registriert: 25 September 2005 23:00

Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Columbo55 » 30 Juli 2015 17:33

Hallo Leute,

bräuchte mal eure Meinung.
Ich hab im Gärstarter komische weiße Wölkchen (fasrig) schweben, und oben drauf auch weiße Partikel.
Angesetzt vor 48Std mit Sherry Hefe und Nährsalz + Tee Ole.
Riechen tut es gut....

Kennt das jemand und ist er noch brauchbar, oder handelt es sich hier um einen Weinfehler?
Achso, es war vorher Grapefruit in der Flasche, hab sie zwar ordentlich ausgepült aber vieleicht sind es Rückstände davon :hmm: .
Ich hatte sowas bisher nicht und kann es daher nicht beurteilen.

Bild

Bild

Fröhliche Menschen und guter Wein sollten stets beisammen sein!!!


Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4746
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Josef » 30 Juli 2015 17:46

So weiße Flocken kann es schon mal geben, aber einige sehen auf dem Foto nach Schimmel aus. Die Kriesrunden die so ein bisschen flauschig aussehen. :hmm:
Genauer kann ich das von hier aus leider nicht beurteilen.

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 630
Registriert: 02 Juli 2012 23:00

Re: Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Nathea » 30 Juli 2015 19:27

Was ist "Tee ole". Hattest du auch Zucker mit in den Gärstarter gegeben? Für 48 Stunden Aktivität von Hefezellen sieht mir die Flüssigkeit nicht wirklich milchig genug aus. Vielleicht ist Deine Hefe einfach verhungert und hat Schimmel Platz gemacht.

Viele Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Columbo55
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 221
Registriert: 25 September 2005 23:00

Re: Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Columbo55 » 30 Juli 2015 20:30

Hmm direkt flasuchig sind sie eigentlich nicht, aber es bilden sich schon kleine Hügelchen an der Oberfläche :hmm: .

Tee Ole ist ein Getränk (google ;)) hab ich bisher die letzten male immer Problemlos für die Gärstarter verwendet.
Funktioniert bestens ohne Zucker zugabe weils schon süss genug ist.
Ist schon mächtig milchig, sieht man nur nicht so.

Nützt ja nix, ich werds entsorgen und neu ansetzen.
Nur schade, weil ich den dringend fürs Wochenende brauche.
Ansonsten müssen die Kirschen erstmal 1-2 Tage so im Ballon verbleiben.

Fröhliche Menschen und guter Wein sollten stets beisammen sein!!!


Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25907
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 Juli 2015 20:52

Stimme den Vorrednern zu: Flockenbildung kann man gelegentlich beobachten, aber ob es harmlos ist oder nicht lässt sich aus der Ferne schwer einschätzen. Ein Blick durch ein Mikroskop könnte helfen. Im Zweifelsfall: Besser entsorgen :(
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Columbo55
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 221
Registriert: 25 September 2005 23:00

Re: Gärstarter noch brauchbar?

Beitrag von Columbo55 » 30 Juli 2015 22:53

Vielen Dank an alle, habs sicherheitshalber entsorgt :| .
Lieber auf Nummer Sicher als einen 30-40 Liter Ansatz versaut.

Obwohl ichs mal nicht gleich hätte wegschütten sollen, und stattdessen mal eine Weile beobachten.
Naja nun ist er auf weiter Reise :pfeif: ...

Fröhliche Menschen und guter Wein sollten stets beisammen sein!!!


Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“