Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Antworten
Mo von Wimate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 01 November 2016 22:58

Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Mo von Wimate » 10 Februar 2018 18:07

Mein Wein hat jetzt endgültig sämtliche Gäraktivität eingestellt. Ist aber leider durch die viel zu lange Maischzeit noch viel zu trübe.

Kommt ein brauchbares Ergebnis raus, wenn ich den Wein, bevor ich ihn zum reifen in einen 5 Liter Ballon abfülle erst mal durch einen Wasserfilter jage?
Das soll die Sterilfiltration nicht ersetzen.

Grüßle
Mo

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1982
Registriert: 22 Mai 2012 00:00

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Chesten » 10 Februar 2018 18:15

Hmm... ich denke damir wirst du keine Freude haben das zu machen da, ich stark davon ausgehe das sich dein Filter sehr schnell zu setzen wird.
In der Regel sind Wasserfilter nicht für so stark trübstoffbelastete Getränke wie Weine ausgelegt.
Aber das hängst stark vom Modell ab.
Z.B. ein Osmosefilter wäre gänzlich ungeeignet dafür.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3084
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von 420 » 10 Februar 2018 18:35

Wein ist ja geschwefelt. Lagere ihn spundvoll in eine Bauchflasche und stelle ihn kühl. Meine Weine stehen draußen an der Kellertreppe. Und das bei minus 3 Grad. Das hilft bei der Klärung ungemein.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26176
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 10 Februar 2018 21:24

Bei den gängigen "Wasserfiltern" handelt es sich um Ionentauscher, meinst du so einen? Die ersetzen zweiwertige Ionen gegen einwertige. Was soll das beim (Nicht-Trauben-)Wein bringen?

Nein, das halte ich nicht für sinnvoll.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 500
Registriert: 04 Juli 2011 00:00

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Moneysac » 10 Februar 2018 21:46

Vielleicht ist auch so etwas in dieser Art gemeint? https://www.brita.de/
Wie dem auch sein. Halte es ebenfalls für keine gute Idee und verstehe auch nicht was du dir im Vergleich zu einer normalen Klärung erhoffst?

Mo von Wimate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 01 November 2016 22:58

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Mo von Wimate » 11 Februar 2018 17:15

Ja, ich meine so einen von Brita. Um ehrlich zu sein, weiß ich selbst nicht so genau, was ich mir erhoff(t)e. War einfach mal ein Gedankengang, den ich hatte. Auf jeden Fall lasse ich es :)




Edit: Hmmm, vielleicht wollte ich einfach etwas vom ersten Grobfilter sparen.

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1101
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Igzorn » 11 Februar 2018 23:18

Vergiss es. Selbstklärung bei niedrigen Temperaturen bringt viel mehr.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26176
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 Februar 2018 10:22

Nachmals betont: Mit einer "mechanischen Filterung" hat das nichts zu tun.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Mo von Wimate
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 39
Registriert: 01 November 2016 22:58

Re: Vorfiltern durch Wasserfilter sinnvoll?

Beitrag von Mo von Wimate » 16 Februar 2018 15:20

Danke nochmal für die Info, dass es nichts mit einer mechanischen Filterung zu tun hat.

Ich als Hobbywissenschaftler habe mir den Wikiartikel und zwei weitere verlinkte durchgelesen und fand das alles sehr interessant :)
Als ich dann in einer der verlinkten Artikel auf einen weiter verlinkten interessanten Artikel gestoßen bin, habe ich mich irgendwo in den Tiefen der Wikipedia mit unzähligen offenen Tabs verlaufen.

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“