Hilfe für Neueinsteiger :)

Igzorn
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 834
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Hilfe für Neueinsteiger :)

Beitrag von Igzorn » 13 Juni 2017 21:10

Wenn er schmeckt, solltest Du ihn trinken! :geek:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr.

Oxford400
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 31 Mai 2017 12:38

Re: Hilfe für Neueinsteiger :)

Beitrag von Oxford400 » 14 Juni 2017 08:17

Wirklich, 3 Monate noch stehen lassen mit der Hefe und den Apfelstückchen drinnen und dann erst abziehen?
Gut zu wissen, dachte mir das geht viel früher!
Danke jedenfalls;)

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1685
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Hilfe für Neueinsteiger :)

Beitrag von Chesten » 14 Juni 2017 10:19

Oxford400 hat geschrieben:Wirklich, 3 Monate noch stehen lassen mit der Hefe und den Apfelstückchen drinnen und dann erst abziehen?
Gut zu wissen, dachte mir das geht viel früher!
Wie schnell du deinen Wein trinken kannst hängt davon ab wie du den lagerungstabil bekommst.
Wenn du einen richtigen Weinfilter hast geht das auch schneller.
Aber für dich als Neuling ist beim ersten Wein solch eine Anschaffung etwas zu groß.
Also hast du eigentlich nur noch folgende Möglichkeiten:

Die Nachzuckermethode,
pasteurisieren
oder Süßstoffe.

Vom pasteurisieren und den Süßstoffen raten wir dir ab damit verschnandelst du einen Wein nur.
Beim pasteurisieren bekommst du einen Weinfehler Namens Kochgeschmack und die Süßstoffe schmeckt man noch nach Jahren unschön raus.

Bleib ohne Filter dir nur noch die Nachzuckermethode wie die auf der Homepage beschrieben ist um deinen Wein eine stabile Restsüße zu verpassen.
Und über den hohen Alkoholgehalt hat sich kaum jemand beschwert :lol: .

Die Nachzuckermethode ist hier gut beschrieben :

http://honigweinkeller.de/Met/met1.html#nachzucker
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zum Honigwein“