Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Antworten
harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von harlekin » 08 Oktober 2017 17:18

Hallo!

Ich würde gerne einen Kirschmet ansetzen und da die Kirschernte schon lange vorbei ist, ist meine Frage, welche Kirschen nehmt ihr? TK Ware oder aus dem Glas? Hat jemand eine gute Bezugsquelle?

Freue mich über Tipps.

Grüße

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1609
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von Chesten » 08 Oktober 2017 18:26

Tiefkühlware denke ich ist keine schlechte Wahl da, die Glasvariante du die nimmst sind die wohl gekocht wenn ich mich richtig entsinne.
Und Kochgeschmack willst du nicht im Wein haben !
Ich würde Sauerkirschen nehmen da die meist mehr Aroma haben als die Süßkirschen.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 369
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von NeoArmageddon » 08 Oktober 2017 18:46

Sauerkirschen/Schattenmorelle aus der Tiefkühltruhe. Meist von Real oder Edeka. An der Kasse staunen die immer nicht schlecht, wenn ich da mit 20 750g-Tüten anstehe.

Wichtig ist, dass keine Konservierungsstoffe wie Ascorbinsäure enthalten sind.

Und natürlich solltest du die TK Kirschen vor dem einmaischen auftauen. Plane dafür etwa 5-6 Stunden ein, am besten in der Badewanne, da die Tüten nicht immer dicht sind und beim auftauen auslaufen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25708
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 Oktober 2017 21:13

Ascrobinsäure ist "nur" Vitamin C, das stört nicht ;) Sorbinsäue/Sorbat sollte man als Zusatzstoff meiden.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 369
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von NeoArmageddon » 09 Oktober 2017 10:40

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
08 Oktober 2017 21:13
Ascrobinsäure ist "nur" Vitamin C, das stört nicht ;) Sorbinsäue/Sorbat sollte man als Zusatzstoff meiden.
Absolut richtig, da war ich in Gedanken wo anders :roll:

Bis jetzt habe ich aber erst einmal Früchte mit Zusätzen gesehen. Bei Edeka und Real sind alle soweit ich weiß alle TK Kirschen ohne Zusätze.

Eingemachte Kirschen sind hingegen häufig gezuckert und gesüßt. Musst du schauen, ob du das bei einem Met möchtest (mehr Zucker = weniger Honig).

harlekin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 29
Registriert: 10 März 2017 18:01

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von harlekin » 10 Oktober 2017 15:44

Alles klar. Dann schaue ich mal bei Real vorbei und putz schon mal die Badewanne ;)

Benutzeravatar
NeoArmageddon
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 369
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Kirschmet - Welche Kirschen nehmt ihr?

Beitrag von NeoArmageddon » 10 Oktober 2017 16:11

harlekin hat geschrieben:
10 Oktober 2017 15:44
Alles klar. Dann schaue ich mal bei Real vorbei und putz schon mal die Badewanne ;)
Die musst du hinterher putzen :lol:

Antworten

Zurück zu „Honigwein mit Früchten (Melomel)“