Schimmel oder Hefepilze?

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1460
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Schimmel oder Hefepilze?

Beitragvon Chesten » 07 Juni 2017 13:57

Die Homepage hat geschrieben:Energie braucht die Zelle zum Leben und zum Wachsen, Kohlendioxid kann entweichen. Was wird nun aus den Reduktionsäquivalenten, die sich beim Abbau der Glucose anhäufen? Das NAD, an welches die Reduktionsäquivalente gebunden sind, ist kostbar und muss regeneriert werden, damit es wieder für die Aufnahme neuer Reduktionsäquivalente dienen kann. Die atmende Zelle schleust dazu die Reduktionsäquivalente in die Atmungskette ein. Hier wird der Wasserstoff [H2] auf Sauerstoff (O2) übertragen, es entsteht Wasser (H2O). Damit aber nicht genug: Dies ist nicht nur ein eleganter Weg, um nicht gebrauchte Reduktionsäquivalente zu beseitigen, dabei entsteht auch noch eine Menge Energie in Form von ATP. Bei der Atmung dient also ein anorganischer Stoff, der Sauerstoff, als Endakzeptor für die Reduktionsäquivalente, die beim Abbau der Glucose anfallen.

Werfen Sie nun noch einen Blick auf Abbildung 3.2 und stellen sie sich vor, der Sauerstoff aus der Luft würde als Endakzeptor für die Reduktionsäquivalente nicht mehr zur Verfügung stehen. Was würde wohl passieren? Die Glycolyse und der Citratcyclus würden zum Erliegen kommen, weil sich Reduktionsäquivalente in der Zelle anhäufen würden. Letztlich würde alles NAD der Zelle als NADH2 vorliegen, wodurch die Glycolyse nicht mehr ablaufen kann. Die Zelle könnte keine Energie mehr produzieren und würde zugrunde gehen. Wohin also mit den Reduktionsäquivalenten?


Sprich wenn Sauerstoff vorhanden ist bildet die Hefe keinen Alkohol weil sie es nicht muss und sie mit Sauerstoff mehr Energie bekommt.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4684
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Schimmel oder Hefepilze?

Beitragvon Josef » 07 Juni 2017 20:24

Nun ja, wie weit man eine offene Gärung betreiben kann, kann ich natürlich nicht sagen. Wir versuchen ja, aus guten Gründen, so gut es geht den Sauerstoff von unseren Ansätzen fern zu halten.
Ein paar Prozente sollten da trotzdem bei rauskommen. Wenn man bedenkt, das bei uns sogar die reifen Pflaumen am Baum gären. :pfeif:

Aber alles nur Beobachtungen und nicht wissenschaftlich belegt. ;)
Vielleicht kann der Chef mehr dazu sagen.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25504
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Schimmel oder Hefepilze?

Beitragvon Fruchtweinkeller » 07 Juni 2017 21:17

Auch in Anwesenheit von Sauerstoff kann Saccharomyces gären, insbesondere bei hohen Zuckerkonzentrationen. Das nennt man nach dem Entdecker auch "Crabtree-Effekt".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1460
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Schimmel oder Hefepilze?

Beitragvon Chesten » 08 Juni 2017 11:27

Da trumpf der Chef wieder mit geheimen Spezialwissen auf :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25504
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Schimmel oder Hefepilze?

Beitragvon Fruchtweinkeller » 08 Juni 2017 21:10

Nee, so geheim ist's nicht, eher "irgendwann gelernt und halb vergessen" ;)

Für die Homepage habe ich das aber aktiv unterschlagen; das ist ein Sonderfall der für die Argumentation dort nicht wirklich relevant ist, da kann und sollte man einige Dinge auf wesentliche Aussagen reduzieren.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!


Zurück zu „sonstige Fragen zur Hefe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast