Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von tiga » 14 September 2010 21:29

Hallo
als wenn Pyrosulfitlösung mit etwas Zitronensäure noch nicht genug stinkt :schlecht:

Ich entkalke mit konz. HCl, entferne Lackreste mit NaOH, Schimmel an Mauerecken und auf der Zeltplane bekämpfe ich auch mit H2O2 30% und bin auch sonst nicht grade ein Weichei im Umgang mit Chemiekalien.
Wozu soll man im Privaten mit sowas hantieren?
Es gibt für nen kleinen Euro wunderbare Reiniger, die unkritisch im Handling sind und auch sicher wirken.
Beim täglichen Umgang im industriellen Masstab kann man sicher einige Euros sparen, wenn man in Schutzausrüstung investiert und dann mit sowas arbeitet. Im Haushalt rechnet sich sowas aber nicht
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von Ehli » 15 September 2010 23:31

Leut's bitte bleibt auf dem Boden. :|
Bitte denkt immer daran: "Dreck macht Speck".
Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ich bei der Lebensmittel Verarbeitung bzw. der Fruchtweinproduktion in Punkto Sauberkeit nachlässig wäre, jedoch harte Chemie strikt ablehne.
M.E. kommen die meisten Allergien von zu sehr übertrtiebener Hygiene mit zu scharfem Mitteln, die selbst die unseren Körpern zuträglichen Keimen den Garaus machen.
HCL ins Rohr... ich verwend die gute alte Spiral wenn's Not tut. Muss ja nicht unbedingt hinterher aus der Toilette trinken wollen :mrgreen:
Warte Drauf bis einer vorschlägt seine 20 Liter Wein unter Laborbedingungen zu vergären.
Gruß Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von tiga » 16 September 2010 09:56

Hallo
Ehli hat geschrieben: ...
Warte Drauf bis einer vorschlägt seine 20 Liter Wein unter Laborbedingungen zu vergären.
...
Könnte ich ja mal versuchen, aber warum? :D
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6841
Registriert: 13 August 2007 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von JasonOgg » 16 September 2010 13:43

tiga hat geschrieben:Wein unter Laborbedingungen zu vergären.
Hey, willst Du jetzt doch in's Geschäft einsteigen?
duck und Kopf einzieh

Meinen Dreckanteil bekomme vom Naschen beim Pflücken, meinen Speck vom Trinken. 8-)

Dazwischen versuche ich so sauber wie es mir möglich zu arbeiten, aber ich versuche halt Risiken für mich zu vermeiden. Also keine harten Reiniger (aber was ist mit Pit?), doch wenn es nötig ist, dann ist HCl ein guter Helfer beim Reinigen von Vinometern, Pipetten, etc.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Ehli
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1989
Registriert: 01 November 2006 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von Ehli » 16 September 2010 18:18

Soweit unisono :D
JasonOgg hat geschrieben: Also keine harten Reiniger (aber was ist mit Pit?), doch wenn es nötig ist, dann ist HCl ein guter Helfer beim Reinigen von Vinometern, Pipetten, etc.
Ich hab halt noch nie gehört, dass sich einer mit PIT die Griffels verätzt hat. :mrgreen:
Vinometer -> HCL :?: nen Schluck auf die Traube und Du brauchst ein neues. Is mir zu riskant. Sofort spülen und eventuelle Kalkablagerungen (die hab ich immer) mit Essig oder Citro Essenz rausspülen. Dauert zwar länger aber ausser einer Mopedbatterie über den Winter gibt's bei mir keine "harten" Säuren im Haus.
Andy
Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill


Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1357
Registriert: 18 September 2007 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von MetNewbi » 16 September 2010 19:26

Hallo,

früher habe ich mit HCl und H2O2 meine Leiterplatten geätzt. Funktionierte prima und ganz ohne warm machen und man konnte sehen, wie sich was tat. Noch dazu war die Lösung mehrmals verwendbar. Ein paar ml Peroxid dazu und die Lösung war wieder scharf.
Aber Dank einiger Chaoten und Hobbyterroristen die meinten, daraus unbedingt ATP herstellen zu müssen, gibts kein H2O2 mehr für Privatpersonen ?-|

Gruß Gerald
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von matzl0505 » 16 September 2010 19:35

Metnewbi hat geschrieben:Aber Dank einiger Chaoten und Hobbyterroristen die meinten, daraus unbedingt ATP herstellen zu müssen,

Sicher ATP?
Davon produzier ich täglich über 30kg.
Du übrigens auch :D

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1357
Registriert: 18 September 2007 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von MetNewbi » 16 September 2010 20:09

ATP oder auch TATP Acetonperoxid oder trimeres Acetonperoxid (Wikipedia klärt auf)
Als vor ein paar Jahren in England ein paar Turbanträger hopps genommen wurden und die verschärften Kontrollen und das Verbot von Flüssigkeiten an Board von Flugzeugen kam, war im Fernsehen nur von ATP die Rede und ich habe mich im Netz erst mal schlau gemacht, was da abging.
In Deutschland hatte die sogenannte Sauerlandgruppe ein paar Kanister H2O2 in der Garage stehen, als sie von ein paar uniformierten Herren Besuch bekamen :twisted:
Seit dem ist das Zeug nicht mehr frei verkäuflich.
Irgendwann werden sicherlich noch Küchenmesser verboten ?-|
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von tiga » 16 September 2010 20:27

Hallo
da isses ja gut, dass ich noch 20 l von dem Zeug im Keller habe :twisted:

Edit sagt: natürlich meinte ich H2O2 und nicht TATP :schlecht:

Bei TATP hätte ich Angst es herzustellen ?-|

[Dieser Beitrag wurde am 16.09.2010 - 20:37 von tiga aktualisiert]
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26176
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 September 2010 20:29

Matzl meint ein anderes ATP :D

Ist der Umsatz wirklich so groß? Das wusste ich noch nicht.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von matzl0505 » 16 September 2010 20:49

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Ist der Umsatz wirklich so groß? Das wusste ich noch nicht.
Ich auch nicht, steht aber zumindest hier. Wobei mir die 0,5kg/min doch etwas viel vorkommen.

de.wikipedia.org/wiki/Adenosintr … ntrationen

@Metnewbi:
Weiß scho, mir war nur die Abk. dafür net geläufig.

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
MetNewbi
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1357
Registriert: 18 September 2007 00:00

Ballonreinigung mit H2O2/Peressigsäure

Beitrag von MetNewbi » 16 September 2010 21:05

@ FWK, das war mir schon klar, das Matzl AdenosinTriPosphat meinte :D

@ tiga, freu dich dran und erzähl's nicht so laut. Sonst bekommst du noch Besuch durch die die geschlossene Tür ?-|

Ein paar ml habe ich auch noch, aber das Zeug ist schon ca. 15 Jahre alt und hat sich inzwischen sicherlich in Wohlgefallen aufgelöst.
So einen Zauber gabs nicht mal zu DDR Zeiten. Ich hatte da so eine gute alte Drogerie mit einem alten Drogisten, da gabs Chemikalien ohne Probleme.
Wie gesagt, es gibt die unterschiedlichsten Rezepturen, um das Kupfer von Leiterplatten zu ätzen. Eisen(III)chlorid ist braun und man sieht nichts. Ammoniumpersulfat und Natriumpersulfat (von einigen Bastlern auch spöttisch "Lutschsalz" genannt) muß erwärmt werden ist nicht besonders schnell und die Lösung zerfällt.
Salpetersäure (auch nicht mehr an Privatpersonen verkäuflich) gibt beim Ätzen giftige Stickoxide ab und greift den Schutzlack der Leiterbahnen ebenfalls an.
Das Beste war halt verd. Schwefelsäure oder verd. Salzsäure mit ein paar ml Peroxid. Man konnte mit der Menge an H2O2 die Ätzgeschwindigkeit bestimmen und die Lösung reaktivieren. Ätzzeiten von 1-2min für 25µ Kupfer waren normal ohne besonders viel Peroxid zu nehmen. Das war für mich eigentlich die beste und billigste Ätzlösung.
Das Ätzen erfolgte auf mindestens 3 Reaktionswegen: zum einen wurde Kupfer vom Peroxid oxidiert und das Oxid von der Säure gelöst. Dann wurde aus der Salzsäure freies Chlor erzeugt, das mit dem Kupfer reagierte und als Salz in Lösung ging und drittens wurde Kupferchlorid zu Kupferoxiclorid oxidiert, was sekundär auch noch ätzte.
Wo einst meine Leber war
ist heute eine Minibar

Antworten

Zurück zu „Sauberkeit und Sterilität“