Neuling mit Massig Fragen

Verwendung der nötigen Zutaten
Patrik
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 13 Oktober 2016 14:07

Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Patrik » 14 Oktober 2016 15:32

Bin noch ganz neu in dem Gebiet. Maische und Saftgärung habe ich gelesen. Nun habe ich aber im Forum mehrere Beiträge gefunden in dem Saft aus dem Laden oder andere Zutaten wie Tee verwendet wurden. Deswegen hätte ich da einige Fragen zu den Zutaten.

1. Auf was muss ich achten wenn ich Saft kaufe ? Was Muss drin sein und was darf nicht drin sein.
2. Da manche auch Ahornsirup verwenden wirft das die Frage auf ob auch andere Sirups wie Karamell oder gekaufte wie Pistaziensirup gehen.
3. Woraus sich daraus die Frage ergibt ob Pistaziensirup besser ist oder man eher echte Pistazien (oder auch andere Nüsse bzw. Kerne wie Pinien) verwendet.
4. Wie wird der Wein aus Pfefferminze, Zitronenmelisse oder Tees ?
5. Wie sieht es mit anderen Flüssigkeiten aus ? Z.B Limo. Also Tonic-Water oder Cola Wein. Keine Panik nur rein Beispiel Cola Wein wäre mir zu amerikanisch.
6. Wie stark verringert sich der Fruchtgeschmack beim Wein im Gegensatz zu Saft oder Limes ? Muss ich bei Kirsch-Rosmarin, Erdbeer-Estragon, Ananas-Salbei und Co die Kräutermenge reduzieren.
7. Kann ich die Maische weiter verarbeiten. Habe im Moment eine Kiwi Likör angesetzt und wenn der Fertig ist nehme ich das ab gefilterte (keine Ahnung wie man das bei Likör nennt) werfe etwas Quark und Eier dazu und mache einen Kiwi Käsekuchen draus. Geht das mit der Maische vom Wein auch ?

Wäre toll wenn jemand zu Nuss, Limo, Sirup,… Weinen Rezepte hätte.

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1615
Registriert: 21 Mai 2012 23:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Chesten » 14 Oktober 2016 16:37

Wenn du ganz neu auf dem Gebiet der Weinherstellung bist solltest du am besten mit einen ganz normalen Wein Anfangen und nicht mit den Exoten.

Um aus etwas Wein zu machen muss da drin vergärbarer Zucker sein alles andere soll nur Geschmack in den Wein bringen.
Nüsse sind zum vergären gar nicht geeignet ! Da sie keinen Zucker enhalten und was noch erschwerden dazu Öle diese sich bekanntlicheweise nicht mit Wasser mischen lassen. Also wenn du Nüsse in deinen Wein tust wird der Geschmack von den Nüssen gar nicht in den Wein übergehen.
Außderm kannst du ein Problem mit Methanol und andern Füselölen bekommen wenn du Nüsse länger im Ansatz mitvergärst!

http://fruchtweinkeller.de/

Hier gibt es Sinnvolle Rezepte aus denen auch was Leckeres wird !
Außerdem stehen da auch die Grundlagen die dir wohl fehlen.
"Die einzig stabile Währung ist Alkoholsche Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:

http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Bahnwein
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 233
Registriert: 27 September 2014 20:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Bahnwein » 14 Oktober 2016 18:07

Chesten hat geschrieben:Nüsse sind zum vergären gar nicht geeignet ! Da sie keinen Zucker enhalten und was noch erschwerden dazu Öle diese sich bekanntlicheweise nicht mit Wasser mischen lassen. Also wenn du Nüsse in deinen Wein tust wird der Geschmack von den Nüssen gar nicht in den Wein übergehen.
Ich habe es noch nie ausprobiert, daher ist das jetzt eine Verständnisfrage: Bei der Gärung entsteht doch Alkohol, und dieser ist durchaus in der Lage dazu Öle zu lösen und Aromen aufzunehmen. Also eventuell auch Nussaromen. Ob diese gärungsstabil sind und später zu einem nussigen Aroma führen, ist natürlich eine andere Sache. Zucker muss natürlich irgendwoher vorhanden sein.

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Josef » 14 Oktober 2016 20:05

Man kann durchaus aus Haselnüssen einen sehr leckeren Wein herstellen.
Natürlich sind die Nüsse nicht der Zuckerlieferant schlecht hin, aber das sind Blüten für zB. Hokunderblütenwein auch nicht.
Zucker und Säure müssen zugefügt werden.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 25719
Registriert: 28 März 2004 23:00
Kontaktdaten:

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 14 Oktober 2016 21:47

Hallo Patrik,

Hallo und hier hast du meinen Senf :) :

Ja, Alkohol löst Aromen und Öle, allerdings sind nicht alle vom Alkohol gelösten Aromen in jeder möglichen Dosierung auch erwünscht. Vor allem Bitterstoffe können bei langen Verweilzeiten im Übermaß in den Wein übertreten und andere Geschmäcker überdecken. Das ist ein Grund warum man bei Maischegärungen nicht endlos lange mit dem Apressen wartet bzw. warum man bei einem moderaten Alkohlgehalt abpresst. Hier im Forum gibt es beispielsweise diverse Berichte von Nuss- und Tee-Weinen (letztere vor allem in Verbindung mit Honig), dazu bitte einfach mal suchen.

Zucker uns Säure (und der aus Zucker gebildete Alkohol) sind für die Weinharmonie wichtig. Du kannst zB Nüsse zur Aromatisierung verwenden, musst aber für alternative Zucker- und Säurequellen sorgen. Insofern ist der dir gegebene Rat nicht verkehrt: Mach erst einmal einen "einfachen" Wein um ein Gefühl für die Sache zu bekommen. Danach kannst du beispielsweise einen hellen Traubensaft vergären, das ergibt einen relativ neutralen Wein mit einem angemessenen Säuregehalt den du nach der Gärung aromatisieren kannst. Das hat den Vorteil dass du den Geschmack regelmäßig kontrollieren und den Versuch abbrechen kannst sobald dir der Geschmack zusagt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Patrik
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 13 Oktober 2016 14:07

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Patrik » 16 Oktober 2016 11:05

Trauben und Met Wein kann ich nicht viel abgewinnen. Beides bekomme ich ohne Probleme auch in guter Qualität im Laden. Zum einen möchte ich eben das machen was man nicht ohne weiteres bekommt. Zum anderen reizt mich das experimentieren.

Du kannst aus Nüssen auch tolle Liköre machen. Allerdings ist da ja von Anfang an der Alkohol da. Daher die Überlegung ob man die Haselnüsse nicht erst später zu gibt da sonst zu viele Bitter und andere unerwünschte Stoffe extrahiert werden. Oder ob ich einen Haselnuss Sirup nehme.

@ Josef
Kannst du mir pls den Link ,oder das Rezept selbst, für den Haselnuss Wein posten.

Da ich Met nicht so mag dachte ich an eine Abwandlung von Kaffee zu Matcha Wein.
Habe aber nur Kaffee Wein Rezepte gefunden.
http://winemaking.jackkeller.net/request110.asp

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Josef » 16 Oktober 2016 11:26

Ich habe 1Kg klein gehackte Haselnüsse auf 10 Liter Wasser genommen und dann die üblichen Zutaten.
Nicht gekocht einfach kalt angesetzt und nach 2 Wochen die Maische abgepresst.

Patrik
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 13 Oktober 2016 14:07

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Patrik » 16 Oktober 2016 13:14

Übliche Zutaten heißt Hefe, Hefenärsalz, Antigel & Säure ?
Wie stakt Gärt der ? Würde einen kleine Versuchansatz machen also 300 g Haselnuss & 3 Liter Wasser.

Nachtrag
Was für eine Hefe hast du genommen ? Sherry ?

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Josef » 16 Oktober 2016 22:20

Oh man, ich habe gerade mal nachgeschaut, das ist 13 Jahre her das ich den Wein zum letzten mal angesetzt habe. :oops: Kinder wie die Zeit vergeht. :ugeek:
Wie er gegärt hat, weiß ich auch nicht mehr, aber die Hefe war Portwein.

Patrik
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 19
Registriert: 13 Oktober 2016 14:07

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Patrik » 17 Oktober 2016 13:38

Hast du auch andere Nüsse wie Mandeln, Walnuss, Pistazien oder Pinienkerne oder Kokosnuss probiert ?

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4706
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von Josef » 17 Oktober 2016 14:34

Es waren überwiegend Haselnüsse, ein paar Walnüsse waren auch dabei.
Einmal habe ich Erdnüsse probiert, das wurde vom Geschmack her gar nichts, irgendwie widerlich. Den habe ich entsorgt. Weitere Sorten habe ich nicht mehr getestet.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6771
Registriert: 12 August 2007 23:00

Re: Neuling mit Massig Fragen

Beitrag von JasonOgg » 18 Oktober 2016 07:28

Ich habe mal die Suche angeworfen und habe diesen und jenen Thread gefunden.

Josefs Wein kenne ich nicht, aber Hanisch hatte mal einen zur FWT mitgebracht, der war lecker haselnussig.

Aber falls dieser Thread jetzt zum Nusswein-Thread wird, dann sollten wir lieber einen neuen aufmachen mit einem Betreff den man wiederfinden kann :hmm:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Zutaten“