NEULING Wer gibt etwas Start- oder Nachhilfe :-))

Verwendung der nötigen Zutaten
Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2926
Registriert: 26 September 2011 23:00

Re: NEULING Wer gibt etwas Start- oder Nachhilfe :-))

Beitrag von 420 » 28 August 2015 22:07

Spreewaelder hat geschrieben: Was ich bisher gefunden habe, genügt nicht da in den meisten fällen zwar von Süße, Säuregehalt oder Alkoholgehalt geschrieben wird, jedoch nicht wie groß der sein sollte und was und wieviel man dazugeben muß, um die gewünschen Daten zu erreichen. :?:
Wie gesagt ich bin Neuling :roll:
Danke nochmal
Andreas aus dem Spreewald
Dann schaue mal hier. Ähnliche Menge, nur Maischegärung, aber incl. der Berechnungen und der Zutaten.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 144
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: NEULING Wer gibt etwas Start- oder Nachhilfe :-))

Beitrag von Ake » 29 August 2015 11:07

Spreewälder, du solltest dir mal die Homepage (siehe Banner) zu Gemüte führen. Dort ist aufgeführt, welches die Mechanismen hinter den verschiedenen Wirkungen sind. Da so ziemlich jeder hier die gelesen hat, steht im gesamten Forum recht selten erklärt wie viel man hinzugibt, sondern nur was man als Ziel setzt. Ausnahmen, wenn man das Gefühl hat sich grad zu verrennen, bestätigen natürlich die Regel ;)
Ergo nachmittag Zeit nehmen, Homepage an den passenden Stellen durchlesen, Papier und Taschenrechner rausholen und ausrechnen, was du brauchst. Und bei Gelegenheit den Rest lesen, fand es war n sehr interessantes Material und hat n guten Überblick über die Thematik gebracht, um auch nicht akute Fehlerquellen im Blick behalten zu können.

metreserve
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 174
Registriert: 19 Oktober 2014 08:10

Re: NEULING Wer gibt etwas Start- oder Nachhilfe :-))

Beitrag von metreserve » 31 August 2015 14:43

Hallo Spreewaelder!

Ohne jetzt jede Antwort genau gelesen zu haben will ich Dir nur soviel sagen: Mach es gleich richtig! Les Dich in die FWK Seite rein und mache Dir einen einen sauleckeren, ausgewogenen Wein der Dir und Deinen Freunden viel Spaß machen wird. Man wird ob der vielen Infos kurz erschlagen, aber es lohnt sich. Jedesmal wenn ich etwas vernachlässigt und nicht auf einige Vorgehensweisen oder Zutaten die hier auf der Seite beschrieben werden verzichtet habe, war es einfach nichts.
Wenn Du nur einen 10L Ansatz hättest, würd ich ja sagen Du machst einfach mal und das wird schon irgendwie trinkbar sein. Bei der Menge wärs aber echt schade um die Brombeeren.

Antworten

Zurück zu „Zutaten“